Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Text stammt weitestgehend aus dem Buch: “Musik liegt im Vertrieb: Kunden emotional erreichen” (2015), erschienen bei Haufe Verlag, Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Best of HR – Berufebilder.de®Hier schreibt für Sie: Elmar Lesch ist Businesscoach, Führungs- und Verkaufstrainer.Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH), ist international zertifizierter Unternehmensberater BDU/CMC sowie erfolgreicher Führungs- und Verkaufstrainer, Businesscoach, Projektmanager und Lehrbeauftragter für Projektmanagement. Inhaber der Unterneh­mensberatung für Vertrieb & Marketing LESCH CONSULT und Gesell­schafter des UMSATZMEISTER-Methodeninstitutes für Potenzialent­wicklung. Alle Texte von Elmar Lesch.

Best of HR – Berufebilder.de®Hier schreibt für Sie: Ralf Koschinski ist Dipl.-Kaufmann, Coach & Mittelstandsberater. Er ist zertifizierter Management- & Business-Coach sowie Mittelstandsberater. Inhaber von VERTRIEBSMEISTER®, Institut für Unternehmensentwicklung, und Gesellschafter des UMSATZMEISTER-Methodeninstitutes für Potenzialentwicklung.Der Technische Betriebswirt (IHK) und Diplom-Kaufmann (FH) hat die ratiomotion®-Methode entwickelt. Als mehrfach zertifizierter Trainer (u.a. NLP Practitioner, INSIGHTS MDI® DISG Berater) unterstützt der Inhaber des Qualitätszertifikats der Q-Pool 100 Wirtschaftstrainer Unternehmen mit technischen und designorientierten Produkten bei der Realisierung ihrer Vertriebsziele. Sein Know-how im Vertrieb sowie als ausgebildeter Profimusiker (Trompete, Gitarre, Gesang) hat er zuletzt inseinem Buch “Musik liegt im Vertrieb” verknüpft. Alle Texte von Ralf Koschinski.

Agiles Führungscoaching mit der 8A-Umsetzungsmethode

  • Digital Detox {+AddOn nach Wunsch}
  • Gesund Schlafen – Müdigkeit Stress Krankheiten besiegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Virtuell führen {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg – Sichern Sie Ihre Position im Unternehmen für mehr Macht {+AddOn nach Wunsch}
  • Sag Nein zur Mental Load Falle {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Geld verdienen weniger arbeiten besser leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Kopf schlägt Potenzial – Das Ende des Genie-Mythos {+AddOn nach Wunsch}
  • Yes You Can {+AddOn nach Wunsch}
  • Green Management {+AddOn nach Wunsch}
  • Rush Hour. Mach keinen Stress nur eins nach dem anderen {+AddOn nach Wunsch}
  • Digital sichtbar werden & überzeugen {+AddOn nach Wunsch}
  • Bewusste Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Stresskiller Extrem {+AddOn nach Wunsch}
  • Das Geheimnis der Intuition {+AddOn nach Wunsch}
  • Gut organisieren Minimalismus leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Sag Ja! Motivation Positives Denken & Psychologie {+AddOn nach Wunsch}
  • Positive Energie {+AddOn nach Wunsch}
  • Lust & Leiden im Büro {+AddOn nach Wunsch}
  • Ziele richtig setzen & erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Kompromisslos Leben {+AddOn nach Wunsch}

Damit Mitarbeiter sich gut entwickeln können, braucht es in Unternehmen agile Führungscoaches als Förderer und Initiatoren kreativer Potenziale. Leichter gelingt dies mit der 8A-Umsetzungsmethode. Denn: Ohne Umsetzung kein Erfolg!

Best of HR – Berufebilder.de®

Das Problem agiler Methoden: Wir Menschen sind „Gewohnheitstiere“

Unternehmen haben Ziele – ebenso wie jeder Mensch, jedes Team, jede Projektgruppe sich von Zielen leiten lässt. Wie auch sonst sollte man wissen, in welche Richtung man sich bewegen soll. Um diese Ziele zu erreichen, ist nicht das System oder die Strategie entscheidend, sondern der Mensch. Er alleine sorgt für die Umsetzung und greift steuernd ein, damit am Ende die Zielflagge zu sehen ist, das Zielband durchlaufen werden kann.

Nur zu gerne leisten Mitarbeiter Widerstand, wenn etwas neu oder anders gemacht werden soll. Ohne eine gewisse Anpassung an Neuerungen allerdings ist es nicht möglich, sich – geschweige denn andere – zu steuern, sprich sich selbst und andere im Prozess der Erneuerung zu unterstützen.

Agile Führung – 8A-Umsetzung:

Leichter gelingt dies mit nachfolgenden acht Erfolgshebeln (Phasen) zur Umsetzung:

1A = Auftrag: Wissen, wohin ich will

Keine Umsetzung ohne Auftrag. Der erste Schritt der 8A-Umsetzungsmethode ist die Klärung des Projektauftrags zwischen Auftraggeber (intern oder extern) und Auftragnehmer (Führungskraft/Projektleiter).

Fakt ist: Erfolgt keine klare, transparente und messbare Zielbeschreibung, ist die Gefahr groß, auf den falschen Kurs zu kommen und so kein optimales Ergebnis zu erreichen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

2A = Analyse: Das Ergebnisteam auswählen

Die Analyse hat eine entscheidende Bedeutung hinsichtlich der Auswahl und Führung des Ergebnisteams für die Umsetzung. Das Ergebnisteam spiegelt die Gesamtheit der spezifischen Rollen zur Übernahme von Verantwortung oder Mitwirkung im Umsetzungsprozess zur Erfüllung der Projektaufgaben wider.

Für das Ergebnisteam werden vier Rollenpositionen definiert: Ergebnis-, Umsetzungs-, Prozess- und Unterstützungs-Verantwortlicher.

3A = Adresse: Betroffene zu Beteiligten machen

Hat ein Brief keine Adresse, kann dieser nicht zugestellt werden. Und doch meinen Füh­rungskräfte immer noch, sie müssten Infos einfach in die Runde geben und es werde sich dann schon jeder das herausgreifen, was für ihn wichtig ist.

Weit gefehlt! Es macht unbedingt Sinn, die Menschen im Ergebnisteam bewusst mit den Projektaufgaben persönlich zu adressieren und so verantwortlich zu machen. Nur so werden Betroffene zu Beteiligten.

4A = Aktivität: Wissen, was zu tun ist

Aktivität ist die Erarbeitung des Ablauf- und Terminplans zur effektiven und effizien­ten Umsetzung. Am Ende steht die gemeinsam entwickelte konkrete Aktivitätenbeschrei­bung zur Selbststeuerung mit einer freiwilligen Zustimmung der Umset­zungsverantwortlichen.

Die Übernahme von Verantwortung im Prozess ermöglicht Empowerment, d. h. Mitarbeiter erreichen einen höheren Grad an Autonomie und Selbstbestimmung, indem sie ihre Interessen eigenverantwortlich vertreten können.

5A = Antrieb: Menschen zur Umsetzung bewegen

Eine Ursache für das Scheitern sind fehlende Umsetzungsmotive. Wenn Mitarbeiter „müssen“ statt „wollen“ und nicht wissen „warum“, ist in ihren Augen vieles bedeutungslos. Projekte und neue Aufgaben benötigen Antrieb.

Die Aktivierung der individuellen Treiber aller beteiligten Mit­arbeiter gibt die nötige Startmotivation. Die Lust auf Umsetzung wird dabei ebenso dauerhaft gesteigert wie die Begeisterung für die Aufgabe.

6A = Ausführung: Wissen, wie es zu tun ist

In der Unternehmensrealität wird oft nur das „Was“ besprochen, aber nicht das „Wie“. Die Folge davon ist grund­sätzlicher Frust bei den Mitarbeitern, der verstärkt wird durch Über- oder Unterforde­rung.

Bei Ausführung wird deshalb im Coachinggespräch mit dem Mit­arbeiter gemeinsam priorisiert und entschieden, inwieweit Kompetenzen vorhanden, ent­wickelt oder delegiert werden.

7A = Ausrichtung: Erfolgreich zum Ziel navigieren

Ausrichtung bedeutet, erfolgreich zu navigieren – durch die Bündelung der Kräfte aller Beteiligten, Ressourcen und Aktivitäten auf das gemeinsam vereinbarte und angestrebte Ziel hin.

Entscheidend ist dabei die laufende Kalibrierung, das zeitnahe Anpassen an Sollwerte sowie die Regulierung in Bezug auf den Menschen im Prozess oder Projekt hinsichtlich der Zielerreichung. Nur so gelingt es, die Performance auf hohem Niveau zu halten.

8A = Automatisierung: Verantwortung zur Selbststeuerung leben

Automatisierung ist ein vom Mitarbeiter/Ergebnisteam selbsttätig gere­gelter Umsetzungsprozess der vorherigen Phasen. Für den Führungscoach bedeutet es letztendlich nichts anderes als „freiwillig umsetzen lassen“ – mit dem Ziel, dass nicht nur der Prozess automatisiert abläuft, sondern auch das Ergebnis automatisiert erreicht wird.

Automatisierung zielt auf die kontinuierliche Übernahme von Verantwortung für Ergebnisse auf Mitarbeiter- und Teamebene. Dies schließt ebenso die Weiterentwicklung und Verbesserung von Mensch, Methode, Mittel, Management, Maschine und Material ein.

Fazit: Gefragt sind Mut und Motivation, um neue, agile Wege zu gehen

Klar ist: Führungscoaches und Mitarbeiter brauchen Mut und Motivation, um die täglichen Herausforderungen zu lösen oder zumindest für sie gewappnet zu sein. Dazu müssen viele Führungscoaches zunächst selbst wieder zu einer gesunden Work-Life-Balance finden, damit sie auch Mitarbeitern einen neuen Weg aufzeigen können.

Schlussendlich sollen beide endlich wieder mehr Freude und Spaß daran haben, jeden Morgen ins Büro zu gehen. Um dies zu erreichen, braucht es mehr Anerkennung von und für Führungscoaches, mehr Handlungsbereitschaft der Mitarbeiter und mehr Möglichkeiten, nicht nur zusammen in einem Unternehmen, sondern gemeinsam an der Strategie zu arbeiten. Denn: Ohne Umsetzung kein Erfolg!

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

2 Antworten zu “Agiles Führungscoaching mit der 8A-Umsetzungsmethode”

  1. Das Thema Agilität wird für Führungskräfte immer noch unterschätzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch