Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine, eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial selbst erstellt von Verlag Best of HR – Berufebilder.de​®. 


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

  • Gemeinsam im Netzwerk erfolgreich {+AddOn nach Wunsch}
  • Konzentration steigern fokussieren & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • eLearning – virtuell eigenständig lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Tschüss Bullshit Jobs {+AddOn nach Wunsch}
  • Führen ohne Hierarchie – das Ende eines Erfolgsrezepts {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Geld sofort {+AddOn nach Wunsch}
  • Charisma! Auftreten & Wirkung zum Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Endlich Selbstbewusst {+AddOn nach Wunsch}
  • 15 unglaubliche Karriere-Tipps {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Kompromisslos Leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Umsatz sofort {+AddOn nach Wunsch}
  • Glück anziehen & Wege zum Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Denk dir die Welt schön & gib die Schuld den andern {+AddOn nach Wunsch}
  • Flow finden {+AddOn nach Wunsch}
  • Effizient Arbeiten im Homeoffice {+AddOn nach Wunsch}
  • Like a Boss – So werden Sie wichtig {+AddOn nach Wunsch}
  • Immer mit dem Kopf durch die Wand! Unmögliche Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Führungskraft – was jetzt? {+AddOn nach Wunsch}
  • Prioritäten setzen & Erfolg planen {+AddOn nach Wunsch}

Bussiness-Travel & Stopover: 8 ausgefallene Ideen gegen Wartezeiten

Bisher 4239 Leser, 2032 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Geschäftsreisen sind den meisten Berufstätigen verhasst. Stress, Hektik, lange Reisezeiten, chronischer Zeitmangel. Unser Tipp: Nutzen Sie einfach ein Stopover. 8 ausgefallene Ideen dazu, die einladen, Dinge aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Best of HR – Berufebilder.de®

Business-Trips: Geht es auch weniger stressig?

In meinem Bekanntenkreis durfte ich öfter einmal miterleben, wie stressig Business-Tripps sein können. Da werde Flüge kurzfristig gecancelt oder die unternehmenseigen Buchungssoftware bucht einen mal eben im hässlichen Hotel in der Nachbarstadt ein, weil zu Großveranstaltungen alle Zimmer ausgebucht sind.

Dabei könnte man denken, Geschäftsreisende führen ein schönes Leben und werden fürs Reisen auch noch bezahlt. Doch meist sitzen einem auf Business-Tripps irgendwelche Termine im Nacken und vor allem natürlich der allgegenwärtige Kostendruck:

Wie man Wartezeiten und Leerlauf nutzt

Geschäftsreisen sollen heute so kurz wie unbedingt nötig sein und dabei so preiswert wie möglich sein. Da bleibt kaum Zeit, Land und Leute kennenzulernen, Sightseeing zu machen, entspannt die Natur zu genießen oder andere Dinge, die man sonst mit Reisen verbindet. Ganz zu schweigen von Entspannung.

Oder? Tatsächlich lassen sich gerade bei einem Stopover, kürzere oder länger Wartezeiten, klassischer Leerlauf eben, manchmal recht pfiffig nutzen, um etwas Spannendes zu erleben. Ganz nebenbei wirken solche ungewöhnlichen Ideen auch ausgesprochen kreativ und inspirierend — und genau das ist ja heute im Arbeitsleben sehr gefragt.

8 Tipps für ein außergewöhnliches Stopover

Statt also am Flughafen oder Bahnhof herumzuhängen, versuchen Sie doch einfach mal etwas anderes zu machen. Wir geben 8 Anregungen für interessante Aktivitäten, an die Sie garantiert nicht gedacht hätten.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!
  1. Auf 2.000 Meter steigen bzw. fahren: Auf dem Weg vom Bahnhof zum Flughafen mal eben auf 2.000 Meter hoch fahren und vielleicht im Mai noch eine Schneeballschlacht machen? Klingt abgedreht, aber im beschaulichen Innsbruck ist das in 2-3 Stunden möglich. Zunächst nimmt man direkt ab Stadtzentrum die Hungerburgbahn, dann fährt man weiter mit der Gondel zur Seegrube – schöne Aussicht inklusive. Wem das zu anstrengend ist, kann im gemütlichen Innsbruck auch einen Kaffee trinken oder Sehenswürdigkeiten wie das Goldende Dach anschauen. Der Flughafenbus zum 4 km außerhalb gelegenen Airport alle 15 Minuten.
  2. Tanzen: Lunchbeats sind eine Erfindung aus Stockholm, bei denen sich berufstätige in der Mittagspause zum tanzen treffen und gemeinsam 1-2 Stunden zappeln. Es gibt sich mittlerweile auch in vielen deutschen Städten. Für wen das zeitlich nicht hinhaut, dem seien After-Work-Events empfohlen, die es ebenfalls in vielen Großstädten gibt. Einfach mal nach einschlägigen Facebook-Gruppen suchen.
  3. Wandern: Wandern ist das einfachste, was man machen kann und regt zugleich Denk- und Leistungsfähignd. Nicht umsonst hält LinkedIn-Mitbegründer Konstantin Guericke seine Meetings beim Wandern ab und auch TV-Star Manuel Andrack entwickelt am liebsten Konzepte beim Wandern. So gut wie in unmittelbarer Nähe jeder Stadt gibt es mittlerweile gut ausgeschilderte (Rund-)Wanderwege für jeden Schwierigkeitsgrad, so dass man auch in wenigen Stunden spannende Wanderungen unternehmen kann.
  4. Schwimmen gehen: Gerade im Sommer ist es toll, bei hohen Temperaturen ins kühle Nass zu springen. Aber auch im Winter ist das natürlich möglich, in vielen Städten gibt es Hallenbäder. In Berlin kann man schnell mal in einen See springen, etwa in den Plötzensee zentral in Wedding, oder etwas weiter draußen, der Schlachtensee. Eine Badegelegenheit der besonderen Art bietet mit quasi karibischem Feeling bietet allerdings Marseille: Mit dem Bus (oder Taxi) fährt man in 15 Minuten vom Zentrum zum Ortsteil Luminy (hier befinden sich auch die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität), von dort wandert man in ca. 30 Minuten zur Calanque von Luminy. Hier badet man zwischen pittoresken Felsen im klaren Wasser.
  5. Massage: An vielen Flughäfen gibt es mittlerweile Massagestühle und auch Massageservices. Einen besonders guten Service, der gerade nach 10 Stunden Flugreise sehr gut tut, habe ich beim Zwischenstopp nach Neuseeland in Bankog in Anspruch genommen. Hier werden allerorten Kopf-, Rücken- oder auch Fussmassagen angeboten. Empfehlenswert und günstig.
  6. Salzluft schnuppern: Wer mag nicht am Meer spazieren gehen und dabei frische Salszluft schnuppern?Wer nicht gerade die Freude hat, seinen Stopover in einer Küstenstadt zu absolvieren oder im Kurort Bad Salzufeln, der kann mit einer anderen, ausgesprochen entspannenden Einrichtung vorlieb nehme: Eine Salzgrotte, wie es sie z.B. in Düsseldorf gibt, vermittelt einem in 20 Minuten das Gefühl von Entspannung und Urlaub.
  7. Schiffstour: Wenn Ihr Zwischenstopp in z.B. Berlin, Hamburg, Köln oder Düsseldorf liegt haben Sie in dieser Beziehung Glück: hier können Sie relativ einfach in der Innenstadt ein Schiff besteigen und eine kürzere oder längere Rundfahrt auf dem Wasser machen – in Hamburg oder Berlin ist das sogar mit einem Nahverkehrsticket möglich, da Schiffe oder Fähren zum Teil zu den öffentlichen Vekehrsmitteln gehören. Auch in vielen anderen Städten ist das möglich. In Bonn, Koblenz oder Main lässt sich die Schiffstour z.B. noch mit einem Ausflug ins Rheintal kombinieren, in Dresden lockt das Elbtal.
  8. Fliegen: Wer etwas wirklich spannendes und außergewöhnliches machen will, der bucht statt der Stadtrundfahrt einen Rundflug. Das ist zugegeben nicht ganz spontan möglich, aber doch preiswerter als viele denken. Analog zur Mitfahrzentrale gibt es Möglichkeiten übers Internet wie in einer Art Mitflugzentrale vergleichsweise günstig bei Privatleuten mitzufliegen.

Natürlich lässt sich nicht jede dieser Ideen jederzeit umsetzen, aber vielleicht können Sie mit unseren Anregungen auch eigene Ideen für einen gelungenen Stopover-Aufenthalt entwickeln. Wir wünschen Ihnen jedenfalls viel Spaß und weniger Hektik bei Ihren Geschäfts-Reisen.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

6 Antworten zu „Bussiness-Travel & Stopover: 8 ausgefallene Ideen gegen Wartezeiten“

  1. Helmut Stapel

    Klasse Reisetipps und Ideen für eine Verschnaufpause beim Reisen! ☀️?
    Perfect travel tips and good ideas for a little rest while traveling! ?☀️

    1. Simone Janson

      Danke!

  2. EXPAT NEWS

    Bussiness-Travel & Stopover: 8 ausgefallene Ideen gegen Wartezeiten – Empfehlenswerter Beitrag IE7sdf9RAU via @berufebilder

  3. BEGIS GmbH

    Bussiness-Travel & Stopover: 8 ausgefallene Ideen gegen Wartezeiten von
    Simone Janson

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag msLV3mh6M5

  4. Thomas Eggert

    Bussiness-Travel & Stopover: 8 ausgefallene Ideen gegen Wartezeiten von
    Simone Janson

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag OfX4kZR07J

  5. Jobcollege

    Bussiness-Travel & Stopover: 8 ausgefallene Ideen gegen Wartezeiten von Simone Janson – Empfehlenswerter Beitrag DvKpMm2Jrw – Empfehlenswerter Beitrag sYgnkxXoFX

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch