Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn]


Uns bewegt, die Arbeitswelt menschlicher zu gestalten – ohne ständigen Effizienzdruck, Stress und Angst. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit Podcast, eLearning-on-Demand-Angebot und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin und Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial via Canva .
Erschienen bei Best of HR - Berufebilder.de®, 24.03.2019,  auf Englisch/Deutsch, von (Hrsg.)
Untertitel: Wenn aus Kollegen plötzlich Vorgesetzte werden. Tipps zur Beförderung als Fachkraft und zum Einstieg in die neue Führungsrolle
ISBN: deutsche Ausgabe 9783965960206 / englische Ausgabe: 9783965960213
Beteiligte Autoren: Dr.-Ing. Peter BeckerMaike DietzBarbara HaagStefan HäseliFrank HeinrichOlaf HinzMarkus HornungMichael HüblerFrauke IonSimone JansonBarbara KramerHenryk LüderitzDr. Regina MahlmannMarco MancestiTanja MerkensMichael MoesslangNadja RaslanJörg RomstötterSophia von Rundstedt,

Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn] Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn]

Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn] Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn]

Viele junge Führungskräfte und auch alte Hasen, die von der Fachkraft zum Chef aufsteigen, werden plötzlich mit bisher unbekannten Strategie- und Managementaufgaben sowie vielen Konflikten konfrontiert. Zum Buch gehören eine Audio-Version, zusätzliche Downloads, Gewinnspiele und die Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Audio-Books, eBook nach Maß oder persönliche Beratung

Und darum geht es in "Erstmals Chef! Vom Mitarbeiter zur Führungskraft": Der Wechsel vom Team-Mitglied zur Führungskraft ist oft nicht einfach, birgt Konflikte und wirft viele Fragen auf: Welche ersten Schritte sollten Beschäftigte unternehmen, wenn sie eine Führungsposition anstreben? Welche Rolle spielt die Berufserfahrung bei diesem Prozess? Welche Eigenschaften machen eine gute, moderne Führungskraft aus? Wie geht man mit vormals gleichgestellten und vielleicht sogar befreundeten Kollegen um? Was erwartet Beschäftigte in einer Führungsposition? Was sind die grundlegenden Unterschiede zwischen dem Tätigkeitsfeld einer Fach- und einer Führungskraft? Und wie lässt sich Führungs- und Sozialkompetenz erlernen? Antworten darauf gibt dieses Buch mit Tipps zahlreicher renommierter Experten.

Buch mit Rabatt kaufen: Werden Sie kostenlos Mitglied, dann sehen Sie hier den Preis mit 20% Rabatt. Nach dem Kauf können Sie die ePub-Datei herunterladen. Sie wollen lieber ein gedrucktes Buch? Bitte hier klicken!

8,40 Deutsche Ausgabe kaufen

8,40 Englische Ausgabe kaufen

´

Blick ins Buch

Zur Übersicht





Das bietet Ihnen unser Verlag noch

Zur Übersicht

Unser Verlag bietet Kunden und Mitgliedern diverse Zusatzleistungen: Zum Beispiel Bücher auch in einer hier downloadbaren Audioversion, kostenlose Zusatzmaterialien sowie die Möglichkeit mit uns Geld zu verdienen oder an einem Gewinnspiel teilzunehmen.

Übrigens: Ein komplettes Inhaltsverzeichnis finden Sie im Inhaltsverzeichnis in der Buchvorschau.

Hörbuch kostenlos downloaden

Zur Übersicht

Als Käufer eines Buches können Sie hier die Hörbuchversion Ihres Titels kapitelweise als MP3-Datei herunterladen. Dazu einfach der Anleitung im Buch bezüglich zusätzlicher Downloads folgen.

Infos nach Wunsch kostenlos – Service für Leser

Zur Übersicht

Zum Buch gehört auch ein eKurs mit Worksheet zum Durcharbeiten, den Sie als Buchkäufer in unserer Akademie kostenlos herunterladen können. Wie das geht, erfahren Sie im Schlussteil des Buches, weitere Informationen zur Buchung der eKurse finden Sie hier.

Außerdem können Sie hier ein eBook nach Maß buchen. Wir stellen auf Wunsch Ihr persönliches eBook zu einem Thema Ihrer Wahl zusammen.

Gratis Bücher und Zusatz-Downloads

Zur Übersicht

Als Newsletter-Abonnent oder registriertes Mitglied erhalten Sie außerdem 50 Prozent Rabatt auf unsere eKurse. Der Gutscheinecode wird wöchentlich im Newsletter versendet.

Als kostenpflichtiges Premium-Mitglied – Registrierung ebenfalls unter https://berufebilder.de/member/ – erhalten Sie darüber hinaus eine Flatrate für ein Jahr mit allen Lernmaterialien, Downloads und Premium-Inhalten auf unserer Website kostenlos.

Buch-Rezension schreiben und attraktive Preise gewinnen

Zur Übersicht

Unter allen, die zu dem jeweiligen Titel bei Amazon eine Rezension schreiben, verlosen wir regelmäßig attraktive Preise.

Darüber hinaus stellen wir für Rezensionen auf Anfrage Bücher auch kostenlos zur Verfügung. Dazu registrieren Sie sich bitte unter Angabe des Rezensionsmediums auf unserer Presseseite unter https://berufebilder.de/presse/.

Geld verdienen mit Best of HR – Berufebilder.de®

Zur Übersicht

Mit unseren Büchern aus dem Verlag Best of HR – Berufebilder.de® können Sie auch Geld verdienen. Dazu bieten wir verschiedene Partnerprogramme an, die Sie auf Ihrer Website oder beim Verteilen in Sozialen Medien nutzen können.

Weitere Informationen zu Registrierung und Ablauf finden Sie auf unserer Affiliate-Seite.

Weitere Bücher aus unserem Verlag

Zur Übersicht

Kunden- und Pressestimmen zu unseren Büchern im Überblick

Zur Übersicht

Mitarbeiter-Gespräche & Jobinterviews führen

Zur Übersicht

Kathrin Kapellner bei amazon.de: Ich finde es spannend, zu einem Thema ganz unterschiedliche Aspekte und zum Teil auch kontroverse Meinungen zu lesen. So eine Vielfalt bietet das Buch von Simone Jansen. Nachdem ich ihren Karriere- und HR-Blog berufebilder.de schon länger verfolge, finde ich die eBooks eine wertvolle Zusammenfassung einzelner Gebiete, wie beispielsweise auch das hier mit dem Schwerpunkt Mitarbeitergespräche führen. Vom Bewerberinterview bis zu schwierigen Führungssituationen gibt es umfassende Infos, Checklisten, Best Practice und sogar Arbeitsmaterialien in Form von eKursen. Vielfalt also in jeder Beziehung. Empfehlenswert!

Strategien gegen Mobbing

Zur Übersicht

Roter Reiter / Managementbuch.de: Laut der aktuellen Studie „Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen und die allgegenwärtige Gefahr“ des Bündnisses gegen Cybermobbing wird jeder dritte Erwachsene mindestens einmal im Leben gemobbt, 57 Prozent der Mobbingfälle finden am Arbeitsplatz statt. Unternehmen stehen verschiedene Möglichkeiten offen, um das strukturelle Mobbing am Arbeitsplatz durch eine offene und transparente Kommunikation einzudämmen. Das von Simone Janson als Herausgeberin veröffentlichte Buch zeigt in ihrem kurzweiligen Ratgeber „Strategien gegen Mobbing“, wie Mitarbeiter sich schon mit kleinen psychologischen Tricks und einem schnellen Eingreifen erfolgreich wehren können.

Mobbing am Arbeitsplatz schadet dem ganzen Unternehmen

Mobbing ist für Unternehmen ein No-Go. Heute braucht es mehr denn je kreative Mitarbeiter, die Probleme offen ansprechen und neue Ideen beisteuern, um innovativ zu wirken. Ob das gemeinsame Tuscheln unter Arbeitskollegen, der cholerische Vorgesetzte oder die eine Mitarbeiterin, die ihrer Kollegin immer wieder Steine in den Weg legt – Mobbing zerstört die notwendige positive Atmosphäre. Dazu gehören auch überholte Hierarchiestrukturen. Wer damit rechnen muss, vom Vorgesetzten zusammengestaucht zu werden, weil ein Termin verschoben werden musste oder das Projekt nicht den gewünschten Verlauf nimmt, der macht sich klein. „In den Zeiten der Industriegesellschaft führte ein Klima der Angst bisweilen noch zum Erfolg, da damals die Arbeiter nicht denken, sondern nur spuren mussten“, erklärt Anne M. Schüller, Autorin mehrerer Wirtschaftsbücher. „Untergebene allerdings, die wie Marionetten ihr Standardprogramm abspulen, können Unternehmen kaum mehr gebrauchen.“ Die Management-Beraterin erklärt in ihrem Beitrag, wie Angst zum größten Leistungskiller in Unternehmen wird.

Psycho-Tricks und effektive Techniken gegen Mobbing

Es folgen weitere Beiträge, die den Leser für Mobbing-Situationen am Arbeitsplatz sensibilisieren und schnelle Hilfestellung bieten. Markus Hornung beleuchtet die 10 Top-Killerphrasen, die Führungskräfte niemals nutzen sollten, um Mitarbeiter vermeintlich zu unterstützen. Dr. Matthias Nöllke wiederum stellt Techniken vor, wie Mitarbeiter sich effektiv gegen hämische Angriffe wehren können. Schon einmal die Umarmungstechnik ausprobiert? Wenn Ihnen ein Kollege schräg kommt oder Sie mit einer provokanten Aussage herausfordert, dann umarmen Sie ihn einfach. Die Wirkung ist verblüffend. „Sie treten souverän aus der Situation heraus – und lassen den andern ziemlich schlecht aussehen“, erklärt Nöllke. Den nächsten Spruch lässt der Kollege dann sicher stecken.

Roter-Reiter-Fazit

Der Ratgeber für Mobbing am Arbeitsplatz besteht aus mehreren kurzweiligen Beiträgen, die das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet: Cybermobbing, Mobbing durch Vorgesetzte und Konflikte mit Kollegen sind Themen. Es werden aber auch Lösungen wie etwa Mediation, eine positive Streitkultur oder die Methode der Transaktionsanalyse vorgestellt. Zum Ratgeber gehört außerdem ein eKurs mit Worksheet zum Durcharbeiten. Empfehlenswert!

[BEST PRACTICE] Führung fit für die Zukunft

Zur Übersicht

Jan-Thomas-Otte bei amazon.de: Wer fragt, der führt… so lautet ein allgemeiner Glaubenssatz. Und die Journalistin Simone Janson versteht es, Experten zu befragen und Antworten auf drängende Fragen zu finden. Empfehlung!

Dennis Schenkel bei amazon.de: Das Bild von guten Führungskräften hat sich in den vergangenen Jahren schon stark verändert und wird sich in den nächsten Jahren weiter massiv verändern. Zahlreiche Rahmenbedingungen werden durch die Digitalisierung verändert und zeitgleich strömen neue Generationen auf den Arbeitsmarkt, die eine zunehmend anti-autoritäre Einstellung teilen und eine gänzlich neue Definition von „Arbeit“ vertreten.

All diese Faktoren führen dazu, dass der Begriff der Führung und die Aufgaben von Führungskräften sich stark wandelt. So gehört es heute wie selbstverständlich zu den Aufgaben einer Führungskraft mit gutem Beispiel voran zu gehen, statt aus sicherer Entfernung Anweisungen zu erteilen. Die Führungskraft wird zum Vorbild und muss einer Vielzahl an unterschiedlichsten Rollen gerecht werden.

Diese Veränderung verlangt Führungskräften viel ab. Es gilt sich stets weiterzuentwickeln und feinfühlig auf die Entwicklungen innerhalb und außerhalb des Unternehmens reagieren zu können. Empathie und Aufopferungsbereitschaft für die eigenen Untergebenen werden zu unerlässlichen Eigenschaften.

Dieses Buch bietet einen Wunderbaren Einblick in die neue Welt der Führung. Es verdeutlicht anhand von zahlreichen Beispielen, was es für eine erfolgreiche Führungskraft braucht, die sowohl von der Geschäftsführung, als auch von den Untergebenen geschätzt wird.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch absolut für angehende und alt eingesessene Führungskräfte zu empfehlen.

Erstmals Chef! Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Zur Übersicht

Amazon-Kunde: Da hat man ihn endlich bekommen – den begehrten Job des Vorgesetzten und dann ist alles anders als erhofft. Die ehemaligen Kollegen meiden einen, mit der neuen Rolle und den neuen Aufgaben ist man komplett überfordert. Am liebsten würde man alles rückgängig machen. Aber das ist – zumindest ohne Gesichtsverlust – auch nicht mehr möglich. Also macht man einfach so weiter. Bei vielen kommt nach der ersten Freude „Juhuu, endlich Chef“ die Ernüchterung. Genau hier setzt dieses Buch an und zeigt konkret auf, was man tun kann, um nach der anfänglichen Euphorie tatsächlich Stück für Stück persönlich in die neue Führungsrolle hineinzuwachsen. Da ich gerade selbst in dieser Phase stecke, kam das Buch just in time und ich habe es tatsächlich in einem durchgelesen. Die unterschiedlichen Sichtweisen bieten sich aber auch für eine gezielte Lektüre zu einzelnen Themen oder Problemfeldern an. So gesehen also für alle, die sich auf dem Weg vom Mitarbeiter zur Führungskraft befinden, in der täglichen Praxis sehr spannend und hilfreich!

[BEST PRACTICE] Erfolgreich Managen

Zur Übersicht

KiCQ bei Amazon.de: Mit Manage(r)n hat dieses eBook nur insofern etwas zu tun, als dass namhafte Unternehmen beleuchtet werden, die wir alle aus den Medien und im täglichen Umgang mit ihren Produkten oder Dienstleistungen kennen. Außergewöhnliche Erfolgsgeschichten werden erzählt. Vor allem aber werden Menschen gezeigt, die es geschafft haben, andere Menschen mit einer Idee, einer Vision anzustecken. Persönlichkeiten, die im Scheinwerferlicht stehen und unfehlbar scheinen… letztendlich aber auch nur Menschen sind, die – trotz allem Erfolg, den wir nach Außen wahrnehmen – auch Fehler machen. Diese sehr persönlichen Sichtweisen machen dieses Buch nicht nur fachlich lesenswert, sondern zu einem lebendigen Lesevergüngen weit über das Thema „Erfolgreich Managen“ hinaus.

Raimund bei Amazon.de: „Best practice: Erfolgreich managen“ bietet spannende Einblicke mit einer riesigen Bandbreite an bekannten Persönlichkeiten. Von Reinhold Messner bis Elon Musk erfährt man im vorliegenden Buch, wie erfolgreiche Menschen und Manager ticken. Und das Ganze kurz, knackig und angenehm abwechslungsreich. Nicht nur für Leser aus dem Managementbereich eine klare Weiterempfehlung.

IT Recruiting & Fachkräftemangel

Zur Übersicht

hrm.at: Kürzlich auf einem Start-up-Event: Ein junger Entwickler, übrigens in Festanstellung bei einem Konzern, klagte mir sein Leid: „Ach diese blöden Personaler, dauern nerven sie einen bei Xing mit ihren Anfragen, man wird sie gar nicht mehr los!“ Eine Arbeitsmarktuntersuchung des IT-Branchenverbandes BITKOM zeigt etwa, dass allein in Deutschland pro Jahr circa 55.000 IT-Stellen unbesetzt bleiben. In Österreich arbeiten laut dem Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Wien 61.000 Menschen als unselbstständig Beschäftigte im IT-Bereich (Stand 2016). Mehrere Tausend IT-Stellen sind hierzulande unbesetzt. Je nach Quelle variieren die Schätzungen zwischen 3.000 und 5.000.

Da ist es kein Wunder, dass nicht wenig Headhunter versuchen, potenzielle Kandidaten über soziale Netzwerke anzusprechen – und zum Jobwechsel zu bewegen. Active Sourcing, so nennt sich diese Methode, ist beliebt, aber in Fachkreisen nicht unumstritten, gerade wegen ihrer datenschutzrechtlichen Relevanz. Dass für viele Entwickler Personaler aber mittlerweile ein rotes Tuch sind, hat andere Gründe: Die Art der Ansprache.

ITler von Personalern genervt

Das meint nicht großflächige Plakate mit Code-Formeln, die zu einer Bewerbungsseite führen – eine Kampagne, die das Düsseldorfer Unternehmen Trivago unlängst durchführte und die bei der Zielgruppe allenfalls für ein höhnisches Grinsen sorgte. Vielmehr geht es um die Art und Weise der gesamten Kommunikation mit potenziellen  Bewerbern.

Dazu gibt es Untersuchungen: Für eine Studie befragte das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universität Bamberg gemeinsam mit der Karriereplattform Monster die Top-1.000-Unternehmen und die 300 größten Unternehmen aus der IT-Branche in Deutschland. Die Ergebnisse wurden mit den Resultaten des Nutzungsverhaltens und den Einschätzungen von mehr als 2.800 Kandidaten verglichen.

Die Befragung hinsichtlich der Ansprache von Bewerbern zeigt: Gerade IT-Fachkräfte sind von Personalern beziehungsweise Headhuntern regelrecht genervt, weil sie zu viele uninteressante Anfragen mit unpassenden, standardisierten Ansprachen erhalten oder gar fürchten, ihr aktueller Arbeitgeber bekommt dies mit. Als Ergebnis meiden zwei von zehn Bewerbern den Kanal zukünftig, 16 Prozent löschen entsprechende Nachrichten ungelesen und vor allem Männer reden schlecht über Spammer. Kein gutes Selbstmarketing also für Unternehmen auf der Suche nach Mitarbeitern.

Die Entwicklerplattform Stack Overflow befragt jährlich circa 100.000 Entwickler aus 183 Ländern und Regionen unter anderem zu ihrer Ausbildung, Zukunftsplänen bevorzugte Technologien und Erwartungen an ihren Job und Arbeitgeber. Das Gehalt hat bei den meisten Befragten hohe Priorität, aber auch flexible Arbeitszeiten, Work-Life-Balance und Weiterentwicklungsmöglichkeiten spielen für Entwickler eine wichtige Rolle bei der Wahl ihres Arbeitgebers.

Art der Ansprache entscheidet

Auch hier ist die Ansprache entscheidend, wie Stefan Schwarzgruber, bei Stack Overflow zuständig für die Geschäftsentwicklung im DACH-Markt, erläutert: „Grundsätzlich sind Entwickler und Recruiter unterschiedliche Menschentypen, laut Umfrage finden zwölf Prozent der Entwickler Recruiter sogar nervig.“ Wer Entwickler gewinnen wolle, müsse sich daher vorab bisherige Projekte genau anschauen und in seinem Anschreiben darauf Bezug nehmen. „Der Kandidat sollte merken, dass Sie Wert auf seine Arbeit und Person legen. Flapsige Marketing-Ansprache alla ‚Coding-Guru Wanted‘ bringt eher wenig. Besser: konkret auf Stellenbeschreibung, Vergütung und die Erfahrung des Wunschkandidaten eingehen“, empfiehlt Schwarzgruber.

Möglich aber, dass bei vielen Unternehmen der Leidensdruck, IT-Fachkräfte zu finden, noch nicht hoch genug ist: Ich denke da nur an die aufgeregte Diskussion um den IT-Unternehmer Illja Maditsch, promovierter Virologe, Informatiker und Gründer des Wissenschaftler-Netzwerks Research-Gate. Er war zu einer Sitzung und Phototermin des Digitalrates mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Shorts und Supermann-Kapper erschienen. Wäre Herr Maditsch so zu einem Jobinterview erschienen – hätten ihn vermutlich trotzt angeblichem Fachkräftemangel einige Personalverantwortliche sofort aussortiert.

Und auch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind ein ständiges Diskussionsthema unter Arbeitgebern. Denn die wollen häufig möglichst wenig in die Weiterentwicklung gerade ihrer IT-Mitarbeiter investieren, aus Angst, die Konkurrenz wirbt diese dann ab. Gleichzeitig wird aber Eigeninitiative zu wenig gewürdigt: Mehr als 90 Prozent der befragten Entwickler geben in der Stack-Overflow-Umfrage an, dass sie sich neue Programmiersprachen, Frameworks oder Tools selbst außerhalb ihrer formalen Ausbildung beigebracht haben. Das ist auch sinnvoll, denn so schnell wie sich Technologie heute entwickelt, findet sie in keinen Studienplan Eingang. Doch vor allem deutsche Arbeitgeber tun sich schwer dabei, alternative Bildungswege wie Onlinekurse und Programmiererfahrung gleichwertig zum Studienabschluss anzuerkennen. Damit würden Sie ihren Kandidatenpool aber erheblich vergrößern. Solange Unternehmen mit derart blinden Flecken im Recruiting agieren, scheint der Fachkräftemangel noch nicht groß genug zu sein.

Literaturtipp:

IT-Recruiting & Fachkräftemangel. Hrsg. von Simone Janson. Verlag Best of HR – Berufebilder.de, 2019.

 

Dennis Schenkel auf amazon.de: Die Arbeitswelt und der Arbeitsmarkt haben sich massiv verändert. Gute Bewerber können sich fast schon aussuchen wo sie arbeiten wollen und diktieren regelrecht die Rahmenbedienungen. Doch stellt sich vielen Unternehmen die Frage, wie sie überhaupt an solche Talente gelangen. Besonders im IT- und Digital-Sektor.

Die Antwort ist für die meisten Unternehmen noch sehr unangenehm. Recruiting kann in Zeiten des Fachkräftemangels nicht so durchgeführ werden, wie es die vergangenen Jahrzehnte lief. Es braucht neue Ideen und Methoden.

Dieses Buch gibt genau die richtigen Anstöße zum Umdenken, um diese noch recht verstaubte Welt des Recruitings in die Gegenwart zu holen. Weg vom Stellenanzeigen-Spaming, hin zu Employer Branding mit Mehrwert. Kreativität und Agilität ist gefragt. Starre Strukturen und Prozesse bremsen hingegen das Potenzial unzähliger HR-Abteilungen unnötig aus.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch eine absolute Empfehlung für jeden Menschen, der sich mit modernen Recruiting und dem Überwinden des Fachkräftemangels beschäftigt. Auch außerhalb der IT-Branche.

Unsere Bücher weltweit in Bibliotheken und Buchhandel

Zur Übersicht

Unsere Bücher werden weltweit in Buchhandlungen und Bibliotheken gelesen – u.a. in der Deutschen Nationalbibliothek, Amazon, Apple iBookstore, Google Play, Weltbild, Hugendubel, Barnes und Nobel – und vielen anderen. Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht.

Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn] Erstmals Chef! [+Hörbuch & AddOn]

Audio-Books, eBook nach Maß oder persönliche Beratung

Zur Übersicht


eBook nach Maß: Sie wollen ein Buch zu einem Thema Ihrer Wahl? Wir stellen gerne ein Buch nach Ihren Wünschen zusammen und liefern in einem Format Ihrer Wahl. Bitte tragen Sie bei der Buchung unter "Interessen" Ihren Wunsch ein.

49,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen



Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.