Arbeiten im Home Office bei Hitze: So hilft ein smarter Luftreiniger {Review}


Gut arbeiten, 500 Bäume pflanzen! Wir machen die Arbeitswelt menschlicher und ökologischer, z.B. durch unser gut dokumentiertes Engagement zum Klimaschutz. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Offenlegung & Bildrechte:  Dyson hat uns dieses Gerät kostenlos dauerhaft zur Verfügung gestellt. Bildrechte bei .

Der Sommer ist da und mit ihm Hitze, Schwüle, schlechte Luft und das in Zeiten von Corona. Wie schafft man es, dennoch gut gerade im Home Office zu arbeiten, wo es meist keine Klimaanlage gibt? Abhilfe schafft ein Luftreiniger mit Kühlfunktion.

Best of HR – Berufebilder.de®

Hier schreibt für Sie:

 

Simone Janson Simone JansonSimone Janson ist Verlegerindeutsche Top20 Bloggerin und Beraterin für HR-Kommunikation.

  Profil

Mit dem Luftreiniger gegen Gesundheitsprobloem

Corona hat uns in diesem Jahr alle eiskalt erwischt. Immer wieder dabei im Gespräch ist auch die Frage, ob Luftverschmutzung COVID-19 verschllimmert. Seitdem ist das Thema saubere Luft nicht mehr nur Asthmatiker und Pollenallergiker wichtig, sondern auch für alle anderen, die sich intensiver mit dem Thema Gesundheit beschäftigen. Daher liegt es nahe, sich mit dem Thema Luftreiniger zu beschäftigen, umso mehr wenn dieser in einer Kombination mit einer Kühlfunktion daher kommt.

Das erste was am Dyson Pure Cool Tower auffällt, ist die Abmessung von 1054 x 117 x  206 mm. Vor allem die Höhe von über einem Meter ist außergewöhnlich. Die Verpackung war dennoch deutlich kleiner und leichter als ich erwarten durfte: Das Gerät ist mit weniger als 5 Kg auch leicht, dass man es bequem auch in der Wohnung herumtragen kann. Es kann über eine kleine Fernbedienung, die dank Magnet praktisch oben auf dem Ventilator “abgelegt” werden kann oder über die App gesteuert werden, die einen größeren Bedienungsumfang hat.

Höherer Luftdurchsatz beim Tower-Ventilator

Die enorme höhe ist vor allem dem ovalen Gehäuse des Ventilators zuzuschreiben. Dyson bietet auch verschiedene kleinere Tischgeräte an, auch den Pure Cool gibt es als Tischgeräte-Ausführung mit rundem, deutlich niedrigerem Ventilator.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Mein Argument für die Tower-Variante war neben dem stylischen Design jedoch vor allem der deutlich höhere Luftdurchsatz: Mit der als Air Multiplier™ Technologie bezeichneten Luftverteiltechnik werden über 290 Liter Luft pro Sekunde in Form eines gleichmäßigen und dennoch starken Luftstroms abgegeben – so zirkuliert die gereinigte Luft im gesamten Raum. Mit einem kleineren Gerät schafft man die gleiche Menge Luft nur mit entsprechend mehr Energieaufwand, das hat für mich den Ausschlag gegeben.

3 Sensoren, die die Raumluft kontinuierlich überwachen

Überhaupt die Technik: Der Dyson Pure Cool verfügt über drei Sensoren, die die Raumluft kontinuierlich überwachen und automatisch und in Echtzeit die Luftqualität in Bezug auf PM2,5, PM10, VOC und NO auf dem Display und in der App (mehr dazu unten) anzeigen. Der Feinstaub-Sensor ist mit einer Laser-Messungsmethode ausgestattet, der Gas-Sensor erkennt flüchtige organische Verbindungen sowie oxidierende Gase und der Luftfeuchtigkeits- und Temperatur-Sensor überwacht permanent die relative Luftfeuchtigkeit und Temperatur innerhalb des Raumes.

Der Luftreiniger hilft gegen Pollen, Allergene, Bakterien, Schimmelpilzsporen, Industrieabgase, ultrafeine Partikel, Formaldehyd, Treibhausgase, Benzol und Stickstoffdioxid. Im Sockel des Pure Cool steckt dazu ein zweigeteilter Filter, der sich leicht uns schnell wechseln lässt: Der Glas-HEPA-Filter soll 99,95 % aller Schadstoffpartikel bis zu einer Größe von nur 0,1 Mikrometer erfassen, der Aktivkohle Filter holt nach Angaben des Herstellers Gase, Gerüche und flüchtige organische Verbindungen aus der Luft. Die Filtereffizienzrate wurde bei 0,1 Mikron getestet (EN1822). Das Ergebnis kann man direkt riechen, die Luft direkt merklich sauberer. Das Gerät gibt auch eine Benachrichtigung ab, wann die Filter gewechselt werden müssen: Laut Hersteller müssen die Filter bei täglich vierstündiger Nutzung alle 3 Jahre gewechselt werden. Bei hoher Luftverschmutzung kann dieser Wert natürlich abweichen.

Ventilator in jede gewünschte Richtung

Ebenfalls sehr praktisch ist die Rotation: Der Dyson Pure Cool kann sich bis 350 Grad um die eigene Achse drehen. Die Ventilatorfunktion kann im Winter abgestellt werden, wenn der Kühleffekt nicht gewünscht wird. Man hat dabei die Wahl zwischen einem direkten Luftzug, der auf der Vorderseite herausgeblasen wird oder einen indirekten Luftstrom, der in einem Winkel von 45 Grad durch die Rückseite des Gerätes nach draußen fließt.

Letzteres dient vor allem der Luftreinigung und verbraucht weniger Energie. Die Ventilator-Funktion ist gerade in den niederen Stufen sehr angenehm und macht auch in den höheren Stufen vergleichsweise wenig Wind. Ein Manko ist, dass zwar die Raumtemperatur angezeigt wird, aber keine Wunschtemperatur einstellbar ist. Allerdings ist das Gerät eben auch keine Klimaanlage.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Nachtmodus und App

Im Nachtmodus überwacht das Gerät die Luftqualität und reinigt mit seinen leisesten Einstellungen und abgedunkeltem Display. Dyson Pure Cool™ Ventilatoren können so programmiert werden, dass sie sich nach festgelegten Intervallen von 1 bis 9 Stunden abschalten. Mit einem kompatiblen Sprachsteuerungssystem können Sie Ihr Gerät mit einfachen Sprachanweisungen steuern. Per WLAN kann das Gerät auch von unterwegs aus bedient werden.

Die bereits erwähnte App ist für iPhones und Android erhältlich und errfordert ein Gerät, das Bluetooth 4.0 unterstützt, sowie eine Internetverbindung über 2,4-GHz- oder 5-GHz-WLAN bzw. über entsprechend schnelle mobile Daten. Die App hat grundsätzlich die gleichen Funktionen wie die Fernbedienung, ermöglicht aber eine etwas feinere Steuerung. Zum Beispiel ermöglicht die sie das festlegen des Rotationswinkels und auch des Startpunktes.

Messwerte checken, Zeitpläne erstellen

Außerdem lassen sich die Messwerte der eingebauten Sensoren abrufen, es gibt auch Zeitleisten, die anzeigen, wie die Luftqualität insgesamt ist, sich aber auch für die einzelnen messwerte abrufen lassen. Man kann so z.B. den Temperaturverlauf der letzten Tage und auch den Zeitpunkt prüfen, an dem sich der Ventilator automatisch an und ausschaltet.

Außerdem zeigt die App auch externe Messwerte aus dem Internet an, etwa Pollenbelastung, Luftfeuchtigkeit, Außentemperatur und Qualitätsindex. Auf diese Weise lassen sich zur Luftreinigung Zeitpläne anlegen. Entsprechende Funktionen lassen sich auch über Voice Control, etwa über Amazon Alexa, einstellen.

Fazit: Smarte Technik für die Gesundheit

Insgesamt bin ich von dem Gerät sehr begeistert: Es sieht nicht nur gut aus und reinigt gut, sondern kühlt auch angenehm und platzsparend ohne lästige Rotationsblätter an einem Ventialator. Das Gerät ist einfach und praktisch in der Handhabung und sehr leicht auch mal in ein anderes Zimmer zu bewegen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Sehr hilfreich bei der Messung der Luftqualität ist die App, die auf dieses Weise dabei unterstützt auch in punkto Atemluft gesünder zu leben und auf Schadstoffe genauer zu achten. Den Preis sollte einem die eigene Gesundheit schon wert sein.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurs on Demand oder persönliche Beratung


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen



Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.