Erfolgreich Preise verhandeln in 5 Stufen: Keine Angst vor der Verhandlung


Gut arbeiten, 500 Bäume pflanzen! Wir machen die Arbeitswelt menschlicher wie ökologischer und spenden – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. .

Selbst die versiertesten Verkäufer haben vor bedeutenden Preisverhandlungen Angst. Nackte Angst. Und das zu Recht. Denn es gibt gute Tipps. angst

Hier schreibt für Sie:

 

Lothar Lay Lothar Lay PortraitLothar Lay ist Verkaufstrainer, Vertriebs- und Managementberater.

  Profil

Das Minenfeld der Preisverhandlung

Preisverhandlungen heute – manche Industrien fahren hier mit schlagkräftigen Tricks der Buying-Center auf und sind mit allen Wassern gewaschen – präsentieren sich meist als ein Minenfeld, das selbst versierte Verkäufer nur mit Schaudern betreten wollen.

Wer wollte nicht ein solches Minenfeld so rasch als möglich verlassen? Kein Wunder also, dass Verkäufer sehr oft zu früh einbrechen, kein Rückgrat zeigen und nachgeben, um aus dieser unerquicklichen Situation schnell ausbrechen zu können. Sie geben so viel zu früh und unbegründet Rabatte, die die Gewinne ihrer Unternehmen dahinschmelzen lassen. Von ihren eigenen Provisionen gar nicht erst zu reden.

Verkäufer versus Käufer

In einer Verhandlung stehen einander Ein- und Verkäufer einsam gegenüber. Jeder hat ein Ziel. Den Abschluss. Hier hören die Gemeinsamkeiten aber schon wieder auf. Denn der Verkäufer muss aufgrund der Marktsituation manchmal bei bestimmten Unternehmen unbedingt abschließen. Der Einkäufer hat das Ziel, den für sein Unternehmen günstigsten Preis zu erzielen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Die modernen Kommunikationsmethoden verhelfen ihm zu einer Erweiterung des Wettbewerbs auf zahlreiche mögliche Anbieter. Diesen Vorteil wird er in der Verhandlung dann geschickt ausspielen. Es ist also von Beginn an ein Ungleichgewicht gegeben, das die Dynamik des Verhandlungsablaufes wesentlich beeinflusst. Kluge und erfolgreiche Verkäufer wirken dieser Tatsache durch intensive Vorbereitung rechtzeitig entgegen.

Vorbereitung ist das Fundament Ihrer Preistreppe

Vertriebsmannschaften, die exzellent vorbereitet sind, werden immer lukrative Aufträge machen. Und zwar genau zu den Preisen, die sie sich festgesetzt haben. Erfolgreiche Preisverhandler wissen: Die alles entscheidenden Phasen finden vor dem eigentlichen Preisgespräch statt. Hier bilden wir das Fundament für unsere persönliche “Preisverhandlungstreppe”.

Je mehr Zeit und Energie in dieses Fundament investiert wird, desto stabiler ist es. Ein wackeliges, schlecht recherchiertes Fundament bedeutet auch wackelige Stufen, die sich nur mühsam erklimmen lassen. Ein festes, kräftiges Fundament bietet trittfeste, sichere Stufen. Die Zeit, die Sie hier investieren, kommt im Laufe der Verhandlung mehrfach positiv zurück. Erfolgreiche Verkäufer vernachlässigen diese Phase niemals!

Strategische Vorbereitung

Bevor Sie neue Unternehmen ansprechen und ein Angebot unterbreiten, verschaffen Sie sich ein genaues Bild über das Unternehmen. Recherchieren Sie Ihren Hauptansprechpartner und weitere mögliche Verhandlungspartner des Buyingcenters. Wie ticken diese, welchen Verhandlungs-Ruf haben Sie, was mögen sie, was sind Ihre Hobbies, wohin fahren Sie in Urlaub.

Ihr hohes Ziel ist es, zu den Ansprechpartnern und Entscheidern gute persönliche Kontakte aufzubauen und Ihr Netzwerk in diesem Unternehmen sehr frühzeitig zu etablieren. Nur dann können Sie die Entscheidungsprozesse im Unternehmen erkennen, Optimierungspotenziale wahrnehmen und mit dem Kunden für ihn wirklich nützliche Lösungen erarbeiten.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Nutzen statt Produkte

Es geht niemals um das Produkt allein, sondern immer um den Nutzen. Der Preis ist zwar wichtig, aber nicht immer kaufentscheidend. Viel entscheidender ist es, den Bedarf und die Bedürfnisse des Kunden genau zu kennen und ihm das “bessere Gesamtpaket” aus Produkt und Leistungen anzubieten und den Nutzen aufzuzeigen. Wenn der Kunde seinen persönlichen Nutzen erkennt, ist er meist bereit, einen höheren Preis zu zahlen.

Nach dieser intensiven Vorbereitungsphase sind wir bereit, die erste Stufe der Preisverhandlungstreppe zu erklimmen. Denn der Dschungel der Preisverhandlungen ist undurchdringlich. Einkaufs-Gremien, Job-Rotationen und Reorganisationen der Einkaufsabteilungen – die immer mehr Macht gewinnen – macht das Leben der Riege der Verkäufer schwerer und schwerer.

Das Grauen der Verkäufer

Einkäufer werden in Verhandlungs-Psychologie, Verhandlungstechnik und intensiver, fast ausgebuffter Verhandlungs-Strategie geschult. Erfolgsabhängige Gehälter, Einsparpotenziale sowie interne Messgrößen für den Erfolg beeinflussen das Handeln der meisten Einkäufer.

Diese werden immer mehr an das reine, knallharte monetäre Verhandlungsergebnis denken. Die Qualität der eingekauften Produkte scheint nur noch zweitrangig.

Wenn Beziehungen an Bedeutung verlieren

Langjährige Geschäftskontakte, der Faktor Mensch auf Beziehungsebene und Kundentreue verlieren in den Preisverhandlungen mehr und mehr an Bedeutung. Diesem “Klima” stehen nun die Verkäufer oft hilflos gegenüber.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Logisch, dass es den meisten Verkäufern davor graut, in Preisverhandlungen ihre Preise durchzusetzen oder sogar zu erhöhen. Sie befinden sich in einer wenig idealen Sandwichposition zwischen ihrem eigenen Management, das fordert “Preise halten bzw. Preise erhöhen” und den Einkäufern, die proklamieren “ohne Preisnachlass kein Abschluss”. Genau in dieser Situation kommt es auf die innere Einstellung an.

Der Glaube versetzt Berge

Der Preis, der natürliche Feind des Verkäufers? Diese Denkweise ist leider oft in Verkäufergehirnen verankert. Aber die wirklich erfolgreichen Verkäufer stehen selbstbewusst hinter ihrem Preis. Die wirklich erfolgreichen Verkäufer setzen ihn auch durch.

Sie als Verkäufer bestimmen mit Ihrer Einstellung und Ihren Gedanken den Verlauf der Verhandlung. Ob Sie nun denken, Ihre Preise sind wirklich zu hoch oder ob Sie diese kraftvoll annehmen und unterstützen, das Ergebnis der Verhandlung wird immer genau Ihre innere Einstellung dazu reflektieren. Also, denken Sie positiv, stehen Sie stolz zu Ihrem Preis und gehen Sie mit dieser starken Überzeugung in die Verhandlung.

Ihre innere Einstellung macht den Unterschied

Dazu kommt: Viele Verkäufer gehen mit der Einstellung “das einzige was meinen Kunden interessiert ist der Preis” in die Verhandlungen. Zusätzlich werden sie durch die Medien mit “geiz ist geil” und “wie gut, dass Sie verglichen haben” Kampagnen permanent bearbeitet und zählen vielleicht sogar selbst zu den Schnäppchenjägern.

Mit dieser Einstellung haben sie sogar Verständnis für die Forderungen ihrer Kunden und können diese nicht überzeugen, da sie selbst nicht von ihren Produkten, Leistungen und dem Angebot überzeugt sind.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) herunterladen oder für wenig mehr Buch zum Thema mit Rabatt bzw. eKurs buchen. Aktionen oder News per Newsletter!

Auf die innere Stabilität kommt es an

Nur dann, wenn der Verkäufer die innere Stabilität hat und an sich, sein Unternehmen und sein Angebot glaubt, hat er eine Chance seine Kunden zu überzeugen und erfolgreich und gewinnbringend zu verhandeln. Dieser unbedingte Glaube ist die Basis für erfolgreiche Preisverhandlungen.

Erarbeiten Sie sich diesen Glauben, sollte er noch nicht vorhanden sein. Gehen Sie felsenfest überzeugt von Ihrem GESAMTEN Angebot in Ihre zukünftigen Verhandlungen. Dieses Selbstbewusstsein und dieser Selbstwert, den Sie sich und Ihrem Angebot hier geben, lässt Sie hohe Sicherheit ausstrahlen. Und genau dieser Eindruck macht den großen Unterschied, auch auf ausgebuffte Einkaufsabteilungen und Einkäufer.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurs on Demand oder persönliche Beratung


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern). Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs mit diesem Text kaufen, dazu weiterlesen.

3,99 Jetzt buchen



Buch zum Thema mit Rabatt kaufen: Ihnen gefällt dieser Text und Sie wollen mehr Informationen? Dazu gibt es auch ein Buch, inklusive diesem Text, und Sie können den Buchitel direkt hier in zwei Sprachen erwerben, als Mitglied sogar mit 20 Prozent Rabatt. Sie wollen zuerst einen Blick in das Buch werfen? Dazu können Sie das Buch in der Vorschau ansehen und dann auf der Buchseite direkt kaufen.


Deutsche Ausgabe: ISBN 9783965961685

7,99  Direkt kaufen

Englische Ausgabe: ISBN 9783965961692 (Hinweis zur Übersetzung)

7,99  Direkt kaufen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen



Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  1. Peter Hinzmann

    RT @jobcollege: Erfolgreich Preise verhandeln in 5 Stufen – 1/6: Keine Angst vor der Verhandlung: Selbst die … .

  2. Monika Paitl

    RT @SimoneJanson: Erfolgreich Preise verhandeln in 5 Stufen: Keine Angst vor der Verhandlung –

  3. KompetenzPartner

    Erfolgreich Preise verhandeln in 5 Stufen – 1/6: Keine Angst vor der Verhandlung: Selbst die … #Beruf #Bildung

  4. Silke Loers

    Preisverhandlungen sind für viele unangenehm, aber mit guter Vorbereitung läuft es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.