EnglishGerman

Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center



Voriger Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

»Assessment Center« (engl. to assess = einschätzen, center = Mittelpunkt) ist der Begriff für ein Testverfahren, das besonders in den USA angewendet und erweitert wurde und mittlerweile auch in Deutschland immer größere Verbreitung findet. Wie kann man es erfolgreich überstehen?

Assessment-Center


Hier schreibt für Sie:

 

juergen-hesseJürgen Hesse ist Bestseller-Autor & Deutschlands bekanntester Bewerbungscoach.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Zur Geschichte der Assessment-Center

Der englische Ausdruck täuscht darüber hinweg, dass dieses Prüfungsverfahren ursprünglich in Deutschland unter der Bezeichnung »Heerespsychotechnik« entwickelt und zur Auslese des Offiziersnachwuchses eingesetzt wurde.

In den 50er-Jahren entdeckte die amerikanische Wirtschaft diese Methode, um Bewerber auf ihre Eignung hin zu prüfen. Und seit den 70er-Jahren wird das Assessment-Center in Deutschland mehr und mehr zur Personalauswahl herangezogen.

Das Verfahren wird besonders im Managementbereich angewendet, mittlerweile aber auch für angehende Azubis eingesetzt, besonders wenn sie sich bei Banken und Versicherungen bewerben.

Was passiert beim Assessment-Center

Beim Assessment-Center wird durch eine Kombination verschiedener Verhaltens- und Arbeitsproben eine Personalauswahl getroffen. Die Bewerber oder Teilnehmer eines AC-Verfahrens bearbeiten Aufgaben, die die künftige Führungssituation simulieren sollen.

Die dabei zum Tragen kommenden Verhaltensweisen und Leistungsergebnisse werden von sogenannten Assessoren (meistens Führungskräfte aus dem Unternehmen, aber auch Psychologen) beobachtet und bewertet.

Die wichtigsten Tests, Aufgaben und Übungen in diesem Verfahren sind:

  • Interviews (einzeln und in Gruppen)
  • Postkorbübung (typische Aufgabenstellungen aus dem Berufsalltag)
  • Fabrikationsaufgaben (ein produzierendes Unternehmen wird simuliert)
  • Rollenspiele (meist zu zweit, z. B. Verkaufs-, Mitarbeiter-, Problem- / Konflikt-Gespräch)
  • Präsentationen und Vorträge
  • Gruppendiskussionen (mit und ohne Rollenvorgabe)
  • individuell auszuführende Arbeitsproben und Aufgaben
  • Intelligenz- und Leistungstests
  • Persönlichkeits- und Interessentests
  • biografische Fragebögen
  • Lebenslauf

Die Prüfungskommission

Die Durchführungszeit eines ACs beträgt in der Regel drei bis acht Stunden, in seltenen Fällen auch mal zwei ganze Tage. Hierbei bearbeiten sechs bis zwölf Teilnehmer zwischen acht und zwölf Übungen. Da Zeit Geld ist, wenden immer mehr Unternehmen bei Ausbildungsplatzbewerbern auch eine Art Mini-AC an, das nur ein bis drei Stunden dauert.

Wie bereits oben erwähnt, spielen die Assessoren eine wichtige Rolle. Diese drei bis sechs Beobachter repräsentieren die Bewerberauswähler und die Ausbildungsplatzvergeber, von deren Entscheidung abhängt, wer eingestellt wird.

Anders formuliert: Sie bilden die Prüfungskommission, die wie Juroren beim Eiskunstlauf ihre Bewertungen abgeben. Manchmal treten auch sogenannte Moderatoren auf, deren Aufgabe es ist, die einführenden oder überleitenden Worte zu den AC-Aufgaben zu finden, den organisatorischen Ablauf zu steuern und ggf. das eine oder andere Späßchen zu machen, um die angespannte Situation ein wenig aufzulockern.

Folgende Merkmale und Anforderungen sollen beim AC überprüft werden:

  • soziale Kompetenz (z. B. Kooperationsfähigkeit, Kontaktfähigkeit, Sensibilität)
  • systematisches Denken und Handeln (z. B. ­abstraktes und analytisches Denken, Entscheidungsfähigkeit, Planungs- und Kontrollfähigkeit)
  • Aktivität (z. B. Arbeitsmotivation, Führungs­antrieb, Durchsetzungsvermögen und Selbst­ständigkeit)
  • Ausdrucksvermögen (z. B. schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität)

Einige Testaufgaben aus diesem Buch werden Ihnen für das erfolgreiche Bestehen eines Assessment-Centers behilflich sein, aber nur mit dem Üben von Aufgaben ist es nicht getan, da ein solches Auswahlverfahren auch viele weitere Aufgaben umfasst.

Wichtig ist, dass Sie besonders auf Ihr Verhalten achten, da Sie bei diesem Auswahlverfahren ganz genau von den Assessoren ­beobachtet werden.

Die 11 wichtigsten Verhaltensregeln für das AC-Interview:

  1. Hören Sie aufmerksam, konzentriert-zugewandt zu.
  2. Halten Sie angemessenen Blickkontakt.
  3. Beobachten Sie genau (ohne zu mustern).
  4. Überlegen Sie, bevor Sie antworten, nehmen Sie sich die Zeit.
  5. Scheuen Sie sich nicht, nachzufragen.
  6. Reden Sie lieber etwas weniger als zu viel.
  7. Lassen Sie Ihren Gesprächspartner (aus-)reden.
  8. Warten Sie ab, stehen Sie auch mal eine kleine Gesprächspause durch.
  9. Seien Sie lieber etwas zurückhaltender als zu offensiv.
  10. Bleiben Sie sachlich, ruhig, geduldig und gelassen.
  11. Last but not least: Achten Sie auf Ihre Körpersprache.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 190 Leser nach Google Analytics
  2. 14 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Terra HR

    RT @HRBlogging: Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center von Jürgen Hesse (Beitrag via Twitter) UzvCM5NsMD #HR #hrblogs

  2. Eva Zils

    Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center von Jürgen Hesse (Beitrag via Twitter) UzvCM5NsMD #HR #hrblogs

  3. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center von Jürgen Hesse: »Asses… (Beitrag via Twitter) aKKqBiTL3D #Beruf #Bildung

  4. LVQ.de

    RT @SimoneJanson: Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center – (Beitrag via Twitter) YeqZlTvKFa

  5. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center von Jürgen Hesse via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) 5IJYnHUikt

  6. BEGIS GmbH

    Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center von Jürgen Hesse via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) ppujkSbtn4

  7. Berufebilder
    Berufebilder

    Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center – (Beitrag via Twitter) Hj7XthvkM6

  8. Simone Janson
    Simone Janson

    Bewerbungs-Tests bewältigen – 3/3: 11 Tipps für das Assessment-Center – (Beitrag via Twitter) nuJZ0kXvhJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.