EnglishGerman

Chrashkurs Controlling: Kennzahlen in der Digitalisierung


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Controlling ist gerade in der Digitalisierung eine ausgesprochen wichtige Disziplin. Denn: Gerade durch die globale Vernetzung wächst die Konkurrenz und wer im Preiskampf mithalten will, muss wissen, wie weit er gehen kann. Genau hier helfen Kennzahlen und Controlling.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Controlling im Digitalen Wandel

Für Fach- und Führungskräfte steigen gerade im Digitalen Wandel die Anforderungen an die Berichterstattung, Planung und Steuerung ständig. Dabei treffen ihre operativen Erfahrungen und Perspektiven auf die systematische und zahlenfokussierte Vorgehensweise des Controllings.

Reinhard Bleiber ist Diplom Kaufmann und als Finanzchef eines international agierenden Produktionsunternehmens tätig. Mit seinem Buch bietet er einen schnellen Überblick über die wichtigsten Verfahren im Controlling, gleichsam einen Crashkurs.

Verständnis für das eigene Unternehmen

Es zeigt, wie Sie die erforderlichen Informationen aus Ihrem Arbeitsbereich erfassen, optimal aufbereiten und richtig bewerten.

Kunststück, der Schwerpunkt von Bleibers Arbeit liegt im Rechnungswesen und in der Informationsverarbeitung, gleichzeitig arbeitet er als Berater und Coach kleiner und mittelständischer Unternehmer.

Controlling kurz und knapp

Und genau hier setzt sein Buch an: Während große Marktteilnehmer für die Zahlenaufbereitung eine ganze Abteilung beschäftigen, wird das Thema in kleineren Firmen oft stiefmütterlich behandelt.

"Crashkurs Controlling" möchte hier für Verständnis werben und gleichzeitig dem Leser helfen, sich wichtige Grundbegriffe selbst anzueignen. Denn ohne die ist moderne Unternehmensführung heute einfach nicht mehr möglich.

Überblick der wichtigsten Aufgaben

Bleiber bietet dabei einen Überblick mit nützlichem Controlling-Wissen erfolgreicher Controller - und zwar speziell zu diesen Themen:

  • Aufgaben des Controllers
  • So planen Sie das Controlling
  • Die wichtigsten Controlling-Instrumente im Überblick
  • Planen, Budget aufteilen, Abweichungen analysieren
  • Vom Cashflow bis zur Rentabilität - wichtige Kennzahlen verstehen
  • Erfolge an Finanzkennzahlen messen und sinnvolle Unternehmensziele setzen

Controlling für die aktive Unternehmenssteuerung

Das Controlling steht nicht gerade im besten Ruf - das gilt auch für größere Unternehmen. Nicht selten fällt im Zusammenhang mit dem Controller der Begriff des "Erbsenzählens", was letztlich auch mit der irreführenden Ähnlichkeit des Wortes "Controlling" und dem deutschen Wort "Kontrolle" zu tun haben mag.

Obgleich es beim Controlling eben nicht auf die Kontrolle im Sinne einer Überwachung ankommt, sondern auf die Steuerung. Reinhard Bleiber leistet im ersten Kapitel seines Crashkurses gleich die notwendige Aufklärungsarbeit, in dem er kurz und prägnant Begriff und Aufgabenfeld des Controllers beschreibt. In diesem Abschnitt gelingt es ihm, die Bedeutung des Controllings für eine Unternehmenssteuerung und Firmenplanung hervorzuheben.

Damit wirbt er auch gleichzeitig bei seinen Lesern darum, sich Kenntnisse auf diesem Gebiet anzueignen, um den eigenen Verantwortungsbereich besser im Griff zu haben.

Aufgabenbereiche und Werkzeuge

Nach der kurzen Einführung geht es an modelltypische Planungsprozesse (Aufstellung der Bedingungen, Rückschau in die Vergangenheit, Prognosen etwa mittels Erfahrungen oder Abhängigkeiten, Ergebnisprüfung des Plans), die Aufstellung eines Budgets bis zur Ermittlung und dem Management von Abweichungen.

Wer bereits mit Controlling zu tun hatte, und sei es im Rahmen von jährlichen Budgetgesprächen in größeren Organisationen, wird hier auf die eine oder andere ihm bereits bekannte (Fach-) Vokabel stoßen

Nicht nur auf Finanzen beschränkt

Was wären Unternehmenssteuerung und Controlling ohne Kennzahlen? Gekonnt reduziert der Verfasser seine kleine Kennzahlenkunde auf die am häufigsten verwendeten Größen und stellt diese knapp und in Form von Beispielen vor.

Er beschränkt sich nicht ausschließlich auf die Finanzen, sondern greift auch Zahlen aus Produktion, Vertrieb und Personalabteilung auf. Von der Mitarbeiterzufriedenheit, über die Zahlungsgewohnheiten bis zu Klassikern wie dem Cashflow oder der Eigenkapitalquote. In dieser Hinsicht ersetzt der Crashkurs auch andere knappe Zahlenratgeber.

Gelungener Crashkurs

Die letzten Seiten des lesenswerten Buches geben eher einen Ausblick auf Themen, die in kleineren Unternehmen seltener eine Rolle spielen, wie Balanced Scorecards oder das IT-Controlling.

Fazit: Reinhard Bleiber liegt einen sehr gelungenen Crashkurs zum Thema Controlling vor. Er fokussiert sich auf die wichtigen Themen, ohne auf die notwendige Tiefe zu verzichten. Wer einen soliden Überblick sucht und ein knappes Nachschlagewerk zu Kennzahlen, kann bedenkenlos zu diesem Buch greifen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.