EnglishGerman

Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office?


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Das Arbeiten im Home Office ist seit dem Vorreiter IBM 1980 gang und gäbe. Doch nun ziehen viele Unternehmen wieder zurück, z.B Yahoo. Ärgerlich für viele Arbeitende, die wieder zurück ins Büro müssen. Ein großes Plus jedoch für unsere Alltagskommunikation.


Hier schreibt für Sie:

 

Stefan Häseli Portrait 1_quadrStefan Häseli ist Berater für Organisationsentwicklung.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Home Office: Kommunikation bleibt auf der Strecke

Ein kurzer Arbeitsweg, kein Stau oder überfüllte Busse/ Bahnen. Und ein Arbeitsplatz zuhause, mit Wohlfühlfaktor. Das Home Office hat klare Vorteile. Zwischendrin einfach das Mittagessen kochen, die Kinder abholen oder etwas im Haushalt erledigen ist kein Problem.

Zumindest solange die Arbeit nicht darunter leidet. Damit alles funktioniert, werden feste Richtlinien und Zeiten festgesetzt, zu denen man für Kollegen erreichbar ist. Es gibt aber einen großen Nachteil: Die alltägliche Kommunikation im Büro bleibt auf der Strecke!

Mangelnde Kreativität im Heim-Büro

Auf Dauer wird das kleine Heim-Büro dann doch schnell öde. Es fehlt einfach das Miteinander, der Gedankenaustausch im Büro und das fröhliche Umfeld, das den Alltag dort erst entscheidend macht – und vor allem die Kreativität fördert.

Nicht einmal die Skype-Konferenzen oder alltäglichen Telefongespräche können das ersetzten.

Vertrauen ist gut…

Der Mensch ist auf soziale Kontakte angewiesen, auf merkliche Anerkennung und Wertschätzung. Die Verbundenheit zum Unternehmen wird dadurch nur gestärkt.

Aber gerade Führungskräfte tun sich schwer, den Überblick zu behalten. Welcher Mitarbeiter macht was zuhause? Die Basis des Home Office ist zwar Vertrauen – für viele Unternehmen aber ist Kontrolle einfach besser.

Der Trend Agilität

Agilität steht mittlerweile als Synonym für einen teambasierten Ansatz. Immer mehr Unternehmen setzen auf ein agiles Team statt auf Einzelgänger in ihren Büros. Das funktioniert natürlich dann am besten, wenn die Mitarbeiter räumlich nah zusammen sind.

Dadurch wird fachübergreifendes Arbeiten und einfacher Austausch erst möglich. So herrscht für jeden Transparenz und Entscheidungen können schneller gefällt werden. Durch das sofort verfügbare Feedback werden außerdem Arbeit und Ergebnisse stetig verbessert.

Die Rolle der Face-to-Face–Kommunikation

Neben der Agilität wird auch offensichtlich die Kommunikation im Unternehmen bzw. zwischen den Mitarbeitern wieder besser. Es gibt einen klaren Unterschied zwischen E-Mail, Telefon- oder Skypegesprächen und dem „klassischen“ persönlichen Gespräch.

Stehen wir unserem Gesprächspartner gegenüber, sind wir automatisch viel spontaner, emotionaler und nachlässiger. Schon alleine unsere Sprache verändert sich, je nachdem mit wem wir sprechen und in welcher Position wir uns im Bezug auf unser Gegenüber befinden.

Körpersprache ist ausschlaggebend

Technische Errungenschaften sind toll und haben zweifelsohne ihre Berechtigung im Alltag. Ein großer Nachteil von E-Mail-Kontakt oder Telefonaten ist jedoch die fehlende Körpersprache. Steht die Person, mit der wir sprechen, vor uns, sehen wir auch deren Gestik und Mimik.

Was in einer Mail geschrieben auf die eine Weise aufgefasst werden kann, ist möglicherweise mit der dazu passenden Körpersprache völlig anders zu verstehen. Sie kann den entscheidenden Hinweis geben, ob wir der Person vertrauen können oder nicht. Alleine deshalb wird keine E-Mail und kein Telefonat je ein persönliches Gespräch ersetzten können.

Das Ende des Home Office?

Werden wir uns also vom Home Office verabschieden müssen? Sowohl diese Arbeitsform als auch das Arbeiten im Büro haben ihre Vor- und Nachteile. Manche Aufgaben werden effektiver im Team gelöst, andere wiederum alleine im ruhigen Heim-Büro. Eine gute Mischung aus beiden Formen kann die perfekte Arbeitsweise schaffen, um wirklich effizientesten zu arbeiten.

  • Wann ist es sinnvoll persönlich anwesend zu sein?
  • Wann kann ich am besten von Zuhause aus arbeiten?
  • Wer kontrolliert, wer wann, wie und wo arbeitet?
  • Wie kann die wichtige Kommunikation mit den Kollegen gewahrt bleiben?

Sowohl Angestellte, als auch die Unternehmen profitieren davon, wenn sie das ihre Mitarbeiter mit bestem Wissen und Gewissen selbst entscheiden lassen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 247 Leser nach Google Analytics
  2. 23 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Frank Semrau
    Frank Semrau

    Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? (Beitrag via Twitter) 3DsSoA3MoN via @berufebilder #agilität

  2. Beraternetworking
    Beraternetworking

    RT @jobcollege: Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli (Beitrag via Twitter) L7jLR2l…

  3. karriere-thurgau.ch
    karriere-thurgau.ch

    RT @jobcollege: Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli (Beitrag via Twitter) L7jLR2l…

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? – (Beitrag via Twitter) N9xpUwyxbP

  5. Matthias Pawlowski
    Matthias Pawlowski

    RT @jobcollege: Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli (Beitrag via Twitter) L7jLR2l…

  6. Jobcollege

    Agilität am Arbeitsplatz durch Face-to-Face–Kommunikation: Das Ende des Home Office? von Stefan Häseli… (Beitrag via Twitter) YBaSlMhqZI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.