EnglishGerman

Augen auf bei der Berufswahl – Teil 10: 7 Abschließende Tipps



Voriger Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Wenn Sie die ganze Serie "Augen auf bei der Berufswahl" verfolgt haben, werden Sie feststellen: In dem unüberschaubaren Angebot an Möglichkeiten ist es nicht einfach, das Richtige für sich herauszufinden. Augen auf bei der Berufswahl – Teil 10: 7 Abschließende Tipps berufswahl-7-tipps


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Ein paar Artikel lesen reicht nicht...

Wahrscheinlich haben Sie dabei festgestellt: Es reicht eben nicht, nur ein paar Artikel zu lesen oder einen einzigen Online-Test zu machen, um zu wissen, was man will. Viel mehr ist die Wahl des richtigen Berufs ein komplizierter Prozess aus Selbstfindung und Informationssuche, der auch viel Zeit kostet.

Sie haben dafür nun einige Anregungen bekommen, wie sie dabei systematisch vorgehen sollten - von der persönlichen Selbsterkundung über die Recherche von notwendigen Informationen bis hin zum Self-Assessment und dem Consultieren eines Beraters.

7 Tipps abschließende Tipps für Studien- & Berufswahl

Ich habe Ihnen hier die wichtigsten Schritte noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

  1. Fangen Sie bei sich selbst an: Was liegt Ihnen, was liegt Ihnen nicht? Wie sieht Ihr Traumberuf aus? Schreiben Sie alles auf.
  2. Wie schätzen andere Sie ein? Welche Stärken und Schwächen schreiben Ihnen Eltern Ihre Eltern, Freunde & Lehrer zu? Und passt das zu Ihren Vorstellungen?
  3. Passt Ihre Vorstellung vom Wunschberuf/Traumberuf zur Realität? Gleichen Sie Wunschberuf und Realität unbedingt ab - durch Befragungen und eigene Erfahrungen, z.B. in Praktika.
  4. Welche Studieninhalte führen zum Ziel? Und sind Sie für diese Studieninhalte geeignet? Besuchen Sie Hochschulinformationsveranstaltungen, Lehrveranstaltungen und studieren Sie Prüfungsordnungen.
  5. Nutzen Sie Self-Assessment-Verfahren und Selbt-Tests, wenn Sie beider Berufswahl nicht weiterkommen. Aber reflektieren Sie das Ergebnis kritisch.
  6. Nutzen Sie kostenlose Beratungen von Arbeitsagentur oder Studienberatung.
  7. Nutzen Sie eine private, kostenpflichtige Studienberatung, wenn Sie nicht weiterkommen. Hohlen Sie vorab aber unbedingt Informationen über den Anbieter ein.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Pingback: Serie Augen auf bei der Berufswahl – Teil...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.