Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine, eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial selbst erstellt von Verlag Best of HR – Berufebilder.de​®. Das holländische Tourismus-Unternehmen TravelEssence unsere Kosten für Flug, Inlandsflüge und Verpflegung für eine Recherche-Reise nach Neuseeland übernommen. 


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

  • Gewohnheiten ändern {+AddOn nach Wunsch}
  • eLearning – virtuell eigenständig lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Nein sagen ohne Schuldgefühle trotzdem erfolgreich verhandeln {+AddOn nach Wunsch}
  • Selbstliebe lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Streiten. Konflikte lösen & vermeiden {+AddOn nach Wunsch}
  • Schlechte Arbeitgeber erkennen & vermeiden {+AddOn nach Wunsch}
  • Nur Mut! Karriereplanung & Lebenslauf-Muster {+AddOn nach Wunsch}
  • Traumjob Gesucht – Berufswahl Neuorientierung Bewerbung {+AddOn nach Wunsch}
  • Perfekte Bewerbung {+AddOn nach Wunsch}
  • Lernen aber besser! Digitale Bildung statt Gedächtnistraining {+AddOn nach Wunsch}
  • Digitalisierung & Change Management {+AddOn nach Wunsch}
  • Teamgeist – Gemeinsam Stark {+AddOn nach Wunsch}
  • Erziehungsratgeber für Chefs & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Karriereplan – Bewerben für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Mitarbeitergespräche & Jobinterviews führen {+AddOn nach Wunsch}
  • Ziele richtig setzen & erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Geld verdienen weniger arbeiten besser leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Wege zur Beförderung {+AddOn nach Wunsch}
  • Entscheide Dich Jetzt! Unter Stress die richtige Wahl treffen {+AddOn nach Wunsch}
  • Menschen Lenken {+AddOn nach Wunsch}

Berufsbild! Designer in Neuseeland: Maori-Kultur als Lebensaufgabe

Bisher 5312 Leser, 1241 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Karen und Dave waren ursprünglich Designer und hatten als eine der ersten in Neuseeland einen Computer. Mittlerweile sind beide im Tourismus-Geschäft, bieten Touren zum 8. Weltwunder und ins geothermische Dorf Whakarewarewa – und haben sich ganz dem Bewahren der Stammes-Kultur der Ngati Wahiao verschrieben.

berufebilder

Maori international

Karen kommt gerade zurück von einer Tourismus-Konferenz für die Ureinwohner im Pazifikraum. Und auch sonst ist die Maori-Kultur sehr präsent in ihrem Leben: Das Haus ist in seiner Architektur einer Versammlungshalle der Maori nachempfunden. Im Wohnzimmer steht ein riesiges Bild von Karens Urgroßmutter.

Dabei ist das nur ein Teil ihrer Traditionen: Dave ist Neuseländer in fünfter Generation mit irischen Wurzeln. Kate ist nicht nur Maori, sondern hat auch schottische und irische Ahnen. Die gemeinsame Tochter lebt in Dubai und ist mit einem Ägypter schottischer Abstammung verheiratet.

Appel-Computer teurerer als das ganze Haus

Früher arbeiteten Karen und Dave als Designer. Sie besaßen als eines der ersten Unternehmen in Neuseeland einen Apple:. “Unser Haus, das wir damals gekauft haben, hat 20.000 Dollar gekostet, die gesamte Büroausrüstung mit Computer und Laserdrucker über 40.000 Euro – das muss man sich mal überlegen”, lacht Karen.

Doch dann wollte Karen Ende der 90er mehr am Leben ihres Stammes teilhaben und diesen unterstützen – selbst wenn sich ihr Lebensstil mittlerweile sehr von dem ihrer Familie unterschied. Denn Kates Familie lebt sehr bescheiden in Wahkawarea, einem geothermischen Dorf an der Stadtgrenze zu Roturura, wo die Kinder im Fluß auch heute noch nach Münzen tauchen, wenn man sie hineinwirft.

Best of HR – Berufebilder.de®

Gefährliche Energiequellen

Die heißen Schwefelquellen dienen den Maori als Energiequelle, z.B. wird in Löchern am Boden gekocht. Doch sie sind auch gefährlich: Unversehens kann auch unter Häusern plötzlich ein kleiner Geysir oder Vulkan ausbrechen. Und der Schwefel macht die Computer kaputt. “Einmal im Jahr mussten wir die Kabel austauschen.”


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

“Auch wenn man ganz anders lebt, bleibt die Familie doch wichtig und man liebt sie.” sagt Karen. Und fügt hinzu “Ein Maori kommt immer zurück, um seinem Stamm zu helfen. Man muss doch wissen, wer man ist, nur das gibt einem Selbstbewusstsein! “

Best of HR – Berufebilder.de®

Geliehener Luxus

Vor vier Jahren dann überließen ihnen Freunde das Haus alm Tarawera-See. “Sie wollten, dass unser Stamm auf dem angestammten Gebiet wieder Fuß fassen kann.” In einem Haus zu leben, das praktisch nur geliehen ist, stört Karen indessen nicht: “Die Maori besitzen das Land, auf dem sie leben, ohnehin nicht, das Land beseitzt uns”, erklärt sie.

Die beiden müssen ihre Pounamu Lodge allerdings auf eigene erhalten. Daher vermieten sie das Untergeschoss an Touristen “Dadurch trägt das Haus sich selbst.” Kate leitet zudem als Director of Tourism die touristischen Aktivitäten von Whakarewarewa.

Best of HR – Berufebilder.de®

Weltwunder und Wassertaxi

Kate bietet geführte Touren am Tarawera-See an, u.a. zu den Pink und White Terraces, die im 19. Jahrundert als 8. Weltwunder galten und die Ngati Wahiao sehr berühmt machten: Selbst aus Europa kamen damals Besucher, obgleich Neuseeland damals noch sehr schwer erreichbar war.

Ein Vulkanausbruch des Mount Tarawera ließ die Terraces 1886 im See versinken. Erst kürzlich wurden Teile von ihnen bei Sonarmessungen 60 Meter tief im See wieder entdeckt. Das sei “very exciting” gewesen, wie Karen sagt.

Best of HR – Berufebilder.de®

Best of HR – Berufebilder.de®

Blick in die Zukunft

Dave, der Fliegenfischen mag und einen Bootsführerschein besitzt, betreibt am Tarawera-See ein Wassertaxi. Das Boot haben die beiden 2011 gekauft. Daneben arbeitet Dave auch gelegentlich noch als Designer – er macht Aussgtellungen, fertigt Auftragsgrafiken oder entwirft Spielplätze.

Die beiden wollen aber nicht nur selbst davon profitieren, sondern auch den Stamm unterstützen: “Wir suchen nach kleinen Business-Ideen im Tourismus, damit der Stamm hier weiterhin leben kann.

Eine Idee ist das Wassertaxi: Dave bringt daher Mitgliedern des Stammes das Bootsfahren bei. “Für einen Bootsführerschein sind mindestens 300 Bootsfahrstunden nötig. Die Idee ist, dass der Stamm das Business irgendwann übernimmt”, blickt Karen in die Zukunft.

berufebilder

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

2 Antworten zu „Berufsbild! Designer in Neuseeland: Maori-Kultur als Lebensaufgabe“

  1. Sehr spannende Geschichte!

  2. Tolle story, aber: Wie wird man erfolgreich? Ist es nicht viel wichtiger, was für einen persönlich Erfolg bedeutet?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch