Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Sie finden bei uns Statements & Interviews von und mit Prominenten & wichtigen Persönlichkeiten – darunter Hollywoodstars, Ex-Regierungschefs & Manager. Das Bildmaterial wurde vom jeweiligen Meinungsgeber zur Verfügung gestellt. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

MEINUNG! Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: „Feelgood-Management im Büro – mehr als Employer Branding“

Best of HR – Berufebilder.de®

Feelgood-Management ist in aller Munde, wird häufig aber als Gute Laune und Kuschelkurs verspottet. Dabei ist das Thema durchaus nachhaltiger zu betrachten. Ein Interview mit GOODplace-Gründerin Monika Kraus-Wildegger.

Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik und Volkswirtschaft arbeitete Monika Kraus-Wildgger vor allem in der IT Branche und war Nachhaltigkeitsmanagerin für einen großen Konzern. Dabei war viel im Ausland, u.a. in Asien, unterwegs. Nach der Familiengründung kehrte sie der anstrengenden Reisetätigkeit den Rücken und gründete GOODplace, auf der sie Unternehmen mit optimalen Arbeitsbedingungen sichtbar macht.

Frau Kraus-Wildegger, wie ist GOODplace.org entstanden?

Die Idee von GOODplace hat konkrete Formen angenommen, als immer häufigeres Reisen mein Familienleben zu einem Drahtseilakt der Logistik machte. In dieser Zeit stellte ich mir die Frage, wie will ich denn überhaupt arbeiten.
Die klare Antwort, mein Job, meine Familie und mein Leben sollen zusammenpassen. Gibt es in Zeiten des digitalen Fortschritts nicht schon viele moderne Unternehmen mit neuen Arbeitsformen, die echt gelebt werden? Und wo finde ich diese Unternehmen? Im Sommer 2012 habe ich dann GOODplace.org gegründet.

Was machen Sie auf GOODplace?

Wir machen für jedes Unternehmen eine Feelgood-Analyse. Außerdem
qualifizieren wir Unternehmen und Mitarbeiter im Bereich Feelgood
Management. Im Herbst bieten wir eine modulare Ausbildung zum Feelgood
Manager an, die konform mit dem vom Fraunhofer Institut und GOODplace
entwickelten Berufsprofil Feelgood Manager/in ist.

Und was genau ist Feelgood-Management?

Feelgood-Management schafft optimale Rahmenbedingungen für gutes
Arbeiten in Unternehmen. Gezielt wird gefragt: Was brauchst du, um dich
hier wohl zu fühlen und einen guten Job zu machen?
Das Ergebnis, Mitarbeiter können sich auf die Arbeit konzentrieren.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Es ist auch ein Zeichen, jeder kann so sein, wie er ist und muss sich nicht
verbiegen, bis er in irgendein Schema vom perfekten Mitarbeiter pass.
Feel good ist keine Einbahnstraße, heißt die Beschäftigten sind eingeladen
Veränderungen mitzugestalten und die Geschäftsführung lebt diese aktiv mit.
Ziel ist „feel good makes work a good place“.

Sie plädieren also dafür, das Thema tiefgreifender anzupacken?

Auf den ersten Blick assoziiert der Begriff, dass es vor allem um Spaß
oder Gesundheit geht. Unternehmen, die nur diese Aspekte betonen, wollen
häufig gar keine weitergehenden strukturellen Veränderungen. Denn darauf
kommt es eigentlich an: Feelgood ist gelebte Unternehmenskultur, treibt
Themen und Projekte, die den KollegInnen wichtig sind.

Voraussetzung: Mandat der Geschäftsführung, Mitgestaltung über Feedback-Kanäle,
Mitsprache auf Augenhöhe und Chefs, die dahinterstehen. Damit wir eine
tiefe Verwurzelung in der Unternehmenskultur erreicht, die nicht schon beim
ersten Gegenwind Projekte scheitern lässt.

Warum sollte ich mir als Unternehmen so etwas leisten?

Engagierte Mitarbeiter sind motivierter, produktiver und treuer. Das
Unternehmen wird für junge Fachkräfte deutlich attraktiver, nicht zuletzt weil
Mitarbeiter gerne von IHREM Unternehmen erzählen. Auch dabei kann ein
Feelgood-Manger helfen, er heißt neue Mitarbeiter willkommen, hilft bei der
Wohnungssuche und unterstützt den ganzen Prozess des Onboarding.

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

9 Antworten zu “MEINUNG! Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: „Feelgood-Management im Büro – mehr als Employer Branding“”

  1. GOODplace sagt:

    RT @Berufebilder: Interview mit Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: Was ist Feelgood-Management? – – Spannender BeitragBarV1s2xDe

  2. GOODplace sagt:

    RT @jobcollege: Interview mit Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: Was ist Feelgood-Management?: Feelgood-Man… – Spannender BeitragZbo2IyDOQ1 #B…

  3. Life-Friendly-Work sagt:

    Feelgood Management ist in aller Munde. Interview mit Monika Kraus-Wildegger, Feelgood Expertin by @SimoneJanson – Spannender BeitragNHE59XtvFz

  4. GOODplace sagt:

    Feelgood Management ist in aller Munde. Interview mit Monika Kraus-Wildegger, Feelgood Expertin by @SimoneJanson – Spannender BeitragNpuGOZgJIJ

  5. MonikaKrausWildegger sagt:

    Feelgood Management ist in aller Munde. Interview mit Monika Kraus-Wildegger, Feelgood Expertin by @SimoneJanson – Spannender BeitragWVM6EdbYR7

  6. Peter Wald sagt:

    RT @teggert: Interview mit Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: Was ist Feelgood-Management? via B E R U F E B I L D E R – Spannender BeitragINrzt…

  7. kanzlei-job sagt:

    Interview mit Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: Was ist Feelgood-Management?: Feelgood-Management ist in a… – Spannender BeitragchXC5BUErf

  8. Thomas Eggert sagt:

    Interview mit Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: Was ist Feelgood-Management? via B E R U F E B I L D E R – Spannender BeitragINrztbjY9V

  9. KompetenzPartner sagt:

    Interview mit Monika Kraus-Wildegger von GOODplace: Was ist Feelgood-Management?: Feelgood-Man… – Spannender BeitragZbo2IyDOQ1 #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!