Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial auch via Ludwig-Ehrhard-Stiftung. Destination British Columbia hat uns bei unserer Reise nach Kanada durch Übernahme der Reisekosten unterstützt. Bildmaterial selbst erstellt von Verlag Best of HR – Berufebilder.de​®.    

Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

12 Tipps zum Erfolg in Frauen-Netzwerken: Vitamin B für die Karriere

  • Finanzen fest im Griff {+AddOn nach Wunsch}
  • Sag dem Chef die Meinung & behalte den Job {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Stunde der Sieger – Achtsamkeit statt Kampf {+AddOn nach Wunsch}
  • Rush Hour. Mach keinen Stress nur eins nach dem anderen {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Führung fit für die Zukunft {+AddOn nach Wunsch}
  • Glaub an dich {+AddOn nach Wunsch}
  • Kompetenz zählt! So zeigen Sie Leistungswillen & Skills {+AddOn nach Wunsch}
  • Letzte Chance! Tu es jetzt oder nie {+AddOn nach Wunsch}
  • Knigge Gutes Benehmen & Stil im Berufsalltag {+AddOn nach Wunsch}
  • Small Talk – Lerne schnell & effektiv besseres Networking durch Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Kündige dich nach oben {+AddOn nach Wunsch}
  • Richtig geben statt nehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • 20 Strategien für kreatives Problemlösen {+AddOn nach Wunsch}
  • Multitasking! Alles gleichzeitig stressfrei schaffen {+AddOn nach Wunsch}
  • Wege aus der Einsamkeit – Freunde finden in Beruf undamp; Privatleben {+AddOn nach Wunsch}
  • Grüble nicht, Lebe {+AddOn nach Wunsch}
  • Fuck You, Perfekt {+AddOn nach Wunsch}
  • eCommerce – Chance für Unternehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Erziehungsratgeber für Chefs & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg per Empfehlung {+AddOn nach Wunsch}

Männer tun es seit Jahrhunderten: Sie knüpfen Kontakte, bauen sich ein Netzwerk auf und holen sich für ihr berufliches Weiterkommen Unterstützung bei ihren Verbündeten. Frauen haben hingegen erst in den letzten Jahren erkannt, wie wichtig Networking für die Karriere ist.

12 Tipps zum Erfolg in Frauen-Netzwerken: Vitamin B für die Karriere
berufebilder

Erfolg wird maßgeblich von Kontakten und Image bestimmt

Unternehmensbefragungen zeigen immer wieder, dass beruflicher Erfolg nur zu einem geringen Teil von der eigenen Leistung abhängt. So zeigt eine Studie von IBM, dass es nur zu zehn Prozent auf die eigene Leistung ankommt, zu 30 Prozent auf das Image – und ganze 60 Prozent entfallen auf den Bekanntheitsgrad im Unternehmen. Auf Networking zu verzichten, ist also geradezu Gift für die Karriere.

Denn: Wer weiterkommen möchte, braucht Menschen, die ihn unterstützen. Doch Frauen denken dabei oft an negativ besetzte Begriffe wie Seilschaften und Geklüngel. Für Männer ist Netzwerken eine Selbstverständlichkeit, Frauen denken immer, sie müssten Leistung zeigen und alles alleine schaffen.

Netzwerken ist ein Muss!

Dabei ist Netzwerken in Unternehmen keine Schande, sondern ein Muss. Um zu erfahren, was in anderen Abteilungen läuft oder welche Positionen demnächst zu besetzen sind, sind Kontakte gefragt. Für Selbstständige ist es darüber hinaus unerlässlich, sich über Netzwerke bekannt zu machen, um Aufträge zu generieren.

Gerade für Frauen, die es nach wie vor auf der Karriereleiter schwerer haben als Männer, ist es unerlässlich, sich ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen. Dabei ist es sinnvoll, sich neben einem eigenen, persönlich aufgebauten Netzwerk, ein bereits bestehendes, professionelles Berufsnetzwerk zu suchen und sich dann mit Gleichgesinnten gegenseitig zu unterstützen.

12 Tipps zum Erfolg in Frauen-Netzwerken: Vitamin B für die Karriere

Was zählt, sind die Offline-Kontakte

Wichtig dabei ist allerdings, dass man die anderen Menschen auch offline, im sogenannten Real Life, trifft. Internetnetzwerke wie Xing, LinkedIn oder Facebook sind eine nützliche Ergänzung, wenn es um die Pflege von Kontakten geht. Allerdings besteht die Gefahr, dass man auf den Portalen Privates und Geschäftliches zu sehr vermengt. Das ist auf mehreren Ebenen problematisch: Zum einen vergisst das Internet nichts und jedes Foto bleibt ewig stehen. Darüber hinaus suchen Personaler und Arbeitgeber teilweise gezielt im Netz nach Informationen über potenzielle Arbeitnehmer. Da kommt das Foto von der letzten Party eventuell nicht gut an.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Aber noch ein anderer Aspekt ist schwierig: Die Isolation und Vereinsamung, die absurderweise mit der Nutzung von sozialen Netzwerken einhergeht: In den USA hat man die Facebook-Depression sogar zur Krankheit erklärt. Die Soziologin Sherry Turkle hat sie untersucht und in einem Interview festgestellt: “In einer Freundschaft von Angesicht zu Angesicht findet eher ein echter Austausch statt.”

Frauennetzwerke ohne Online-Kontakt

Daher ist z.B. die Idee von Frauennetzwerken wie “Lunch with the Ladies”, beheimatet im kanadischen Vancouver, so spannend. Hier geht es genau um dieses Treffen von Angesicht zu Angesicht. Die Idee ist zugegeben nicht so ganz neu: Man versucht, Leute mit ähnlichen Interessen, Berufen usw. aus der gleichen Gegend zusammenzubringen. Sich treffen und in Natura unterhalten lautet die Devise. Das Netzwerk macht dazu die passenden Vorschläge. Und regelmäßig gibt Events, eben einen “Lunch with the Ladies”.

Das gibt es so in der Form ja schon bei den Stammtischen, die diverse soziale Netzwerke bieten, etwa Xing, der Twittwoch oder auch bei Meine-Stadt.de Neu ist allerdings, dass “Lunch with the Ladies” eine Art Anti-Social-Network sein will: Die Mitglieder sollen so wenig Zeit wie möglich Online verbringen und sich lieber persönlich treffen. “Wenn man bei Facebook unterwegs ist, hat man immer das Gefühl, dass da jemand ist, dessen Leben besser und toller ist, als das eigene. Und dann fühlt man sich einsam”, fasst Sam Chung, Gründer des Netzwerks, die Problematik sozialer Online-Netzwerke zusammen.

lunch

Eine soziale Einrichtung mit Kleiderbörse und Restaurantbesuch?

Anders ist auch das Geschäftsmodell: Gründer Chung ist eigentlich Opernsänger. Und er kannte eine Menge Frauen mit dem selben Problem: Sie waren einsam. Genau dagegen wollte er etwas tun. Dementsprechend sieht sich Chung “Lunch with the Ladies” auch eher als soziale Einrichtung – und bekommt für seine Idee daher sogar staatliche Unterstützung. Die Mitgliedschaft hingegen ist kostenlos.

Ein weiteres Feature ist, dass die Ladies ihre gebrauchten Kleider austauschen können. Zu den Treffen werden jeweils auch spannende Redner eingeladen. Doch nicht nur das: Die Treffen werden auch von örtlichen Restaurants unterstützt und gesponsert – in diesem Fall etwa vom Dirty Aprons einem Bistro mit integrierter Kochschule in Vancouver Downtown.

Auch Pläne für die Zukunft hat er schon: Er will das Projekt auch auf Männer ausdehnen. Und tatsächlich sind auch ein paar zum Treffen gekommen: “Ich dachte nicht, dass es so eine große Sache ist, dass ein Mann ein Netzwerk für Frauen gründet”, witzelt Chung.

Die 12 Besten Tipps zum Erfolg in Netzwerken

Doch was macht man, wenn man ein solches Netzwerk nicht vor Ort hat? Und wie wird man überhaupt selbst in Netzwerken aktiv, knüpft Kontakte und gewinnt gute Kontakte und vielleicht sogar neue Freunde? Wir haben die 12 Besten Tipps zusammengestellt.

  1. Sich selbst einbringen: Die wichtigste Regel für erfolgreiches Netzwerken ist, sich zunächst einmal selbst einzubringen: Überlegen Sie nicht, was Sie bekommen können, sondern was Sie geben können. Diese Investition wird sich lohnen.
  2. Präsenz zeigen: Wer ein Netzwerk gefunden hat, in dem er sich wohlfühlt, sollte dann Präsenz zeigen und Kontakt halten. Machen Sie sich Notizen von interessanten Gesprächen und Begegnungen. Es macht großen Eindruck, wenn Sie beim nächsten Treffen nach dem Hund fragen oder wissen, dass derjenige seinen Tee mit Milch trinkt.
  3. Bestehende Netzwerke nutzen: Nicht unterschätzen solle man auch die bestehenden Netzwerke aus Nachbarn und Vereinen. Wir haben alle Kontakte von Geburt an, wir müssen sie nur pflegen.
  4. Kontakt zum Arbeitgeber in Spe halten: Wer den Berufseinstieg noch vor sich hat, sollte nach einem Ferienjob oder einem Praktikum den Kontakt zum Unternehmen nicht abbrechen lassen. Schreiben Sie einfach mal wieder eine Karte, vielleicht zu einem ungewöhnlichen Anlass wie Ostern.
  5. Lassen Sie sich empfehlen: Wenn Sie mit jemandem in Kontakt treten wollen: Lassen Sie sich von anderen empfehlen. Das wirkt besser.
  6. Finden Sie heraus, was Ihre Gesprächspartner interessiert: Fragen Sie nach den Interessen Ihrer Gesprächspartner und merken Sie sich diese. Das wirkt interessiert.
  7. Auf die kleinen Gesten kommt es an: Schreiben Sie zum Beispiel das ganze Jahr über nach jeder wichtigen Begegnung sogleich eine Weihnachtskarte an seinen neuen Kontakt und versenden diese dann kurz vor Weihnachten.
  8. Nicht zu viel über sich erzählen: Hören Sie lieber zu, statt ständig von sich erzählen. Dadurch erhalten Sie neue Informationen und sind bessere Gesprächspartner.
  9. Nicht zu persönlich werden: Es ist gut, etwas über sich zu erzählen, aber werden Sie nicht zu persönlich, das empfinden andere schnell als unangenehm.
  10. Teilen Sie Kontakte: Wenn Sie Leute weiterempfehlen, profitieren mehrere davon: der neue Kontakt, ihr alter und Sie selbst. Denn die beiden sind nun auch noch Ihre Multiplikatoren, die Ihre Qualitäten als Vermittler und Helfer preisen werden.
  11. Pflegen Sie Kontakte: Belassen Sie es nicht beim Austausch von Visitenkarten, sondern pflegen Sie wichtige Kontakte regelmäßig.
  12. Knüpfen Sie Kontakte mit dem richtigen Leuten: Zielgerichtes Networking ist wichtig: Sprechen Sie gezielt Leute an, die Sie weiterbringen.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

Eine Antwort zu “12 Tipps zum Erfolg in Frauen-Netzwerken: Vitamin B für die Karriere”

  1. Simone Janson (SimoneJanson) sagt:

    Neues Anti-Social-Network oder alte Idee: Einfach miteinander essen gehen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch