EnglishGerman

Die 4 Archetypen Platons – Teil 2: So funktioniert soziale Interaktion



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Die vier archetypischen Rollen, die dieser Artikel-Serie zugrunde liegen, sind Führer, Macher, Mitmacher und Opponent. Was bedeutet das genau?

role-modell


Hier schreibt für Sie:

 

stefan-fourierDr. Stefan Fourier ist ein deutscher Unternehmensberater, Naturwissenschaftler und Autor.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Ideale & Wirklichkeit

Zunächst einmal das: Befreien Sie sich bitte an dieser Stelle von allen Assoziationen, die Sie möglicherweise mit dem einen oder anderen dieser Begriffe verbinden. Es geht hierbei weder um geschichtliche noch lebende Personen, sondern um Prinzipien des Wirkens dieser Rollen in sozialen Systemen, also um Archetypen im Sinne Platons.

Diese Ideale werden in der Wirklichkeit, von Menschen, niemals erreicht werden. Auch können die Prinzipien zum Nutzen oder zum Leid verwendet werden. Das ist wie mit einem Hammer. Man kann damit ein Haus bauen oder jemandem den Schädel einschlagen. Es kommt immer darauf an, wer aus welchem Grunde und mit welchem Ziel ihn benutzt.

Die Rollen wechseln

Und noch eine weitere Vorbemerkung ist an dieser Stelle nötig, um Missverständnissen möglichst vorzubeugen. Die archetypischen Rollen sind nicht nur niemals ideal besetzt, ihre Besetzung ist auch niemals trivial. Niemand hat das Privileg auf eine dieser Rollen. Niemand ist zeit seines Lebens Macher oder Opponent.

Das wechselt nicht nur abhängig vom Lebensalter, sondern auch mit den konkreten Situationen, in denen man sich befindet. Ich selbst nehme im Laufe eines Tages mehrere, wenn nicht alle, dieser archetypischen Rollen ein. In meinem beruflichen Umfeld habe ich meist die Führer- oder die Macherrolle inne. Bei Treffen mit Freunden bin ich meist Mitmacher, manchmal Macher. Und bei der Arbeit im Vorstand des Golfklubs wechselt es vom Mitmacher zum Opponenten.

Wer lebt welche Rollenmerkmale?

Auch wechselt in allen realen Gruppierungen die Besetzung der Rollen häufig. Gerade in jungen Teams wandert die Führerrolle zwischen verschiedenen Personen umher. Mitunter sind mehrere Macher am Werk und die Mitmacherrolle ist sowieso meist von einer ganzen Menge von Leuten besetzt. Beim Opponenten hofft man, dass es davon nicht zu viele gibt, aber auch das kommt vor, nicht nur in Parlamenten.

Wir sehen an diesen Beispielen, dass es nicht darauf ankommt, wer eine bestimmte dieser archetypischen Rollen zugeordnet bekommt oder sich selbst zuordnet. Man kann nicht in sie hineingesetzt werden oder sich selbst in sie hineinsetzen. Es geht darum, wer in welcher Situation welche Rollenmerkmale, welche Qualitäten erfüllt und lebt. Archetypische Rollen gehorchen keinen formalen Strukturen, sondern sind informell und mitunter der formalen Hierarchie entgegengesetzt.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 317 Leser nach Google Analytics
  2. 27 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 2: So funktioniert soziale Interaktion von Dr. Stefan… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) owzgn27d4U

  2. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 2: So funktioniert soziale Interaktion von Dr. Stefan… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) VfhPENxZ7J

  3. Simone Janson
    Simone Janson

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 2: So funktioniert soziale Interaktion – (Beitrag via Twitter) J98sT5Gcqn

  4. Berufebilder
    Berufebilder

    Die 4 Archetypen Platons – Teil 2: So funktioniert soziale Interaktion – (Beitrag via Twitter) w1S2TuX6zr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.