EnglishGerman

Design-Thinking: 77 Insider-Tipps aus der Praxis


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Design Thinking ist vielen bereits ein Begriff. Damit auch die Umsetzung in die Praxis schneller und reibungsloser verläuft, stellt Ingrid Gerstbach in ihrem neuen Buch 77 Werkzeuge vor, die fürs Design Thinking – je nach Ausgangslage gut geeignet sind.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

Stephan Lamprecht

Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de

Profil


77 Tools für Design Thinker

Mit ihrer 4×4-Methode hat die Autorin einen eigenen Ansatz für das Design-Thinking entwickelt. Auf den ersten Seiten ihres neuen Buches stellt sie den Ansatz kurz vor.

Entlang der vier Phasen Einfühlen, Definieren, Ideenentwicklung und Experimentieren sind die dann im Hauptteil vorgestellten Werkzeuge eingeordnet.

Tools im Kurzporträt für die Praxis

Auf über 200 Seiten beschreibt die Autorin die von ihr ausgewählten Tools. Das Porträt beginnt stets mit einer kurzen Zusammenfassung, was mit dem Werkzeug erreicht werden kann.

In der Übersicht kann der Leser entnehmen, wie groß eine Arbeitsgruppe maximal sein sollte, welche Hilfsmittel eventuell benötigt werden und wie lange eine Übung oder ein Workshop dauern wird. Erst danach schließt sich dann eine Beschreibung des Vorgehens an.

77 Tipps auch für erfahrende Berater

In der Zusammenstellung gibt es auch noch etwas für den erfahrenen Berater oder Seminarleiter zu entdecken, beispielsweise wenn es darum geht, die erste Unsicherheit in einer Gruppe abzubauen und ein aktives Kennenlernen zu erreichen.

Das Buch ist einerseits ein profundes Nachschlagewerk. Auf der anderen Seite lädt es aber auch zum Stöbern und Querlesen ein. Denn in den Text sind viele Praxisbeispiele aus Unternehmen eingestreut.

Fazit

Ein Titel, der die Wünsche vieler Einsteiger in das Design-Thinking erfüllen dürfte und hilft, diese Methode besser kennenzulernen.

Ingrid Gerstbach stellt eine umfassende und praxisorientierte Sammlung von Tools vor und gibt auch gleichzeitig wichtige Orientierung zu deren Einsatz.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 22 Leser nach Google Analytics
  2. 12 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.