Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Wir sind immer wieder auch im Fernsehen, etwa in der ARD, im Rundfunk oder in Videobeiträgen zu sehen und zu hören. Die entsprechenden Medien stellen das Bild-/Ton-/Videomaterial zur Verfügung. Wir werden regelmäßig in den Medien interviewt & zitiert. Das Bildmaterial stammt vom jeweiligen Medium. Wir werden regelmäßig in den Medien interviewt & zitiert. Das Bildmaterial stammt vom jeweiligen Medium.  

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

{Presse} Freundschafte mit Kollegen im Büro: Die Grenzen zwischen Beruf & Privatleben

Die Grenzen zwischen beruflichen und privaten Aspekten verschwimmen immer mehr. Wie sieht es aus, Kollegen zu Freunden werden? Best of HR – Berufebilder.de®

Zusammenarbeit erzeugt Nähe

Wenn zwei Menschen tagein, tagaus zusammenarbeiten, können ihre Interaktionen und Gespräche schnell vertraulich werden. Der Arbeitsplatz kann eine Quelle großer Freundschaft und des Lernens für diejenigen sein, die sich die Zeit dafür nehmen. Dabei ist es so unglaublich wie sehr man Menschen durch das Berufsleben kennenlernt und dennoch immer so selten Freundschaften schließt. Eine Absage wie erfolgreich sieht man bei fünfzig Prozent der Menschen.

Wenn im Job Freundschaften fürs Leben entstehen

Vor allem in riskanten Berufen entstehen schnell Freundschaften für das Leben. Umso wichtiger ist es, dass man sein persönliches Verhältnis Schritt für Schritt aufbaut. Vor allem wer gerade in einem neuen Job anfängt, hat die Wahl zwischen zwei Jobsituationen, die sehr unterschiedlich sind. Einerseits ist der neue Job interessant und man hat einige Freunde dort, oder man hat vielleicht noch Kollegen in einem anderen Job, die man gut kennt. Genau zu diesem Themenkomplex wurde ich nun mehrfach in der Presse interviewt.

Interview in der Deutsche Welle: Konflikte vorprogrammiert – wenn berufliche Belange zu privat werden

Olga Sosnytska von der russischen Redaktion der Deutschen Welle hat vor einiger Zeit ein Interview mit mir zum Thema „Freundschaften im Büro“ gemacht. Darin habe ich erzählt, wie man mit Leuten gut auskommt und inwieweit sich Berufliches und Privates im Berufsalltag vermischen sollten. Olga Sosnytska hat dazu auch einen Online-Beitrag verfasst, der hier erschienen ist. Was mich freut: In dem Artikel wird auch Robindro Ullah von der Deutschen Bahn zitiert, der sinngemäß sagt, dass man Privates und Berufliches immer weniger trennen kann. Auch das hat er an anderer Stelle schon auf Deutsch gesagt, nämlich im Interview mit mir.

Interview auf ZEIT ONLINE: Freund oder Kollege? Wenn die Grenzen verschwimmen

Meine Kollegin Tina Groll hat für ZEIT ONLINE ein Interview mit mir zum Thema „Freundschaft am Arbeitsplatz“ gemacht. In Zeiten, in denen die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben immer mehr verwischen, ist dieses Freundschafts-Kollegen-Ding ein ausgesprochen wichtiges Thema. Denn auch wenn es sich positiv auf die Arbeit auswirken kann, wenn sich Kollegen gut verstehen: M.E. muss man sich auch klar machen, dass nicht jeder Büro- oder Internetfreund auch ein wirklich guter Freund ist. Und spätestens wenn befreundete Kollegen befördert, entlassen oder versetzt werden, sind auch private Konflikte oft vorprogrammiert – mit durchaus negativen Auswirkungen auf den Job. Das gesamte Interview kann man hier lesen: http://www.zeit.de/karriere/beruf/2010-07/freundschaft-kollegen-buero

Interview im Generalanzeiger: Freizeit verbringen mit Freunden und Kollegen

Ein ebenso spannendes Thema sind Freizeitaktivitäten, die man zum Beispiel mit Kollegen durchführen kann. Das gilt selbst dann, wenn man nicht so viel Geld hat. Zum Thema „Freizeit muss nicht teuer sein“ erschien im März 2006 ein Beitrag von Julia Hornstein im Bonner Generalanzeiger. Titel: Mit freunden Wandern. Darin ging es um unterschiedliche Vorschläge zur kostengünstigen Freizeitgestalltung mit Freunden und Bekannten.

Fazit: Bei Freundschaften unter Kollegen kommt es auf das Vertrauen an

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Übergang von der Zusammenarbeit zur Freundschaft mit vielen Herausforderungen verbunden ist, aber die Ergebnisse sind es wert. Viele Beispiele zeigen zudem, dass eine gute Arbeitskultur eine starke Basis für zukünftige Geschäftsaktivitäten sein. Es geht um Vertrauen und Nähe und darum, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.

Individuelles eBook nach ihren Wünschen kaufen

Sie wollen ein Buch zu einem Thema Ihrer Wahl? Wir stellen gerne ein Buch nach Ihren Wünschen zusammen und liefern in einem Format Ihrer Wahl. Bitte schreiben Sie uns unter support [at] berufebilder.de

62,61 Jetzt buchen

Corporate Publishing und Beratung

Sie wollen publizieren, Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

3 Antworten zu “{Presse} Freundschafte mit Kollegen im Büro: Die Grenzen zwischen Beruf & Privatleben”

  1. Christine Hartmann sagt:

    RT @SimoneJanson: Interview mit mir in der Deutschen Welle auf russisch: Thema Freundschaften im Büro

  2. KompetenzPartner sagt:

    Interview mit mir in der Deutschen Welle auf russisch: Thema Freundschaften im Büro: Olga Sosnyt…

  3. Simone Janson sagt:

    Interview mit mir in der Deutschen Welle auf russisch: Thema Freundschaften im Büro

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch