Katharina A. Heder



Über Uns: Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt & Bildungssystem, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Das Autorenfoto wurde zur Verfügung gestellt von Katharina Antonia Heder gemäß Autorenvereinbarung. Bild-Location: Knill 34, 27637 Nordholz, Deutschland.

bildschirmfoto-2014-01-05-um-17.51.26-e1402897887700 Katharina A. HederKatharina Heder ist Digital Media Manager & Consultant.

Nach dem Studium der Germanistik bildete sich Heder als New Media Managerin mit dem Schwerpunkt Sport weiter und absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefung Onlinekommunikation.

Sie berät Unternehmen darin, strategische Kommunikation in sozialen Netzwerke als Ausdruck eines Teils des eigenen Geschäftsmodells zu verstehen. Gleichzeitig nutzt sie Social Media Strategien dazu, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Das Thema Aus- und Weiterbildung von Social Media Managern erhält das Interesse von Katharina, wenn sie nicht gerade diverse Sportarten verfolgt. Weitere Artikel von ihr findet man auch auf dem SocialMedia-Blog. Ihr Portfolio ist auch auf Torial zu finden.

Website

http://frauheder.de/

Neuste Beiträge

  1. Social-Media-Recruiting im Mittelstand: Professionalisierung & Strategie gefragt
  2. Berufsbild Social Media Manager: Mehr als Katzenbilder
  3. Wie tickt die Generation Y zwischen Traumjob & Privatleben: 3 Tipps für den Spagat
  4. Warum das Berufsbild Social Media Manager nicht tot ist: Es lebe der Social Media Manager
  5. Mitmachen bei der Umfrage zum Employer Branding: Wie sehen Arbeitnehmer Arbeitgeber?
  6. Berufsbild Social Media Manager: Die Trends für 2015
  7. Bewerbung aus Bewerbersicht: 3 Tipps aus Selbsterfahrung
  8. Die Grundlagen von Social Media – 2/2: Informationen vermitteln in einer informierten Welt
  9. Die Grundlagen von Social Media – 1/2: Der Kern von Big Data
  10. Social Media Managerin ohne Facebook reloaded: Was nach meinem Outing passierte