Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine sowie eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

  • Karriere im Umbruch {+AddOn nach Wunsch}
  • eCommerce – Chance für Unternehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Ziele richtig setzen & erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • eLearning – virtuell eigenständig lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Neustart statt Midlife Crisis {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg über Nacht {+AddOn nach Wunsch}
  • Mindset Shift! Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt {+AddOn nach Wunsch}
  • Bewerbung richtig schreiben {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Stunde der Sieger – Achtsamkeit statt Kampf {+AddOn nach Wunsch}
  • Denk dir die Welt schön & gib die Schuld den andern {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache – Menschen lesen & verstehen {+AddOn nach Wunsch}
  • Agiler Führen mit Hirn & neuer Autorität {+AddOn nach Wunsch}
  • Gewinn die Rat Race {+AddOn nach Wunsch}
  • Führungskraft – was jetzt? {+AddOn nach Wunsch}
  • Produktivität planen & steigern {+AddOn nach Wunsch}
  • Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress undamp; zu viel Arbeit {+AddOn nach Wunsch}
  • Leichter Einfacher Besser Leben & Arbeiten {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Führung fit für die Zukunft {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Kunst der Business-Verführung {+AddOn nach Wunsch}
  • Umsatz steigern & mehr Geld im Verkauf {+AddOn nach Wunsch}

Fluggastrechte auf Geschäftsreisen: Ihr Anspruch auf Schadensersatz für verspätete & annullierte Flüge

Bisher 6534 Leser, 4131 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Gerade Geschäftsreisende, die häufig fliegen, müssen sich immer wieder mit Flugausfällen, Verspätungen und langen Wartezeiten herumschlagen. Doch oft sind Schadensersatzansprüche möglich.

Fluggastrechte auf Geschäftsreisen: Ihr Anspruch auf Schadensersatz für verspätete & annullierte Flüge

Ausfälle auf Geschäftsreisen: Nicht einfach hinnehmen

Werden Geschäft-Reisende auf dem Weg zu wichtigen Terminen von ihrer Fluggesellschaft im Stich gelassen, hat dies meist weitreichende Folgen. Ob stundenlanges Warten am Flughafen oder in einem stehenden Flugzeug auf dem Rollfeld, ewige Verzögerungen beim Boarding oder die wachsende Unsicherheit aufgrund der mangelnden Kommunikation vor Ort – Verspätungen, Ausfälle und Airport-Chaos sind nie ein Spaziergang. Für die betroffenen Kunden sind solche Zwischenfälle immer ein Desaster.

Reisende müssen das aber nicht einfach hinnehmen. Denn glücklicherweise haben Passagiere bei einem Flugausfall umfassende Rechte. In vielen Fällen haben Fluggäste bei einem Flugausfall Anspruch auf Entschädigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten oder eine Erstattung der Ticketkosten für den ausgefallenen Flug sowie auf Versorgungsleistungen am Flughafen.

Schadensersatz-Ansprüche richtig einfordern

Trotzdem wissen noch immer viele Reisende nicht, dass sie überhaupt einen Schadensersatz fordern können, wenn sie unverschuldet verspätet ankommen oder ihre Reise komplett ausfällt. Es ist wichtig zu wissen, auf welche Art von Entschädigung Sie Anspruch haben, bevor Sie einen Anspruch überhaupt geltend machen können.

Hierbei helfen juristische Dienstleister wie http://www.flugrecht.de weiter: Sie bieten kostenlose Informationen und Beratung und setzten die Ansprüche der Passagiere gegenüber den Fluggesellschaften durch. Dazu bündeln sie Ausgleichsansprüche und übergeben diese an erfahrene und spezialisierte Anwälte für Reiserecht. Kunden müssen dabei nicht in Vorleistung gehen: In der Regel übernehmen die Dienstleister alle Anwalts- und eventuelle Gerichtskosten und verlangen keine Bearbeitungsgebühren, sondern ein rein erfolgsbasiertes Honorar der tatsächlich geleisteten Ausgleichszahlung.

Warum überhaupt Entschädigungsansprüche geltend machen?

Gründe für Schadensersatzforderungen gibt es einige. Wenn Ihr Flug verspätet ist oder annulliert wurde, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung durch die Fluggesellschaft. Wenn Sie von einem Flug gestrichen werden, haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung. Und wenn Ihr Gepäck verloren geht oder beschädigt wird, haben Sie Anspruch auf Erstattung durch die Fluggesellschaft. Wenn Sie Ihre Rechte als Fluggast kennen, können Sie die Entschädigung erhalten, die Ihnen zusteht, wenn Ihre Reisepläne durchkreuzt werden.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Gerade in Deutschland gibt es zahlreiche Arbeitskämpfe – von Warnstreiks an einzelnen Flughäfen bis hin zu deutschlandweiten Streiks ganzer Airlines. Doch auch in beliebten Urlaubs-Ländern wie Frankreich, Italien, Griechenland kommt es immer wieder zu Arbeitsniederlegungen durch Fluglotsen oder Piloten, bei denen Flughäfen oder sogar der gesamte Flugraum gesperrt werden. Dazu kommen krankheitsbedingte Ausfälle und Mangel an Abfertigungspersonal, z.B. in der Security, die dazu führen können, dass Fluggäste ihren geplanten Flug gar nicht erst erreichen.

Ein weiteres häufiges Problem ist, dass die Fluggesellschaften ihre Flüge ständig überbuchen. Sie tun dies, weil sie wissen, dass einige Passagiere ihre Flüge stornieren oder nicht antreten werden. Das ist zwar frustrierend, aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Rechte als Fluggast kennen, falls Sie jemals von einem überbuchten Flug betroffen sein sollten.

Wie ist die Rechtslage bei Flugausfällen und Co?

Nach der EU-Fluggastrichtlinie. sind Fluggesellschaften, die Flüge zwischen EU-Ländern durchführen, verpflichtet, Fluggästen bei Verspätungen und Annullierungen eine Entschädigung zu zahlen. Was bedeutet das im Einzelnen?

Fluggesellschaft muss in der EU sein

Die Fluggesellschaft muss ihren Sitz in der EU haben, die Annullierung darf nicht länger als 3 Jahre zurückliegen, und die Entschädigung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Reisedatum beantragt werden.

Außerdem muss die Fluggesellschaft für die Annullierung verantwortlich sein, der Passagier muss rechtzeitig für den Flug eingecheckt haben und der Flug muss entweder in der EU starten oder landen.

Bei Verspätungen kommt es auch auf die Anzahl der Stunden an

Die Fluggesellschaften sind gesetzlich verpflichtet, jedem Passagier, der sich um drei Stunden oder mehr verspätet, Mahlzeiten und Getränke anzubieten, es sei denn, die Passagiere erscheinen nicht rechtzeitig. Sie sind auch verpflichtet, für eine Unterkunft zu sorgen, wenn die Passagiere nicht innerhalb von 24 Stunden auf einen geeigneten Flug umgebucht werden können.

Bei Verspätungen von mehr als 8 Stunden sollten Fluggäste von den Fluggesellschaften eine Entschädigung erhalten, ebenso wie bei Annullierungen. Wenn ein Fluggast die Verspätung allerdings selbst verursacht hat, ist die Fluggesellschaft nicht gesetzlich zur Entschädigung verpflichtet, kann sich jedoch dafür entscheiden, den Fluggast freiwillig zu entschädigen.

Wann liegen außergewöhnliche Umstände vor?

Wenn die Annullierung des Fluges durch außergewöhnliche Umstände verursacht wurde, z.B. durch die direkten Folgen der Corona-Pandemie, gibt es keine Entschädigung. Zu den außergewöhnlichen Umständen zählen auch Streiks bei der Flugsicherung oder des Flughafenpersonals, Unwetter, Flughafen- und Luftraumsperrungen, Grenzschließungen oder Naturkatastrophen.

Die Fluggäste haben jedoch Anspruch auf eine Erstattung des Ticketpreises. In dem Fall, dass ein Flug gestrichen wird, muss die Fluggesellschaft den Nachweis für außergewöhnliche Umstände erbringen.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch