Selbst in DAX-Vorständen gibt es Manager ohne Hochschulabschluss. Denn trotz Akademisierung sind Fachkräfte, die nicht von der Uni kommen, für Arbeitgeber eine attraktive Zielgruppe. Unsere Studie zeigt, was sie von Unternehmen erwarten. Und das ist in erster Linie: Jobsicherheit!

Universum_Fachkräfte-Studie 2014_Karriereziele_Infografik

Fachkräfte ohne Hochschulabschluss?

Die Akademisierung unserer Arbeitswelt schreitet voran: Wo früher oft noch eine Berufsausbildung reichte, muss es heute allzu oft ein abgeschlossenes Studium sein. Doch Unternehmen die, aus welchem Grund auch immer, über Fachkräftemangel klagen, tun gut daran umzudenken und auch gut ausgebildete Fachkräfte ohne Hochschulabschluss ins Visier zu nehmen. Die bringen häufig neben Engagement auch Praxiserfahrung mit.

Doch was macht umgekehrt Unternehmen für diese Zielgruppe überhaupt attraktiv? Um das herauszufinden, haben wir Berufstätige ohne Hochschulabschluss befragt, welche Karriereziele sie verfolgen und welche Unternehmen besonders hoch in ihrer Gunst stehen.

Jobsicherheit vor Work-Life-Balance

Während eine ausgewogene Work-Life-Balance für Studierende und Young Professionals mit akademischem Hintergrund seit Jahren das wichtigste Karriereziel ist, liegt bei den jungen Berufstätigen ohne akademischen Hintergrund das Ziel, einem sicheren und beständigen Job nachzugehen, auf dem ersten Platz. Etwa drei Viertel der Fachkräfte gaben in der Umfrage an, dass ihnen die Jobsicherheit besonders wichtig ist.

Wenn man weibliche und männliche Fachkräfte getrennt betrachtet, zeigt sich, dass bei den Frauen der Wunsch nach Jobsicherheit noch stärker ausgeprägt ist als bei den Männern: Jobsicherheit ist für 81 Prozent der Frauen ein besonders wichtiges Karriereziel, aber nur für 71 Prozent der männlichen Fachkräfte. Auf Platz zwei bei den langfristigen Karrierezielen liegt eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Sie wird von etwas mehr als der Hälfte der Befragten als besonders wichtiges Karriereziel gesehen. Eine Führungskraft mit leitender Funktion zu sein, ist für zwei Fünftel der Befragten ein wichtiges Karriereziel. Weniger gefragt sind eine internationale Laufbahn und Gemeinwohlorientierung.

Welche Erwartungen haben Fachkräfte an die Unternehmen?

Wenn man die Fachkräfte fragt, was für sie einen attraktiven Arbeitgeber ausmacht, stehen ein attraktives Grundgehalt, ein hohes Einkommen in der Zukunft und Anerkennung von Leistung ganz oben auf der Wunschliste. Auch eine sichere Anstellung, ein freundliches Arbeitsumfeld und Respekt für die Mitarbeiter sind wichtige Treiber der Arbeitgeberattraktivität.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Ein inspirierender Manager ist für die Fachkräfte jemand, der sie in ihrer Persönlichkeit entwickelt und fördert, einen guten Führungsstil hat, offen kommuniziert und klare Ziele vorgibt. Besonders gefragte Zusatzleistungen sind die Beteiligung am Unternehmensgewinn, Unterstützung bei der Altersvorsorge und Bonuszahlungen.

Universum_Fachkräfte-Studie 2014_Treiber der Arbeitgeberattraktivität_InfografikMittelständische und große Unternehmen besonders beliebt

Die bevorzugte Unternehmensgröße der Fachkräfte sind mittelständische Unternehmen mit 100 bis 500 Mitarbeitern. Für einen Mittelständler als nächsten Arbeitgeber sprach sich ein Drittel der Befragten aus.

Aber auch sehr große Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern und große Unternehmen mit 500 bis 1000 Mitarbeitern sind beliebt   – sie sind die Favoriten von etwa einem Viertel beziehungsweise einem Fünftel der Befragten. Schwer tun sich die sehr kleinen Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern: Sie werden nur von 4 Prozent der Befragten als nächster Arbeitgeber gewünscht.

Mehrheitlich zufrieden, ein Fünftel wechselwillig

Mehr als die Hälfte der Fachkräfte ist mit ihren Unternehmen zufrieden, und etwa 40 Prozent der Befragten sagen denn auch, dass sie nicht daran interessiert sind, den Arbeitgeber zu wechseln.

Dennoch zeigen sich 18 Prozent der Fachkräfte an einem Wechsel innerhalb der nächsten 12 Monate interessiert. Gefragt, was sie dazu bewegen würde, sich auf einen anderen Job zu bewerben, sagt die überwiegende Mehrheit (79 Prozent), dass ein Wechsel in Frage käme, wenn man ihnen ein besseres Gehalt anbieten würde.

Automobilindustrie attraktivste Branche

Wie in den Rankings der Studierenden und der Berufstätigen mit akademischem Hintergrund liegen die Unternehmen der Automobilindustrie auch bei den Fachkräften ohne Hochschulabschluss vorn in den Rankings. Sowohl bei den kaufmännischen als auch bei den technischen Berufen machen die Autobauer das Spitzentrio aus.

Bei den Berufstätigen im kaufmännischen Bereich liegen Audi, BMW und Volkswagen vorn, gefolgt von Google auf dem vierten Platz, ProSiebenSat1.Media auf Platz fünf und Porsche auf Platz sechs. Die Bundeswehr nimmt Platz sieben ein, gefolgt von Siemens, Deutsche Lufthansa und IKEA Deutschland. Bei den Berufstätigen im technischen Bereich liegen Audi, Porsche und BMW vorn, gefolgt von Volkswagen, Google, Siemens, Daimler/Mercedes-Benz, Lufthansa Technik, BASF und der Bundeswehr.

Universum_Fachkräfte-Studie 2014_Top Ten_Kaufm. vs Techn. vs Gesamt_Infografik

Passgenaue Angebote an Fachkräfte machen

Auch wenn sich die Rankings der Top-Unternehmen von Fachkräften und Akademikern nur im Detail unterscheiden, sollten Unternehmen bedenken, dass Fachkräfte deutlich andere Erwartungen an Arbeitgeber haben als Akademiker.

Für die Führungskräfte in den Unternehmen steigen damit die Herausforderungen, denn sie müssen sowohl die Talente mit Hochschulabschluss als auch die Fachkräfte für ihre Aufgaben und ihre Unternehmen begeistern. Nur wenn es den Unternehmen gelingt, passgenaue Angebote zu machen und ihre Ansprache auf deren Wünsche abzustimmen, werden sie auch in Zukunft ihren Bedarf an Fachkräften decken können.

Mehr über die Studien von Universum unter http://www.universumglobal.com und http://www.employerbrandingtoday.com/de/


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

4,99Jetzt buchen

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

29,99Jetzt buchen

Unsere Bücher zum Thema