EnglishGerman

Wie Elon Musk zum Unternehmen Tesla kam: Erfinder des elektrischen Zeitalters


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Heute sorgt Elon Musk mit seinem Tesla für Aufsehen – doch wer war der Mann, derdem Unternehmen seinen Namen gab? Eine gelungen Biographie von W. Bernard Carlson.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

Damian SickingDamian Sicking hat mehr als 25 Jahre Erfahrung als Fach-Journalist und (Chef-) Redakteur, u.a. für Management-Journal.de oder Roter-Reiter.de.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Wer war Nikola Tesla?

Den Namen „Tesla“ kennt heute jeder. Zumindest jeder, der sich für Autos interessiert. Wer war der Mann, der Zeit seines Lebens 112 Patente angemeldet hat und offensichtlich so wegweisend war und ist, dass er zum Namensgeber für das Automobil-Unternehmen Tesla wurde?

Was viele wissen: Tesla, dessen Gründungsgeschichte Sie in dieser Artikelserie nachlesen können, mischt derzeit mächtig die weltweite Automobilbranche auf und ist zum Schreckgespenst für viele traditionelle Hersteller geworden.

Aufstieg und Fall eines Genies

Was viele nicht wissen: Tesla ist kein Kunstwort, den sich irgendwelche Marketingleute oder Kunstworterfinder ausgedacht haben.

Als der Name Tesla gewählt wurde, war dies eine Verbeugung vor einem Mann, der für Experten als der Erfinder des elektrischen Zeitalters gilt. Dieser Mann hieß Nikola Tesla. Man nennt ihn auch den „Magier der Elektrizität“.

Genialer Physiker, Erfinder und Ingenieur

„Der Erfinder des elektrischen Zeitalters“ – so lautet auch der Untertitel der Biographie über Nikola Tesla, die der amerikanische Technikhistoriker W. Bernard Carlson geschrieben und die jetzt auf Deutsch erschienen ist. Um es kurz zu sagen: Eine spannende und informative Biographie, die zu Recht mehrfach ausgezeichnet wurde.

Der Grund dafür liegt nicht nur darin, dass das Buch großartig geschrieben ist. Frühere Biografien haben Nikola Tesla als eine Art Superman gehuldigt. Carlson hingegen will den genialen Physiker, Erfinder und Ingenieur nicht nur feiern, sondern auch kritisch betrachten. Und während sich frühere Tesla-Biografen weitgehend auf seine Persönlichkeit konzentriert haben, versucht Carlson, den Menschen und seine schöpferische Arbeit zu würdigen.

Innovation und Distruption

Carlsons Buch ist lebendig geschrieben, und man lernt eine Menge dazu, auch über die Zeit, in der Tesla gelebt hat. Unbedingt lesenswert der fast 30 Seiten lange Epilog. Anhand von Teslas Leben und Wirken widmet sich Carlson der Frage, was wir durch Nikola Tesla über den Entstehungsprozess von Erfindungen lernen können und darüber, welche Rolle Innovationen in der Wirtschaft spielen.

Fazit: Wer wissen will, wer der Mann war, dem das modernste Auto der Gegenwart seinen Namen verdankt, der kommt um diese Biografie über Nikola Tesla nicht herum. Das Buch ist darüber hinaus für jeden eine Quelle der Inspiration, der sich für Innovation und Disruption, für Erfindung und Vermarktung, für Labor und Markt interessiert. Ein dickes Buch, ein tolles Buch.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 377 Leser nach Google Analytics
  2. 25 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Christian Dohm

    Der Beitrag entspricht nicht den Debatten-Regeln und wurde daher gelöscht. Bitte bringen Sie Kritik sachlich vor.

    • Simone Janson

      Danke. Sachliche Kritik greifen wir prinzipiell gerne auf, unsachliche Beiträge werden gemäß Debatten-Regeln gelöscht.

  2. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Wie Elon Musk den Namen für Tesla fand: Erfinder des elektrischen Zeitalters von
    … via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) VTxFkQ3Owd

  3. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Wie Elon Musk den Namen für Tesla fand: Erfinder des elektrischen Zeitalters von
    … via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) UgQhIvEw02

  4. Jobcollege
    Jobcollege

    Wie Elon Musk den Namen für Tesla fand: Erfinder des elektrischen Zeitalters von Damian Sicking (Beitrag via Twitter) Z3ePQWYqZ0

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Wie Elon Musk den Namen für Tesla fand: Erfinder des elektrischen Zeitalters – (Beitrag via Twitter) LlTmG345eX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.