Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine sowie eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Wir sind Medienpartner des Beratungsunternehmens Universum, das uns das Bildmaterial zur Verfügung gestellt hat. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson


Best of HR – Berufebilder.de®Hier schreibt für Sie: Tina Smetana ist Country-Managerin Deutschland beim Employer-Branding-Beratungsunternehmen Universum.Tina Smetana studierte International Management in Edinburgh, Wien, Barcelona und London.Bevor sie zur Country-Managerin Deutschland ernannt wurde, arbeitete Tina Smetana direkt mit Universum-CEO Petter Nylander zusammen, wofür sie als Führungsnachwuchs ausgewählt worden war. Sie beriet globale Kunden und entwickelte Universums Strategie für das Wachstum in Schlüsselmärkten weiter.Vor ihrem Wechsel zu Universum war Tina Smetana als Managerin für Abercrombie und Fitch – Hollister Co. tätig. Mehr Informationen unter www.universumglobal.com Alle Texte von Tina Smetana.

  • DIY-Coaching – sich selbst beraten mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Erstmals Chef! {+AddOn nach Wunsch}
  • Umgang mit dem Chef {+AddOn nach Wunsch}
  • Luxus-Life! Leben Sie Ihren Traum {+AddOn nach Wunsch}
  • Nicht mehr alleine sein. Neue Freunde finden trotz Stress undamp; zu viel Arbeit {+AddOn nach Wunsch}
  • Prinzip Hoffnung. Hochsensibel Introvertiert Emotional {+AddOn nach Wunsch}
  • Onboarding – Neu im Job {+AddOn nach Wunsch}
  • Umsatz steigern & mehr Geld im Verkauf {+AddOn nach Wunsch}
  • Kopf schlägt Potenzial – Das Ende des Genie-Mythos {+AddOn nach Wunsch}
  • Aufmerksamkeit bekommen {+AddOn nach Wunsch}
  • Agenda Setting {+AddOn nach Wunsch}
  • Richtig Lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Magie im Alltag lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Nein sagen ohne Schuldgefühle trotzdem erfolgreich verhandeln {+AddOn nach Wunsch}
  • Karriereplan – Bewerben für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Get Social {+AddOn nach Wunsch}
  • Weg mit dem Stress {+AddOn nach Wunsch}
  • Die 20%-Methode mit der Sie alle Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Agiles Projektmanagement {+AddOn nach Wunsch}
  • Manipulationstechniken – Psychologie des Überzeugens {+AddOn nach Wunsch}

Employer Branding per Gehalts-Scheck: Was macht Arbeitgeber sonst attraktiv? {Trend!-Studie}

Bisher 5182 Leser, 3164 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Für junge Fachkräfte in Deutschland ist das Gehalt die wichtigste Eigenschaft, die Arbeitgeber attraktiv macht. Das ist ein Ergebnis des Young Professional Survey von Universum, der auch das Ranking der attraktivsten Unternehmen umfasst.

Best of HR – Berufebilder.de®

Im Wettbewerb um Fachkräfte müssen Unternehmen verstärkt zeigen, was sie zu bieten haben

Ein attraktives Grundgehalt steht auch in diesem Jahr bei allen Young Professionals ganz oben auf der Liste, wenn es um Eigenschaften attraktiver Arbeitgeber geht. Für Unternehmen bedeutet das im zunehmenden Wettbewerb um Fachkräfte, mehr denn je zu zeigen, was sie jungen Berufstätigen über das Gehalt hinaus zu bieten haben. Welche Eigenschaften bei den jungen Fachkräften besonders hoch im Kurs stehen und welche Unternehmen am beliebtesten sind, zeigt der aktuelle Young Professional Survey 2019 von Universum. Die Employer-Branding-Beratung befragte dafür insgesamt 12.083 junge Berufstätige in Deutschland. Die Ergebnisse sprechen dafür, dass sich Young Professionals beispielsweise je nach Fachbereich darin unterscheiden, was sie an Unternehmen besonders schätzen. Vor diesem Hintergrund empfiehlt sich ein differenziertes und zielgerichtetes Employer Branding.

Suchen Unternehmen beispielsweise junge Berufstätige mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss sollten sie sich bewusst sein, dass für diese neben einem attraktiven Grundgehalt beispielsweise Führungskräfte, die die Weiterentwicklung unterstützen sowie ein hohes Einkommen in der Zukunft zu den wichtigsten Attributen zählen, die Unternehmen attraktiv machen. Auch junge Ingenieure und Informatiker finden besonders Unternehmen attraktiv, die ein hohes Einkommen in der Zukunft versprechen. Für Informatiker zählen darüber hinaus flexible Arbeitsbedingungen, für Ingenieure und Naturwissenschaftler eine sichere Anstellung zu den drei wichtigsten Attraktivitätsfaktoren.

Was Unternehmen attraktiv macht, unterscheidet sich nach Lebensphase

Der Vergleich der Ranglisten der attraktivsten Arbeitgebereigenschaften für Studierende und Young Professionals zeigt: Flexible Arbeitsbedingungen stehen bei jungen Berufstätigen hoch im Kurs (Platz 3), für Studierende sind sie dagegen weniger wichtig (Rang 12). Ähnlich verhält es sich bei der Work-Life-Balance und der Anerkennung von Leistung. Für Young Professionals zählen beide zu den Top 5, bei Studierenden liegen sie auf den Plätzen 15 und 11. Die Unterschiede basieren vermutlich auf der Arbeits- und Lebenserfahrung sowie den veränderten Lebensumständen. Studierenden fehlt in vielen dieser Bereiche einfach die Erfahrung, sodass die Themen für sie eher abstrakt sind.

Google unter Top 3 der attraktivsten Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler

Bei jungen Berufstätigen mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss gehört mit Google in diesem Jahr ein IT-Konzern zu den drei attraktivsten Unternehmen. Das Unternehmen verweist Daimler/Mercedes-Benz und Audi auf die Plätze 4 und 5. An der Spitze sind weiterhin die BMW Group (Platz 1) und Porsche (Platz 2). Unverändert stehen Porsche, die BMW Group und Audi am höchsten in der Gunst der jungen Ingenieure. Daimler/Mercedes-Benz und Bosch tauschen die Plätze:

Bosch klettert nach oben auf Rang 4, Daimler/Mercedes-Benz fällt auf Platz 5. Auch bei den jungen IT-Professionals gibt es keine Veränderung, wenn es um die drei attraktivsten Arbeitgeber geht: Sie möchten weiterhin am liebsten bei Google, Microsoft oder der BMW Group arbeiten. Einzig Audi verliert einen Platz: Teilte sich der Autobauer im vergangenen Jahr den dritten Platz mit der BMW Group, fällt das Unternehmen auf Platz 4 und landet vor SAP (Platz 5). Die meisten jungen Berufstätigen mit einem naturwissenschaftlichen Abschluss zieht es dagegen auch in diesem Jahr zu Bayer, gefolgt von Roche, BASF, Novartis Pharma und der Fraunhofer-Gesellschaft.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!
Best of HR – Berufebilder.de®

Ausstieg aus dem Unternehmen positiv gestalten

Bis zu ein Viertel der im Rahmen des Young Professional Survey befragten jungen Berufstätigen gibt an, den Job wechseln zu wollen. Das spricht für eine gewisse Unzufriedenheit unter jungen Berufstätigen. Manager sind hier zum einen gefordert, durch Gespräche herauszufinden, was der Grund ist. Sollten Mitarbeitende sich entscheiden, das Unternehmen zu verlassen, tun Arbeitgeber gut daran, den Ausstieg möglichst positiv zu gestalten.

So können sie zum einen davon profitieren, dass Angestellte ihren ehemaligen Arbeitgeber in ihrem Netzwerk weiterempfehlen. Zum anderen erhöhen Unternehmen damit ihre Chance auf sogenannte „Boomerang Hires“: Ehemalige Angestellte kehren nach einer oder mehreren Zwischenstationen bei anderen Unternehmen wieder zum einstigen Arbeitgeber zurück. Somit ist auch der Ausstieg eine Bindungsmaßnahme und kann den Unternehmen viel Geld sparen.

Gezielte Ansprache als Wettbewerbsvorteil

Die Ergebnisse des Young Professional Survey bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihr Employer Branding datenbasiert und strategisch zu gestalten. Im zunehmenden Wettbewerb um Fachkräfte ist es von großem Vorteil, zu wissen, welche Eigenschaften die gewünschten Talente an Unternehmen schätzen. Mit diesem Wissen können Arbeitgeber ihre Kommunikation zielgruppenspezifisch gestalten, sodass sie die passenden Fachkräfte mit den für sie relevanten Inhalten ansprechen und überzeugen.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch