EnglishGerman

Trendthema Digitale Nomaden: 7 Tipps für Work & Travel auf Weltreise


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus.  Bild-Location: St. Lucia Karibik.

Digitales Nomadentum, das Arbeiten & Leben mit Reisen zu verbinden, liegt im Trend. Immer häufiger lesen und hören wir Geschichten von Menschen, die Ihren Job aufgegeben haben, um auf Weltreise zu gehen - und die daraus viele Vorteile für Ihr Leben ziehen. 5 Tipps von Menschen, die das trotz aller Unsicherheiten gemacht haben, zeigen, wie es wirklich geht.

Trendthema Digitale Nomaden: 7 Tipps für Work & Travel auf Weltreise


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Leben als Digitaler Nomade: Wie geht das?

Viele von uns hängen in einem festen Job fest und träumen dabei von der großen Freiheit. Doch dann gibt es viele Wenns und Abers: Zu teuer. Zu unsicher - denn was macht man, wenn der Job hinterher weg ist? Zu einsam: Will man wirklich ein Jahr lang ohne seine Freunde ja seinen gewohnten Background durch die Welt reisen.

Wie Catherine und Ine, die ein Jahr um die Welt zogen und unterwegs arbeiteten, dabei auch ohne viel Geld auszugeben lebten wie die Könige. Und die diese wirklich schöne Slideshow erstellt haben, die uns zeigt, wie sie es gemacht haben:


 

7 Tipps für das Leben als Digitaler Nomade

Wie aber setzt man diese Ideen um? Und was ist mit den finanziellen Aspekten? Wir haben 7 Tipps mit weiterführenden Links zum Nachlesen zusammengetragen.

  1. Sei nicht reich, lebe reich Keith Jenkins, der seinen Job als Investmentbanker in Amsterdam an den Nagel hängte, um eine Weltreise zu machen - und dabei von der Lehman-Krise gezwungen wurde, sich neu zu orientieren. Und der das heute, nach einigen Krisen, als Gewinn für sein Leben ansieht, wie er auf Best of HR - Berufebilder.de berichtete.
  2. Kosten überdenken Reisen kostet Geld, oder? Doch es geht auch anders. Zum Beispiel die Amerikanerin Lisa Lubin, die drei Jahre lang um die Welt gereist ist und dafür ihren Job aufgegeben hat. Wie sie selbst sagt, kostet das nicht wesentlich mehr Geld, als zu Hause zu bleiben.
  3. Zurückkommen ist auch schön Reisen ist toll. Aber manchmal reicht es einem, manchmal möchte man auch einfach wieder zurückkommen. Wie Akila and Patrick, die mit zwei Kindern drei Jahre lang um die Welt reisten und sich über den Lebensstil so ihre Gedanken machen.
  4. Selbstbestimmt Leben Sebastian Kühn macht die Umsetzung dieses Traums in seiner Artikelserie hier auf Best of HR - Berufebilder.de vor allem an einer Sache fest: Selbstbestimmt leben! Zu diesem Lifestyle-Design gehört für ihr vor allem, Konventionen zu hinterfragen und Skepsis gegenüber Veränderungen abzulegen.
  5. Sich nicht am Geld festklammern Eigentlich muss man nicht reich sein - das stellte die Journalistin Meike Winnemuth fest, der ein Gewinn bei Jauchs "Wer wird Millionär" die Sicherheit gab, sich ein Jahr lang eine Auszeit zu nehmen - und die dazu in der Süddeutschen Zeitung schrieb:"Aber weißt Du, was das für mich Unfassbarste ist? Ich hätte die ganze Zeit tun können, was ich jetzt tue. Es kostet hier draußen nicht mehr Geld als zu Hause, oft weniger, und ich verdiene ja was. Ohne den Gewinn im Rücken hätte ich die Reise in meiner Betriebsblindheit nicht mal ansatzweise in Erwägung gezogen, und jetzt stelle ich fest: Ich hätte das Geld gar nicht gebraucht. Ich hätte jederzeit losziehen können, ich hatte es immer selbst in der Hand."
  6. Sich auf seine Ziele fokussieren & passende Strukturen schaffen Für Best of HR - Berufebilder.de-Autorin Katja Andes hängt die Umsetzung der eigenen Ideen, z.B. die Frage ob man seinen Arbeitsplatz im Winter nach Südeuropa verlagern kann, vor allem davon ab, dass man sich auf seine Ziele fokussiert. Denn nur mit der nötigen Fokussierung kann man schließlich entsprechende Schritte umsetzen wie Reduktion von Meetings oder Erreichbarkeit nur noch per VOIP sowie das Sicherstellen einer guten Infrastruktur.
  7. Das Leben als Reise betrachten Anke Ernst schließlich hat auf ihrer Weltreise zahlreiche junge Berufseinsteiger interviewt und kommt in ihrer Artikelserie auf Best of HR - Berufebilder.de zu dem Schluss: Das ganze Leben ist eine Reise und man sollte es so betrachten.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Liane Wolffgang

    Mein Text bei imgriff über fünf Beispiele für eine Weltreise: Leben und arbeiten wie ein Nomade: Viele von uns h...

  2. JOBSUMA

    #Blogpost Mein Text bei imgriff über fünf Beispiele für eine Weltreise: Leben und arbeiten wie ein Nomade

  3. Simone Janson

    #Blogpost Mein Text bei imgriff über fünf Beispiele für eine Weltreise: Leben und arbeiten wie ein Nomade

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.