Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Hier finden Sie die handverlesenen Buch-Empfehlungen unserer Redaktion in Kooperation mit unserem Partner Managementbuch.de zu den Themen Wirtschaft, Business & Sachbuch. Zur Redaktion gehören: Stephan Lamprecht, Christiane Kürschner, Wolfgang Hanfstein, Oliver Ibelshäuser & Damian Sicking. Die Bücher wurden kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, Bildrechte beim Verlag. 

Hier schreibt für Sie:

85Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text und Vision. Er war leitender Redakteur für diverse Computer-Zeitschriften, hat für Microsoft u.a. in der Lokalisierung gearbeitet, IT-Fachbücher verfasst und berät Unternehmen zu IT-Sicherheitsthemen. Zudem ist er Dozent an einer Münchender Privatschule. Als Redakteur des Rezensionsportals Roter-Reiter verfasst er regelmäßig Rezensionen.

Empathie macht gesund und glücklich: Das Anti-Egoisten-Buch {Review}

Mitgefühl, Empathie – ist das nur etwas für Weicheier? Nein, sagt Bestsellerautor und Medizinjournalist Werner Bartens – und zeigt mit seinem neuen Buch, das Einfühlsamkeit nicht nur anderen, sondern auch uns selbst gut tut.

Hunderte von Studien ausgewertet

Werner Bartens ist bekannt für seine aufsehenerregenden Thesen. Auch sein neues Buch steckt wieder voller interessanter Erkenntnisse über unser Innenleben. Diesmal widmet sich Bartens eindringlich dem “Mitgefühl”, für das er Hunderte von internationalen Studien ausgewertet hat.

“Empathie” heißt das Buch. Und eine der interessantesten Erkenntnisse ist, dass anderen gezeigtes Mitgefühl nicht nur den anderen gut tut, sondern auch uns selbst. So leiden zum Beispiel leiden einfühlsame Menschen seltener an Depressionen und sind weniger schmerzempfindlich.

Geben ist seeliger denn Nehmen

Hätten Sie gedacht, dass Mitgefühl nicht nur bei anderen gut ankommt, sondern auch beim eigenen Körper? “Positive Gefühle wie Zufriedenheit, Verständnis und Empathie wirken sich unmittelbar auf die Gesundheit aus” schreibt Bartens.

Wer mitfühlend lebt, anderen und sich selbst gegenüber rücksichtsvoll handelt, wird seltener krank und hat sogar eine höhere Lebenserwartung. Die alte Weisheit “Geben ist seeliger denn Nehmen” hat also durchaus ihre Berechtigung.

Lehrstück für Zuwendung und Anteilnahme

“Empathie” ist ein Lehrstück über Zuwendung und Anteilnahme. Über den Wert von Mitgefühl in menschlichen Beziehungen und im Berufsleben.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Anhand von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen aus Psychologie und Medizin weist der Autor nach, dass empathische Menschen nicht nur liebenswerter, sondern auch erfolgreicher sind, persönliche Niederlagen besser wegstecken, Erfolge angemessen feiern, aber nicht abheben.

Die Macht des Liebeshormons

Bartens widmet sich dabei selbstverständlich auch den ungeschriebenen Regeln von Liebe und Partnerschaft. Dass Verliebte im wörtlichen Sinne einander nicht loslassen können, vor Glück fast platzen und gedanklich und körperlich hundertprozentig synchron mit dem Partner laufen – alles kein Zufall, sondern eine hormonelle Geschichte (Oxytocin).

Verliebtheit schafft die Basis für die Empathie, die wir in der Liebe später brauchen, wenn der Alltag mit Streit und Langeweile die ersten Euphorieschübe überdeckt hat: “Wer in der Auseinandersetzung einfühlsam bleibt, bei dem heilen Wunden besser. Wer feindselig auftritt, bei dem bleiben Wunden länger bestehen.”

Kann man Empathie lernen?

Kann man Empathie “lernen”? Eher nicht, sie ist ohnehin angeboren. Aber jeder tut gut daran, seine empathischen Sensoren neu auszurichten. Das Buch liefert dafür eine wunderbare Anleitung. Empfehlung!

Bücher zum Thema

3 Antworten zu “Empathie macht gesund und glücklich: Das Anti-Egoisten-Buch {Review}”

  1. kanzlei-job sagt:

    Empathie macht gesund & glücklich: Das Anti-Egoisten-Buch: Mitgefühl, Empathie – ist das nur etwas für Weichei… – Spannender BeitragJX5sXdoRlI

  2. Buchamade Burkard sagt:

    Empathie macht gesund & glücklich: Das Anti-Egoisten-Buch – Berufebilder.de (Blog) – Spannender BeitragCwahaAQCHI #buchamade

  3. KompetenzPartner sagt:

    Empathie macht gesund & glücklich: Das Anti-Egoisten-Buch: Mitgefühl, Empathie – ist das nur e… – Spannender BeitragkWj3kWiExT #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!