Besser arbeiten, Infos nach Wunsch! Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das z.B. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARDFAZZEITWELTWikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Text stammt aus dem Buch: “Warum es uns so schwerfällt, das Richtige zu tun.: Die Psychologie des Entscheidens, Loslassens und Veränderns” (2011), erschienen bei BusinessVillage Verlag, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Hier schreibt für Sie:

94Winfried Neun ist Innovationsberater, Betriebswirt und Psychologe.Winfried Neun hilft als Innovationsberater seit 1991 Firmen bei Veränderungsprozessen. Er ist Gründer und Geschäftsführer der K.O.M.® Kommunikations- und Managementberatung, Fachautor in namhaften Printmedien sowie im Fernsehbereich und in diversen mittelständischen Unternehmen als Beirat aktiv. Neun studierte Betriebswirtschaft und Psychologie.

Emotionale und konservative Entscheidungen im Vergleich

Es gibt ohne Zweifel sehr zukunftsorientierten Entscheidungs-Typen. Ganz im Gegensatz zu ihm stehen der emotionale und der konservative Entscheider im Vergleich. emotionaler-entscheidungstyp

Positives Lebensgefühl steht im Vordergrund

Das emotionale Ich bezeichnet ein Persönlichkeitsmerkmal, das vor allem die schönen Dinge des Lebens bevorzugt.

Menschen, die von dieser Dominanz geprägt sind, sind sehr stark auf soziale Kontakte fixiert.

Gutes Auskommen mit den Mitmenschen ist sehr wichtig

Für emotionale Entscheidungstypen ist es wichtig, mit seinen Mitmenschen gut auszukommen, harmonisch zu leben und die schönen Dinge des Lebens zu genießen.

Überhaupt spielt Genuss eine große Rolle. Gleichgültig, ob es das leibliche Wohl ist oder der romantische Sonnenuntergang – alles was zu einem positiven Lebensgefühl beitragen kann, wird bevorzugt.

Typische Sprachsignale emotional geprägter Entscheider

Auch hier lassen typische Sprachsignale einen Rückschluss auf diese Prägung zu. So zum Beispiel:

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  • “… Zusammen werden wir es schaffen,
  • … Es gefällt mir einfach,
  • … Ich fühle mich wohl dabei,
  • … Ich kann dich gut verstehen,
  • … Ich vertraue darauf… usw.”

Teamarbeit geht vor

Diese Signale zeigen sehr deutlich, dass für den emotional Geprägten ein harmonisches, gefühlsbetontes, vertrauensvolles und mitfühlendes Lebensgefühl sehr wichtig ist.

Immer wieder, wenn es zu Spannungen in Teams oder in Beziehungen kommt, sind Menschen, bei denen eine der zwei Prägungen das emotionale Ich ist, besonders vermittelnd und schlichtend unterwegs.

Typische Berufe emotional geprägter Entscheider

Auch in der Berufswahl bleiben so geprägte Menschen oftmals ihrer Dominanz treu. So sind diese Prägungen oftmals in sozialen Berufen wie Krankenschwester/-pfleger oder Lehrer bzw. Lehrerin zu finden. Der soziale Kontakt und das Miteinander dominieren das Verhalten dieser Menschen.

Das helfen wollen spornt an und befriedigt zu gleich, sorgt aber auch für eine gewisse Unstetigkeit und Spontaneität in unterschiedlichen Situationen.

Besondere Fähigkeiten

Die besonderen Fähigkeiten liegen dabei in der Art und Weise, wie zwischenmenschliche Situationen geklärt und gemanagt werden.

Gerade der Umgang in lehrenden Berufen wird von dieser Prägung als besonders erfüllend empfunden.

Emotional geprägte Entscheider als Führungskraft

Bei der Suche nach dem Richtigen verlaufen sich jedoch so dominierte Menschen sehr gern, da sie zu oft ihren Gefühlen und Wünschen nachgeben. Sie lassen sich sehr schnell ablenken und sind nicht unbedingt konsequent in der Umsetzung.

Gerade bei Veränderungsprozessen ist es für diese Prägung sehr wichtig, dass die Veränderung sich gut “anfühlt”.

Alles ist möglich!

Alles ist möglich, aber es muss einen positiven, emotional begeisternden Ansatz haben, denn nur dann setzt der emotional dominierte Mensch seine Ideen, Vorsätze oder Veränderungen auch konsequent um.

Als Führungskraft zeichnet den Emotionalen eine hohe emotionale Intelligenz und Teambildungsfähigkeit aus. Gerade in schwierigen Zeiten bewahrt er Ruhe und wirkt ausgeglichen.

Die Werte des konservativen Entscheider-Typs im Vergleich

Vergleichen wir den emotionalen einmal mit dem konservativen Entscheider-Typ im Vergleich: Wertkonservative Mensch lieben es, in festen Strukturen und definierten Abläufen zu handeln. Das muss gar nicht negativ sein. Nur: Was folgt daraus für die Entscheidung?

Es sei zu Beginn schon darauf hingewiesen, dass “Wertkonservativ” hier nicht als negativer Begriff zu verstehen ist, sondern als planerische, strukturierte und systematische Kompetenz. Der Wertkonservative hasst Spontaneität und schnelle Entscheidungen. Alles, was er macht, ist bedacht und mit Sorgfalt geplant.

Bitte keine Spontanität!

Plötzliche Sonderaufgaben oder unvorhergesehene Dinge bringen ihn aus dem Konzept oder verwirren gar ganz.

Er arbeitet sehr gerne sequenziell, kontrolliert und sehr stark detailorientiert. Dabei liegt seine Stärke insbesondere in der Planung, Koordination und Kontrolle von Aufgaben, Prozessen oder Vorgängen.

Typische Sprachsignale des konservativen Entscheiders

Daher sind auch typische Sprachsignale:

  • Kontrolle ist besser,
  • Die Vergangenheit hat bewiesen,
  • Aus meiner Erfahrung heraus,
  • Sicher ist sicher,
  • Bitte keine übereilten Entscheidungen,
  • Können Sie mir dies garantieren

Typische Berufe konservativer Entscheider

Wie man erkennt, ist Sicherheit und Erfahrung für den wertkonservativ geprägten Menschen sehr wichtig – alles ist erlaubt außer dem Risiko.

Dieses ausgeprägte Sicherheitsbedürfnis zeigt sich auch in der bevorzugten Berufswahl bzw. motivierenden Tätigkeit. Hier stehen administrative Arbeiten, Projektplanungen oder Rechnungswesen sehr hoch im Kurs.

Bücher zum Thema

4 Antworten zu “Emotionale und konservative Entscheidungen im Vergleich”

  1. Nico Müller sagt:

    “Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun” – Empfehlenswerter Beitrag CEITjrrj2T

  2. KompetenzPartner sagt:

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun: Im vo… – Empfehlenswerter Beitrag AWW0r8Igyj #Beruf #Bildung

  3. BEGIS GmbH sagt:

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag WIhvA9TtGx

  4. Thomas Eggert sagt:

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag fFRTGLQ93z

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.