EnglishGerman

Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch



Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus. Bild-Location: Niederlande.

Für viele sind die Niederlande ein beliebtes Urlaubsziel um mit Freunden in Amsterdam oder mit der Familie nach Holland ans Meer zu fahren.  Aber dann gibt es auch die Deutschen, die bleiben wollen und sich für ein Leben und Arbeit in den Niederlanden entscheiden. Ein Erfahrungsbericht.


Hier schreibt für Sie:

 

66Eva Mattern ist ist freie Journalistin und Redakteurin bei Springest in Amsterdam.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Deutsche in den Niederlanden

Derzeit leben laut der deutschen Handelskammer 71.350 Deutsche, davon 25.000 Studenten, in den Niederlanden.Einige unter ihnen wurden von der Firma versetzt, andere sind dem niederländischen Partner nachgezogen und wieder andere bleiben aus ganz persönlichen Gründen.

Doch was die Deutschen außerdem in die Niederlande lockt, sind die positiven Arbeitsbedingungen des Nachbarstaats.

Working Dutch

Ein großer Pluspunkt sind die flachen Hierarchien. In den Niederlanden findet Arbeit wesentlich informeller statt, als in Deutschland. Das kann schon damit beginnen, dass einem während eines Vorstellungsgesprächs das “Du” angeboten wird.

In den Niederlanden ist es nämlich üblich, dass sich alle in einem Betrieb duzen, von der Sekretärin bis zum Chef. Auch der Titel “Doktor”, gilt in den Niederlanden nur für Ärzte.

Locker, aber distanziert

Dieser lockere Umgang bedeutet aber nicht, dass man mit den geduzten Personen ein persönliches Verhältnis hat. Man tauscht sich zwar locker über Familie, Urlaube und Wochenenden aus, aber während viele Deutsche das als Freundschaftseinladung verstehen, heißt das in den Niederlanden nicht dasselbe:

Auch wenn der Umgangston extrem freundlich ist, kann die Beziehung noch stets auf geschäftlicher Ebene bleiben. Andersherum können Niederländer zurückhaltende Deutsche die eher Abstand halten, als distanziert wahrnehmen. Dennoch, dass Deutsche, die schon Jahre miteinander zusammenarbeiten, sich immer noch mit “Herr” und “Frau” ansprechen, ist in den Niederlanden unvorstellbar.

Kollegen kennenlernen: Pflicht!

Durch diesen lockeren Umgang wird eine entsprechende Arbeitsatmosphäre erzeugt, auf die in den Niederlanden sehr viel Wert gelegt wird. Dazu tragen auch die wöchentlichen “Borrels” bei. Auf einem Borrel versammeln sich die Angestellten, meistens in einer Bar oder einem Café, und trinken zusammen ein Bier; dazu werden frittierte Snacks gereicht. D

Diese Borrels finden oft freitags nach Feierabend statt und sind eine gute Gelegenheit die Kollegen besser kennenzulernen und sich ungezwungen auszutauschen. So sind es auch die Soft-Skills der Angestellten, die in den Niederlanden einen hohen Stellenwert einnehmen, während in Deutschland das Fachwissen noch an erster Stelle steht.

“Let’s talk it out”

In den Niederlanden ist es auch üblich, dass Mitarbeiter viel mehr in innerbetriebliche Entscheidungsfindungsprozesse einbezogen werden. Das hat zur Folge, dass sehr viele Besprechungen “vergaderingen” stattfinden. In diesen wird versucht einen Konsens zu erzielen oder einen Kompromiss auszuhandeln.

Diese Besprechungen können manchmal ziemlich lang dauern, aber dafür wird auch jeder mit einbezogen. Das mag am Anfang etwas befremdlich sein, da man, auch außerhalb des eigenes Fachgebiets, nach der Meinung gefragt wird: Jeder wird mit einbezogen.

Entscheidungen gemeinsam finden!

Das hat aber zur Folge, dass eine Entscheidung gemeinsam gefunden und so von allen getragen wird. Natürlich kommt es darauf an, um welche Art von Entscheidungen und um welchen Betrieb es geht.

Autoritäre Chefs, die gerne das alleinige Sagen haben, gibt es natürlich auch, wie in allen Ländern der Welt.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 1904 Leser nach Google Analytics
  2. 27 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. José M.B. de Baan
    José M.B. de Baan

    Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch – (Beitrag via Twitter) 89M0wMBLsn #GoogleAlerts

    • Heidemarie Schindler

      Ich suche im Niederlande in Arnheim einen Teil Jobs als rüstige Rentnerin und eine kleine Wohnung zur Miete .Mit freundlichen grüßen Frau Schindler

  2. Chantal Heuveling
    Chantal Heuveling

    @DUS_CDP: Niederländische Unternehmenskultur. Ich möchte gerne tauschen. Wer will?! (Beitrag via Twitter) aR5jSyhUlh”

  3. marc van rijswijck
    marc van rijswijck

    RT @DUS_CDP: Niederländische Unternehmenskultur: Locker, viele Besprechungen und Entscheidungen gemeinsam finden. (Beitrag via Twitter) nciexiyCkm

  4. Duitslandweb
    Duitslandweb

    RT @DUS_CDP: Niederländische Unternehmenskultur: Locker, viele Besprechungen und Entscheidungen gemeinsam finden. (Beitrag via Twitter) nciexiyCkm

  5. Douwe Sikkema
    Douwe Sikkema

    RT @DUS_CDP: Niederländische Unternehmenskultur: Locker, viele Besprechungen und Entscheidungen gemeinsam finden. (Beitrag via Twitter) nciexiyCkm

  6. Ton Lansink
    Ton Lansink

    Niederländische Unternehmenskultur: Locker, viele Besprechungen und Entscheidungen gemeinsam finden. (Beitrag via Twitter) nciexiyCkm

  7. augezwitscher
    augezwitscher

    Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch | B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) IYmw1kbu10

  8. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch: Für viele sind die Ni… (Beitrag via Twitter) qZMjPvMTUk #Beruf #Bildung

  9. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch: Für viele sind die Niederlande ein be… (Beitrag via Twitter) Isqf47R6q0

  10. Berufebilder
    Berufebilder

    Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch – (Beitrag via Twitter) vFpcQlN0DX

  11. Simone Janson
    Simone Janson

    Auswandern in die Niederlande – 1/2: Unternehmenskultur auf holländisch – (Beitrag via Twitter) 6xxu5Ceip8

  12. Richard de Hoop

    Das sagt mir was. 🙂 RT @simonejanson: Leben & Arbeiten in den Niederlanden – 1/2: Working Dutch

  13. Holger Froese

    Leben & Arbeiten in den Niederlanden – 1/2: Working Dutch #Business

  14. Simone Janson

    Leben & Arbeiten in den Niederlanden – 1/2: Working Dutch

  15. Liane Wolffgang

    Leben & Arbeiten in den Niederlanden – 1/2: Working Dutch: Ob mit den Freunden in Amsterdam oder mit der Familie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.