EnglishGerman

Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Beim Thema Leistung geht es darum, wie Frauen und Männer ihren Erfolg „an den Mann“ bzw. „an die Frau“ bringen. Das unterscheidet sie nämlich stark von Männern.

frauen-sprechen-leistungen


Hier schreibt für Sie:

 

cristina_murderlakCristina Muderlak Leiterin des Instituts DIALOG – Coaching und Stimme.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Männer sprechen über ihre Kompetenzen

Nicht selten fällt es Männern deutlich leichter, über ihre Kompetenzen zu sprechen und entsprechende Anerkennung wie selbstverständlich einzufordern. Ich kenne jedenfalls deutlich mehr Männer als Frauen, die dabei auch mal „auf den Putz“ hauen und ihre Leistung verbal wie körpersprachlich als tolle Leistung anpreisen.

Damit haben sie häufig Erfolg und ernten viel Bewunderung. Andere erinnern sich später ihrer und kommen bei Bedarf auf sie als „Spezialisten“ zum Thema zurück.

Der Chef muss doch sehen, was ich leiste!

Im Gegensatz dazu ist Paulinas Klage kein Einzelfall aus der Riege meiner Kundinnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines „high potential“-Karriere-Workshops hatten im Laufe des Tages ihre persönlichen Kompetenzen herausgearbeitet, sollten diese nun visualisieren und Ziele mit den dazu erforderlichen nächsten Schritten formulieren.

Dann kam Paulina an die Reihe, Absolventin einer englischen Elite-Universität und seit 3 ½ Jahren als Physikerin in einem anspruchsvollen Konzern tätig. Bei ihr hatte sich über die Zeit einiges an Ärger aufgestaut, und sie war froh, ihm Luft machen zu können. Sie schimpfte:

„Seit Längerem habe ich das Gefühl, förmlich auf der Stelle zu treten und karrieretechnisch einfach nicht voranzukommen. Doch meine männlichen Kollegen werden mir mit Leichtigkeit vorgezogen, nur weil die sich ständig mit ihrem Tun ‚brüsten‘ und vor Hinz und Kunz darüber prahlen. Jede Kleinigkeit behandeln die, als ob sie ein Riesending gewuppt hätten! In Schule und Uni war ich immer sehr gut und habe entsprechende Noten dafür bekommen. Jetzt bringe ich ebenso gute Ergebnisse, kann mich aber anstrengen, wie ich will – es merkt keiner, außer ich posaune es laut umher! Ich kann und will einfach nicht akzeptieren, dass mein Chef das nicht von sich aus sieht. Es kann doch nicht sein, dass ich ihm alles extra nochmal unter die Nase reiben muss, was ich wie toll gemacht habe. Dazu ist er doch mein Chef, dass er sieht, was ich alles leiste?!“

Frauen müssen mehr Hemmungen überwinden

Paulina stellte gar die Gesellschaft in Frage, in der man Ellenbogen brauche und in der man quasi mit Hauen und Stechen eher vorankäme als mit konstant guter Leistung. Daraufhin brach eine rege Diskussion los, in der wieder einmal sichtbar wurde, dass Frauen deutlich mehr Hemmungen überwinden müssen, wenn sie über ihr Tun reden sollen oder wollen.

Einige der erfahreneren Frauen sagten, ebenso wie die meisten Männer in der Runde, klipp und klar, wie wichtig es sei, von sich zu erzählen, um in die Riege der „high potentials“ aufgenommen zu werden.

Dem Chef beim kommunizieren zuarbeiten

 

Die Frauen beschrieben dabei aber auch, dass das für sie ein „echter Lernprozess gewesen sei“. Am hilfreichsten sei dabei die Erkenntnis gewesen, dass der Chef einfach darauf angewiesen sei, dass ihm die Mitarbeiter auch hierin „zuarbeiten“.

Oder anders ausgedrückt: Man muss dem Chef schon sagen, was man leistet. Er habe ja genug damit zu tun, das Gesamtprojekt und seine Vorgesetzten im Auge zu haben, wodurch er das Einzelne schon mal aus dem Blick verliere.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 159 Leser nach Google Analytics
  2. 20 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. MAführenUnternehmen
    MAführenUnternehmen

    RT @SimoneJanson: Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber – (Beitrag via Twitter) meRiqqYh5B

  2. MAführenUnternehmen
    MAführenUnternehmen

    RT @KanzleiJob: Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber: Beim Thema Leistung geht es daru… http://t.…

  3. DIE FÜHRUNGSKRÄFTE
    DIE FÜHRUNGSKRÄFTE

    RT @KanzleiJob: Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber: Beim Thema Leistung geht es daru… http://t.…

  4. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber: Beim Thema Leistung geht es daru… (Beitrag via Twitter) fpalQCLwtH

  5. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) MWmVgQtqeA

  6. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber: Beim Thema Leist… (Beitrag via Twitter) StCLkkYAOh #Beruf #Bildung

  7. Berufebilder
    Berufebilder

    Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber – (Beitrag via Twitter) EjoxenpID1

  8. Simone Janson
    Simone Janson

    Wie Frauen in Führungspositionen scheitern – 2/4: Tue Gutes und rede darüber – (Beitrag via Twitter) meRiqqYh5B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.