Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns mit dem Bundesbildungsministerium als Partner für eine nachhaltige Arbeitswelt. Unser Verlag gibt Print/Online Bücher, Magazine, eKurse heraus – mit über 20 Jahren Erfahrung im Corporate Publishing sowie Kunden wie Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial selbst erstellt von Verlag Best of HR – Berufebilder.de​®. Tado hat uns finanziell unterstützt. 


Hier schreibt für Sie: Fabian Linden ist Online-Redakteur mit Schwerpunkt Bildung, Karriere und Technik. Alle Texte von Fabian Linden.

  • Comeback! Wieder voll durchstarten {+AddOn nach Wunsch}
  • Richtig geben statt nehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Frech gewinnt! Sich durchsetzen & Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Nur Mut! Karriereplanung & Lebenslauf-Muster {+AddOn nach Wunsch}
  • Kompromisslos Leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef werden & bleiben {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Resilienz Trainieren {+AddOn nach Wunsch}
  • Macht & Wirkung {+AddOn nach Wunsch}
  • Agenda Setting {+AddOn nach Wunsch}
  • Menschen Lenken {+AddOn nach Wunsch}
  • Ziele richtig setzen & erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Weg mit dem Stress {+AddOn nach Wunsch}
  • Kill den Chef! Miese Vorgesetzte loswerden {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef-Kung-Fu! Rhetorik-Strategien für schwierige Vorgesetzte & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Gut Angezogen Unterwegs {+AddOn nach Wunsch}
  • Endlich mehr Geld verdienen {+AddOn nach Wunsch}
  • Reich werden nebenbei {+AddOn nach Wunsch}
  • Letzte Chance! Tu es jetzt oder nie {+AddOn nach Wunsch}
  • Perfekte Bewerbung {+AddOn nach Wunsch}

Büros & Arbeitsräume richtig heizen: So sparen Selbständige & Unternehmen Heizkosten

Bisher 3169 Leser, 2212 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Klimaschutz und Energie-Sparen sind Schlagworte, die auch viele Unternehmen aufhorchen lassen, die in ihren Arbeitsräumen effizient heizen wollen. Wie kann das gelingen?

Büros & Arbeitsräume richtig heizen: So sparen Selbständige & Unternehmen Heizkosten

Welche Rolle spielen Thermostate beim Heizen?

Gleichbleibende Temperaturen, Stoßlüften und ähnliche Tipps, um effizient Heizkosten zu sparen sind weit verbreitet. Weit weniger bekannt ist, welche Rolle Thermostate beim effizienten Heizen spielen.

Ein richtig eingestellter Thermostat hilft Ihnen nicht nur dabei, Geld für Ihre monatlichen Energierechnungen zu sparen, sondern kann auch dazu beitragen, ein gesundes und angenehmes Wohnklima zu erhalten, indem er die relative Luftfeuchtigkeit kontrolliert. Aber es ist nicht immer einfach, herauszufinden, auf welche Temperatur Sie Ihren Thermostat einstellen sollten.

Gerade wenn sich Ihr Unternehmen in einem mehrstöckigen Gebäude befindet, ergeben sich noch ganz andere Herausforderungen. Die Lösung sind hier intelligente Heizkörperthermostate. Und um das Beste aus Ihren intelligenten Heizkörperthermostaten herauszuholen, sollten Sie ein paar Dinge beachten, wenn Sie mit den Temperatureinstellungen experimentieren.

Wie wirkt sich ein Gebäude mit mehr als einem Stockwerk auf die Innentemperatur aus?

Wenn Sie entscheiden, wie Sie Ihre Heizkörperthermostate einstellen, sollten Sie eine einfache Regel im Hinterkopf behalten. Wenn die Temperatur ansteigt, steigt auch die Luft in der Umgebung. Die Effektivität Ihrer Klimaanlage nimmt dann ab.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die einmal eingestellte Temperatur an einem Thermostat nicht mehr verändert werden sollte. Dabei wird jedoch außer Acht gelassen, dass Luft durch die Zwischenräume in Ihrem Fußboden strömen kann. Es gibt immer einen Kampf zwischen den oberen und unteren Levels des Gebäudes, da warme Luft nach oben und kalte Luft nach unten strömt. Wenn Sie alle Thermostate den ganzen Sommer über auf der gleichen Temperatur halten, muss Ihre Klimaanlage härter arbeiten, als sie müsste. Aus demselben Grund wird Ihr Heizungssystem im Erdgeschoss in den kälteren Monaten überlastet, wenn die heiße Luft nach oben steigt.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Da sich die Temperaturen mit der Höhe dramatisch verändern, kann es zu einer Reihe von Komplikationen kommen. Wenn die intelligenten Heizkörperthermostate in Ihrem Haus nicht richtig eingestellt sind, kann es in den oberen Etagen ziemlich heiß werden, während es in den unteren Etagen zu kalt ist, um sich wohl zu fühlen. Ihr HVAC-System (Heating, Ventilation, Air Conditioning) kann fast ununterbrochen in Betrieb sein. Ihr HLK-System (HLK ist die Abkürzung für Heizung, Lüftung, Klimatechnik) wurde nicht für den Dauerbetrieb entworfen. Wenn Sie es also ständig laufen lassen, kann sich seine Lebensdauer verkürzen. Sie zahlen möglicherweise zu viel für Strom und verschwenden Energie. Zum Glück lassen sich diese Probleme leicht beheben, indem Sie einfach den Thermostat einstellen.

Der beste Weg, um die Temperatur in jedem Stockwerk Ihres Gebäudes zu regeln

Wenn Sie den Thermostat in einem mehrstöckigen Haus einstellen, müssen Sie einkalkulieren, ob Sie das Gebäude heizen oder kühlen möchten. Dann müssen Sie überlegen, wie Sie Ihr Haus heizen und kühlen wollen. Heizkörperthermostate in verschiedenen Stockwerken eines Hauses sollten nicht mehr als 1 °C voneinander entfernt sein.

Im Sommer sollten Sie zuerst die obere Etage Ihres Hauses auf die ideale Temperatur kühlen, bevor Sie die unteren Etagen kühlen. Dann erhöhen Sie die Temperatur für jedes weitere Stockwerk um ein Grad. Die oberen Stockwerke sind angenehmer als die unteren, weil die Luft in höheren Lagen wärmer ist. Indem Sie die kühlere Luft auf natürliche Weise von den oberen Stockwerken nach unten strömen lassen, muss Ihre Klimaanlage in den unteren Stockwerken nicht so hart arbeiten, um die ideale Temperatur zu halten. In den wärmeren Monaten wird dies dazu beitragen, das Problem eines kühlen Erdgeschosses und eines heißen Obergeschosses zu mildern.

In den kälteren Monaten sollten Sie genau das Gegenteil tun. Stellen Sie das Thermostat im ersten Stock auf ein angenehmes Level und legen Sie los. Senken Sie die Temperatur am Thermostat im zweiten Stock um zwei Grad. Die zusätzliche Wärme im Keller schützt vor Zugluft, die sich dort aufbaut. Wenn die Temperatur in der ersten Etage steigt, können Sie den Thermostat in den oberen Stockwerken etwas niedriger einstellen, ohne dass es dort unerträglich kühl wird.

Die beste Optimierung für niedrigen Energieverbrauch

Die besten Thermostateinstellungen hängen von einer Reihe von Faktoren ab, nicht zuletzt von dem gewünschten Level an Komfort. Deshalb machen es sich viele Unternehmen zur Aufgabe, herauszufinden, wie sie ihre Thermostate einstellen können, um in beiden Bereichen maximale Einsparungen zu erzielen. Experten empfehlen, den Thermostat im Sommer auf angenehme 26 °C und im Winter auf 20 °C einzustellen. Dies trägt dazu bei, den Innenraum bei minimalem Energieverbrauch auf einer sicheren und angenehmen Temperatur zu halten.

Aus diesem Grund liegen die Temperaturen beispielsweise im oberen Stockwerk eines zweistöckigen Hauses während der heißen Jahreszeit bei etwa 26 °C und im unteren Stockwerk bei 27 °C. Im Winter ist eine Temperatur von 20 °C in der ersten Etage und 19 °C in der oberen Etage ausreichend. Im Sommer ist es am effizientesten, den Thermostat auf 25 °C im Obergeschoss, 26 °C in der mittleren Etage und 27°C in der unteren Etage eines dreistöckigen Hauses einzustellen. Senken Sie das Thermostat im Winter auf 18 °C im obersten Stockwerk, 19 °C im mittleren Stockwerk und 20 °C im unteren Stockwerk.

Synchronisierung programmierbarer Thermostate

Immer mehr Unternehmen installieren programmierbare Thermostate für ihre Heizkörper. Wenn Sie eines dieser Geräte verwenden, können Sie damit Energiekosten sparen, indem Sie die Temperatur absenken, während Sie schlafen oder abwesend sind. Die Energieeffizienz eines mehrstöckigen Hauses wird nicht durch seine Höhe beeinträchtigt. Der Thermostat kann zwar mit seinen Standardeinstellungen verwendet werden, dies wird jedoch für eine optimale Effizienz nicht empfohlen.

Während der Einrichtung können die meisten Zonenthermostatmodelle synchronisiert werden. Inkonsistente Anstiegs- und Abfallzeiten sind zu erwarten. Stattdessen werden die Thermostate in jeder Zone koordiniert, um einen Zeitplan zu erstellen, der so wenig Energie wie möglich verbraucht. Je nachdem, wie Sie Ihre Zeit verbringen möchten, kann dies die effizienteste Option sein oder auch nicht. Wenn Sie die intelligenten Heizkörperthermostate innerhalb eines engen Bereichs halten, müssen Sie Ihr HLK-System nicht übermäßig beanspruchen. Möglicherweise müssen Sie die Einstellungen Ihrer Thermostate anpassen, wenn diese immer wieder versuchen, zu weit voneinander abzuweichen. Programmierbare Heizkörperthermostate gibt es in verschiedenen Ausführungen, sodass Sie möglicherweise für jedes Gerät individuelle Zeitpläne einrichten oder mehrere Geräte anschließen müssen.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch