EnglishGerman

Serie Berufsausbildung in Tourismus & Gastronomie - 2/5: Traumberuf Rezeption?



Voriger Teil Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Offenlegung & Bildrechte:  Die Travel Charme Hotel GmbH hat uns finanziell unterstüzt. Bildmaterial von Travel Charme Hotel GmbH.

Tourismus & Gastronomie gelten für viele als Traum-Berufswelt. Unsere kleine Reihe wirft einen Blick hinter die Kulissen und stellt verschiedene Ausbildungswege vor. Heute stellen wir den Traumjob Rezeptionist/in vor.



Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Wie läuft die Ausbildung ab?

Der Weg an eine Hotelrezeption führt in der Regel über eine dreijährige, deutschlandweit anerkannte duale Ausbildung zum/zur Hotelfachmann/-frau, bei der alle Abteilungen des Hotels durchlaufen werden.

Dabei wechseln sich Theorie und Praxis ab: In der Regel besucht der/die Auszubildende ein oder zwei Tage pro Woche die Berufsschule oder absolviert diese im Blockunterricht. In der restlichen Zeit ist er/sie im Hotel.

Während der Ausbildungszeit wird der Nachwuchs von einem Mitarbeiter – dem sogenannten Ausbildungsbetreuer – begleitet, der ihm bei allen schulischen und betrieblichen Fragen zur Seite steht.

Vielfältige Karrieremöglichkeiten

Nach der Ausbildung stehen Hotelfachleuten verschiedene Karrierewege offen: Hotelfachleute können in allen Abteilungen eines Hotels arbeiten: Etage, Rezeption, Reservierung, Verkauf, Restaurant, Bankett oder Verwaltung. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, richten Zimmer her oder bereiten Veranstaltungen vor.

Auch in der Verwaltung werden sie eingesetzt. Dort kümmern sie sich z.B. um die Buchhaltung, die Lagerhaltung oder das Personalwesen. Schließlich haben sie auch die Chance, zum Abteilungsleiter, Hoteldirektor oder selbstständigen Unternehmer eines gastgewerblichen Betriebes aufzusteigen.

Ein echter Traumjob

Neben der reizvollen Landschaft und der Möglichkeit, verschiedene Häuser des Unternehmens kennenzulernen, bietet das Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn seinen Mitarbeitern auch weitere Vorteile: Günstige Wohnungen, regelmäßige Aus- und Weiterbildungen, übertarifliche Bezahlung & leistungsabhängige Bonusregelung.

Parkplätze, Mitarbeiterrestaurant, Berufskleidung mit Reinigungsservice sind kostenfrei, zudem können die Mitarbeiter Massage- und Kosmetikanwendungen im Spa ermäßigt in Anspruch nehmen.

Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende mitbringen?

Um eine entsprechende Ausbildung zu beginnen, sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein:  Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, Organisations- und Verkaufstalent sowie gute Umgangsformen und ein angenehmes Erscheinungsbild.

Wer Interesse hat, findet hier weitere Informationen zu offenen Stellen und zur Ausbildung: http://ostseehotel-jobs.travelcharme.com/

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Travel Charme Hotels

    Wollten Sie schon immer mal wissen, wie der #Traumberuf an der #Rezeption eines Hotels aussieht, wie die... - Empfehlenswerter Beitrag xnVeHDouSX

  2. Ute Blindert

    Sehr charmant! Das empfehle ich auch mal beim Karriereletter!

    • Simone Janson

      Danke, das ist total nett!

    • Johannes Lenz

      Find ich auch! Vor allem nicht gekünstelt, sondern sympathisch.

    • Ute Blindert

      Mache ich gern! Vor allem, wenn es eine Empfehlung für unsere Leser ist.

  3. Jobcollege

    Serie Berufsausbildung in Tourismus & Gastronomie – 2/5: Traumberuf Rezeption? von Simone Janson - Empfehlenswerter Beitrag sVPrJe4a2E

  4. Thomas Eggert

    Serie Berufsausbildung in Tourismus & Gastronomie – 2/5: Traumberuf Rezeption? von
    … via B E R U F E B I L D E R
    - Empfehlenswerter Beitrag jRhWn5Dxix

  5. BEGIS GmbH

    Serie Berufsausbildung in Tourismus & Gastronomie – 2/5: Traumberuf Rezeption? von
    … via B E R U F E B I L D E R
    - Empfehlenswerter Beitrag 1V0YzagsFv

  6. Isolde Thomas

    RT @Berufebilder: Serie Berufsausbildung in Tourismus & Gastronomie - 2/5: Traumberuf Rezeption? - - Empfehlenswerter Beitrag xepasySUa6

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.