EnglishGerman

5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier?


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Kennen Sie die Koordinaten Ihrer Position? Wir leben an einem bestimmten Platz. Mit einer bestimmten Aufgabe. Wir leben, um uns und die Welt weiterzuentwickeln. Und immer wieder stellt sich für den Einzelnen die Frage: Warum bist du hier? Als Frage nach dem Sinn des Lebens oder danach, warum wir uns gerade jetzt in diesem Moment an diesem Ort befinden. Positionsbestimmung


Hier schreibt für Sie:

 

Galal_Seite_lächelnd_berufebilder

Marc M. Galal ist Experte für Verkaufspsychologie und Erfolgstrainer

Profil


Hätte der Dino nachgedacht

Die Dinosaurier waren zwar riesig, ihr Denkvermögen aber eher gering. Sie sind ausgestorben. Der kleine Mensch dagegen nutzte sein Gehirn und seine Ressourcen und baute Schritt für Schritt seine Welt weiter aus.

Unser individuelles Handeln ist in diesen fortwährenden Prozess eingebunden. Und immer wieder muss jeder seinen Standort neu bestimmen, sei es um seine Lebensmaxime zu finden oder als Grundlage für eine aktuelle Weichenstellung im beruflichen oder privaten Umfeld.

Der persönliche Kosmos

So wie der gesamte Kosmos eine vorgefundene Anordnung aller Materie und Energie darstellt, wird auch unser ganz persönliches Umfeld von einer Vielzahl von Faktoren geprägt, über die der Einzelne nicht bestimmen kann.

Allerdings wäre es fatal, daraus den Schluss zu ziehen, dass wir keine Möglichkeit hätten, etwas zu verändern. Keiner muss tatenlos zusehen, wie sein Leben abläuft. Denn das Leben eines Jeden hat soviel Sinn, wie er oder sie bereit ist, ihm zu geben. Wir haben die Chance, das Beste daraus zu machen. Wir können uns persönliche Ziele stecken und diese auch erreichen.

Stufe für Stufe

Mehr Erfolg, mehr Lebensglück, mehr Freiheit und mehr Sicherheit – jeder trägt ein Bedürfnis nach mehr in sich.

Wir alle suchen etwas Tieferes, etwas Essenzielleres, etwas, das bleibt und dauerhaft ist, etwas das uns Beständigkeit gibt. Wir haben den Drang, auf die nächst höhere Stufe zu gelangen – wie hoch diese Stufe auch ist.

Authentisch sein

Soll dieser Schritt gelingen, müssen wir unsere eigenen Ressourcen kennen. Leidenschaft, Mut, Entschlossenheit, Energie und Ausdauer sind bereits in uns.

Aber erst indem wir diese Fähigkeiten erkennen, stärken und die gesamten Kapazitäten nutzen, können wir es schaffen, unser Leben auf einer intensiveren Ebene zu leben. Es geht darum, zu sich selbst zu finden, um derjenige zu sein, der man wirklich ist. Denken Sie daran: „Es geht nicht darum, sich komplett zu verändern, es geht darum, sich selbst zu finden“

Wie und warum tun wir etwas, wenn wir es tun

  • Das Gefühl der Angst kann Entscheidungen sehr nachhaltig blockieren. Obwohl wir genau wissen, was das Richtige wäre, tun wir es nicht. Die Angst in uns verankert, um uns vor Fehlern zu bewahren. Angst zu eliminieren funktioniert nicht. Doch wir können lernen, diese Angst zu kontrollieren und mit ihr umzugehen, indem wir sie uns eingestehen.
  • Wenn wir wissen, was uns beeinflusst und lenkt können wir auch die Qualität unseres Lebens bestimmen. So wie wir Ereignisse bewerten und verarbeiten, gewinnen sie für uns eine mit Emotionen verknüpfte Bedeutung. Auch wenn die daraus resultierenden Glaubensmuster unser Leben beeinflussen, können wir durch unsere Haltung die Qualität selbst bestimmen. Wer nach vorne schaut und gute Momente zu schätzen lernt, ist auch für schwierigere Phasen gerüstet.
  • Eigene Bedürfnisse dürfen nicht unterdrückt werden. Obwohl jeder von uns einzigartig ist, sind unsere primären Bedürfnisse gleich: Sicherheit, Herausforderung, Liebe, Sinn, Wachstum, Beitrag für die Allgemeinheit. Die individuelle Ausprägung bei der Befriedigung dieser  Grundbedürfnisse entscheidet, ob wir uns glücklich oder unglücklich fühlen.

Warum bin ich hier? 5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung

  1. Wie genau kennen Sie Ihre Gefühle und aktuelle Lebenssituation?
  2. Warum streben Sie eine Veränderung an?
  3. Wie stufen Sie Ihre augenblickliche Zufriedenheit auf einer Skala von 1-10 ein.
  4. Leben Sie authentisch oder kopieren Sie das Modell von anderen (Eltern, Idol)?
  5. Umfasst der Begriff Erfolg für Sie auch immaterielle Werte?

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 658 Leser nach Google Analytics
  2. 23 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. SiiWii

    5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier? von Marc M. Galal (Beitrag via Twitter) iTbmjirTKv

  2. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier? von Marc M. Galal: Kennen … (Beitrag via Twitter) 3HYgMfHZD3 #Beruf #Bildung

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier? von Marc M. Galal via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) njtU5m9YUr

  4. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier? von Marc M. Galal via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) bJEEiYsrs7

  5. Berufebilder
    Berufebilder

    5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier? – (Beitrag via Twitter) 3hSezRIEmN

  6. Simone Janson
    Simone Janson

    5 Fragen zur persönlichen Positionsbestimmung: Warum bin ich hier? – (Beitrag via Twitter) goPcHKulTf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.