Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns mit dem Bundesbildungsministerium als Partner für eine nachhaltige Arbeitswelt. Unser Verlag gibt Print und Online Medien wie Bücher, Magazine, eKurse heraus – mit über 20 Jahren Erfahrung im Corporate Publishing sowie Kunden wie Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Sie finden bei uns Statements & Interviews von und mit Prominenten & wichtigen Persönlichkeiten – darunter Hollywoodstars, Ex-Regierungschefs & Manager. Das Bildmaterial wurde vom jeweiligen Meinungsgeber zur Verfügung gestellt. 


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

  • Die Macht der Wünsche nutzen {+AddOn nach Wunsch}
  • Luxus-Life! Leben Sie Ihren Traum {+AddOn nach Wunsch}
  • Strategien gegen Mobbing {+AddOn nach Wunsch}
  • Rede Laut {+AddOn nach Wunsch}
  • Danke! Ziele erreichen mit dem Zauberwort {+AddOn nach Wunsch}
  • Self Lobbying {+AddOn nach Wunsch}
  • Influencer werden {+AddOn nach Wunsch}
  • Zurück zur Quelle {+AddOn nach Wunsch}
  • Beherrsch die Zeit! Projektmanagement mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Neustart!! Jobwechsel & Berufliche Neuorientierung in der Arbeitswelt {+AddOn nach Wunsch}
  • Prinzip Hoffnung. Hochsensibel Introvertiert Emotional {+AddOn nach Wunsch}
  • Golfplatzmanagement – die geheime Erfolgsstrategie {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Erfolgreich Managen {+AddOn nach Wunsch}
  • Manipulationstechniken – Psychologie des Überzeugens {+AddOn nach Wunsch}
  • Get Social {+AddOn nach Wunsch}
  • Like a Boss – So werden Sie wichtig {+AddOn nach Wunsch}
  • Führen ohne Hierarchie – das Ende eines Erfolgsrezepts {+AddOn nach Wunsch}
  • Multitasking! Alles gleichzeitig stressfrei schaffen {+AddOn nach Wunsch}
  • Oscarreif sprechen {+AddOn nach Wunsch}
  • Die 007 Strategie {+AddOn nach Wunsch}

MEINUNG! Lukas Pfeiffer vom Enterprise-Microblogging-Dienst swabr: “Wir finanzieren uns mit Crowdinvesting”

Bisher 8497 Leser, 1524 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

MEINUNG! Lukas Pfeiffer vom Enterprise-Microblogging-Dienst swabr: "Wir finanzieren uns mit Crowdinvesting"

Lukas Pfeiffer ist Mitbegründer von swabr, einem Echtzeit-Kommunikations-Tool für Unternehmen und Organisation. Im Interview erzählt er, warum wir noch ein Enterprise-Microblogging-Tool brauchen und wie Crowdinvesting auch für Privatanleger funktioniert.

Lukas Pfeiffer (29) studierte Wirtschaftswissenschaften und Marketing an der School of Management and Innovation an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Bei dem Enterprise-Microblogging-Anbieter swabr, verantwortet er die Bereiche Marketing und Presse. Vor seiner Zeit bei swabr (was für Schwarzes Brett 2.0 steht) arbeitet er bei wooga, dem Social-Games-Entwickler aus Berlin. Als Kommunikationsexperte arbeitet Lukas in verschiedenen Medienbereichen, darunter Print, Radio und Online.

Microblogging – da denkt man vor allem an Twitter. Was machen Sie anders?

Echtzeit-Kommunikation ist die Zukunft der Zusammenarbeit in Unternehmen. Twitter bietet die Möglichkeit der Echtzeit-Kommunikation, jedoch keine Funktionalität für Unternehmen.

Die Lösung von swabr ist ein “Twitter für Unternehmen” (= Enterprise Microblogging). Nachdem Twitter und andere eine neue Form der Kommunikation für Privatanwender etabliert haben, bietet swabr die Vorteile des Microbloggings und der Echtzeit-Kommunikation nun für Unternehmen an.

Zu welchem Zweck und wie können Unternehmen Ihre Dienstleistung nutzen?

Die Anwendungsmöglichkeiten für swabr sind sehr vielfältig. Primär erleichtert der Dienst die interne Kommunikation und trägt zu einer spürbaren Reduzierung des Email-Aufkommens bei.

Einzelne Anwendungsbeispiele sind z.B. der Austausch von Mitteilungen und das Teilen von Inhalten mit Kollegen, man kann Kollegen über arbeitsrelevante Neuigkeiten informieren, Nutzer können ihrem Netzwerk Fragen stellen und umgehend Antworten erhalten. Je nach Wichtigkeit des Themas kann auch eine spontane Diskussion entstehen, wie sie mit Emails nur mit unverhältnismäßig großem Aufwand möglich wäre.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Das klingt nicht wirklich neu: Welche Features bietet swabr genau?

swabr ist interne Echtzeit-Kommunikation und hilft Unternehmen und Organisationen dabei, schneller und effektiver zusammenzuarbeiten. Das zentrale Element von swabr sind die Mitteilungen, auch Status Updates genannt. Mit kurzen, internen Mitteilungen beantworten Nutzer die Fragestellung “Woran arbeiten Sie gerade?”.

Der Feed ist der Aktivitätsstrom eines Nutzers und zeigt alle relevanten und zugehörigen Nachrichten chronologisch an. Mit Netzwerken auf swabr ist es sehr einfach, Gruppen, Abteilungen, temporäre Projekte und themenübergreifende Aufgaben abzubilden.

Zudem können Nutzer Dokumente, Tabellen oder Grafiken an eine Mitteilung anfügen. Neben diesen Funktionen, die alle in der kostenlosen Variante erhältlich sind, werden wir in Kürze weitere Premiumfunktionen vorstellen.

Es gibt ja schon zahlreiche Enterprise-Microblogging-Tools, die Ähnliches bieten, etwa Yammer. Bereits 2010 habe ich darüber geschrieben. Worin besteht denn nun genau Ihre Innovation?

Wir analysieren regelmäßig den Enterprise-Markt und stellen fest, dass sehr viele Anbieter alle nur denkbaren Funktionen implementieren. Unsere Vision ist es, swabr so einfach und intuitiv wie möglich zu machen.

Kommunikation wie auch die Werkzeuge dazu müssen Spaß machen und einfach anzuwenden sein. Daher ist die Benutzeroberfläche von swabr sehr schlicht gehalten und die meisten Funktionen (Dateimanagement, Netzwerke) sind “unter der Haube” angebracht, um nicht vom Wesentlichen abzulenken.

Apropos Yammer, das ja eine amerikanische Entwicklung ist: Wie sieht es bei Ihnen mit dem Datenschutz aus?

swabr ist Enterprise Microblogging – Made in Germany. Das bedeutet, dass wir Daten ausschließlich auf Servern in Deutschland speichern. Natürlich haben wir auch weitere Maßnahmen zur Verschlüsselung der Daten ergriffen.

Im Gegensatz dazu können Sicherheitsbehörden wie FBI oder DHS bei allen US-Diensten ungefragt Daten abgreifen. Das ist bei uns nicht denkbar. Langfristig jedoch streben wir eine Art TÜV-Zertifizierung an.

Wie finanzieren Sie sich?

Die Mehrheit unserer Funktionen der Basisvariante ist und bleibt kostenlos. Für die meisten Unternehmen und Organisationen, die swabr nutzen, ist das vollkommen ausreichend, um den Dienst produktiv einzusetzen.

Für erweiterte Administrationsfunktionen und individuelle Anpassungen werden wir einen kleinen monatlichen Betrag in der Premiumvariante erheben.

Wenn Sie also von den Usern nur wenig Geld einnehmen – wie sieht dann Ihr Geschäftsmodell aus?

Wir nutzen Crowdinvesting als Finanzierungsform, d.h. wir verkaufen stille Beteiligungen ab 1.000 Euro. Bei swabr kann man Details (Businessplan etc.) und Rahmenbedingungen für ein Investment kostenlos einsehen. Unsere Crowdfunding-Auktion läuft noch bi 09.09.2012.

Ist Crowdfunding nicht eher etwas für Künstler denn eine tragfähige Unternehmensfinanzierung?

Als alternative Finanzierungsform ist Crowdfunding kein ganz neues Thema mehr. Wenn das Wort Crowdfunding fällt, dann sind Kickstarter und startnext meist nicht weit entfernt. Auf den beiden Plattformen präsentieren sich meist kreative Projekte mit kleinem Kapitalbedarf.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von neuen Crowdfunding-Plattformen, jede hat sich auf eine Nische oder einen bestimmten Aspekt spezialisiert. Wir von swabr haben uns für Innovestment entschieden, eine Plattform, die sich auf das Crowdfunding von Unternehmen spezialisiert hat.

Wie funktioniert dieses Crowd-Investing genau?

Innovestment bietet Anlegern die Möglichkeit, direkt in Geschäftsideen als stille Beteiligung zu investieren. Diese werden im Rahmen einer Auktion verkauft, dabei erhalten die Anleger im Gegenzug zu Ihrer Kapitaleinlage eine vertraglich festgelegte prozentuale Beteiligung am jährlichen Gewinn und am späteren Verkaufserlös des Unternehmens.

Bei Verlusten haften die Anleger nur bis zur Höhe Ihrer Einlage. Sie entscheiden selbst, bis zu welchem Preis Sie mitbieten und wie viele Beteiligungen Sie ersteigern möchten. Privatpersonen erhalten dadurch Zugang zu einer neuen Anlageklasse, die bislang institutionellen Investoren wie Venture Capital und Private Equity Firmen vorbehalten war.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

Eine Antwort zu „MEINUNG! Lukas Pfeiffer vom Enterprise-Microblogging-Dienst swabr: “Wir finanzieren uns mit Crowdinvesting”“

  1. Alyssa Cantoral

    Irsinnig guter Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch