EnglishGerman

Anleitung zum Glücklich-Sein: Im Augenblick leben!


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Im Augenblick leben - wer will das nicht. Aber oft ist das gar nicht so einfach, gerade dann, wenn es mal schwierig ist. Ernst Bohlmeijer und Monique Hulsbergen zeigen, wie es durch Achtsamkeit gelingt, auch belastende Situationen zu meistern und eine bessere Lebensqualität zu erlangen. Ein perfekter Einstieg in die Achtsamkeitslehre!

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text & Vision. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Anleitung zum Loslassen & Akzeptieren

"Dieses Buch ist für alle gedacht, die mit ihrem Leben unzufrieden sind oder mit psychischen Belastungen wie Trübsal, Schmerz, Angespanntheit, Furcht, Unsicherheit oder Traurigkeit kämpfen" schreiben die Autoren Ernst Bohlmeijer und Monique Hulsbergen im Einstieg ihres Buches "Im Augenblick leben".

Was sie aber nicht versprechen: Sie zu einem glücklichen Menschen zu machen. Dafür nämlich gibt es keine Methode. Wohl aber für mehr Gelassenheit und mehr Akzeptanz. Gleich zwei davon haben sich die Autoren für ihren Ratgeber herausgepickt.

Achtsamkeit & Act

Inspiriert von der Achtsamkeitslehre und der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) entwerfen die Autoren ein neunwöchiges Selbstcoaching, in dem es vordringlich darum geht, psychisches Leiden nicht mehr zu bekämpfen oder zu verdrängen, den Kontrollwahn aufzugeben und stattdessen die positiven und negativen Gefühle anzunehmen und im „Sein-Modus zu leben".

Insgesamt sechs Stationen erfordert das Training für "eine andere Haltung gegenüber psychischem Leid". Akzeptieren und "Kognitive Defusion" stehen in den ersten Wochen auf dem Plan. Ertragen statt vermeiden ist dabei ein wesentliches Ziel.

Von der Kognitiven Defusion zur Neuausrichtung der Werte

Bei der "Kognitiven Defusion" steht die Distanz zu den eigenen Gedanken im Vordergrund. Gedanken zulassen (geht ja auch nicht anders), aber nicht als Realität einfach hinnehmen. Im Mittelteil lernen Sie achtsam zu leben und "gütiger zu sich selbst sein".

Ein wichtiger Baustein dabei ist das "Beobachter-Set", mit dessen Hilfe Sie sich nicht mehr nur über Gedanken und Emotionen definieren. Abschließend geht es um die Neuausrichtung Ihrer Werte und neuen Handlungsmuster.

Besser mit Stress & Angst umgehen

Die zahlreichen Übungen und Reflexionen machen es dabei sehr einfach, dem Parcours zu folgen und die Erkenntnisse nach und nach in das eigene Alltagserleben zu übertragen.

Besser mit Stress und Angst umgehen - dafür liefern Ernst Bohlmeijer und Monique Hulsbergen mit "Im Augenblick leben" ein überzeugendes Rezept. Frei von Esoterik ist das Buch ein perfekter Einstieg in die Achtsamkeitslehre.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Nostradamus

    Anleitung zum Glücklich-Sein: Im Augenblick leben! - Spannender BeitragvWHLBwZhKK

  2. Hauptsache Bildung

    RT @jobcollege: Anleitung zum Glücklich-Sein: Im Augenblick leben!: Im Augenblick leben – wer will das nicht. ... - Spannender BeitragcOgNJaOQPt #B…

  3. KompetenzPartner

    Anleitung zum Glücklich-Sein: Im Augenblick leben!: Im Augenblick leben – wer will das nicht. ... - Spannender BeitragcOgNJaOQPt #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.