Florian Vollmers



Uns bewegt, die Arbeitswelt menschlicher zu gestalten – ohne ständigen Effizienzdruck, Stress und Angst. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit Podcast, eLearning-on-Demand-Angebot und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin und Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Bildrechte: Das Foto wurde zur Verfügung gestellt von Florian Vollmers gemäß Autorenvereinbarung.



Florian Vollmers florian-vollmersFlorian Vollmers ist freier Journalist u.a. für FAZ, Handelsblatt oder FTD.


Er studierte Theater- Film- und Medienwissenschaft, Soziologie und Skandinavistik in Frankfurt am Main, Paris und Aarhus (Dänemark). Seit 2001 schreibt er als frei­er Jour­na­list über Wirt­schafts- und Kul­tur-The­men für ver­schie­de­ne Print- und On­li­ne-Me­dien – unter anderem sind seine Arbeiten in der F.A.Z., im Handelsblatt, in Szene Hamburg, Weser-Kurier und in der Lebensmittelzeitung veröffentlicht worden. Für den Campus Verlag ist Vollmers als Buchautor tätig, zuletzt erschien der Ratgeber „Kapstadt statt Karstadt“. Für zahlreiche Filmfestivals hat Florian Vollmers Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gemacht, darunter das Internationale Filmfest Emden-Norderney, die Nordischen Filmtage Lübeck und das Unabhängige Filmfest Osnabrück. Für Kunden- und Mitgliederzeitschriften wie DJV-Nordspitze, FMB-Rundbrief oder das Landesrundschreiben der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen ist er als Redakteur und Autor tätig. Vollmers lehrt im Studiengang Kulturmanagement an der Hochschule Bremen und hat an verschiedenen Festivaljurys teilgenommen, unter anderem beim Stockholm Film Festival und bei go East – Festival des mittel- und osteuropäischen Films. Er ist Vorstandsmitglied des Film- und Medienbüros Niedersachsen sowie Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und im Verband der deutschen Filmkritik. Seit 2012 ist Florian Vollmers Jurymitglied der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW.



Neuste Beiträge

  1. Wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) Bewerbern das Leben schwer macht: Nur nicht aufgeben!
  2. Wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) Bewerbern das Leben schwer macht: Der Irrsinn verordneter Anti-Diskriminierung