EnglishGerman

Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum – 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars



Voriger Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung & Bildrechte:  Switzerland Convention & Incentive Bureau hat mehrere Recherche-Reisen unterstützt.  Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus, außerdem von Grandhotel Belvedere & Davos Congress. Bild-Location: Davos, Switzerland.

Die Bewohner von Davos können jedes Jahr im Januar Staatschefs wie Theresa May oder Hollywoodstars wie Kevin Spacey beim World Economic Forum live erleben. Das besondere Geheimnis von Davos liegt dabei in seiner entspannten Atmospähre.

world-economic-forum-davos-0001 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Weltwirtschaftsforum: Die Einwohner von Davos ziehen mit

2014 habe ich Garmisch-Partenkirchen im Vorfeld des G7-Gipfels besucht, in diesem Jahr Davos, seit 1971 Austragungsort des Weltwirtschaftsforums. Und konnte große Unterschiede feststellen:

Während in Garmisch Partenkirchen – und auch jetzt wieder in Hamburg im Vorfeld des G20-Gipfels – die Bevölkerung nicht in das Geschehen einbezogen wird und die örtlichen Läden aufgrund hoher Sicherheitsmaßnahmen wirtschaftliche Einbußen befürchten, konnten sich die Einwohner von Davos langsam in fast 50 Jahren an den großen Aufwand, den das Weltwirtschaftsforum und viele andere Konferenzen bedeuten, gewöhnen.

world-economic-forum-davos-0007 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Sicherheitsmaßnahmen

Zwar gibt es Sicherheitsmaßnahmen und in einem Ort mit 13.000 Einwohnern fallen große Konferenzen mit 3.000 Teilnehmern einfach ins Gewicht. Dennoch gehen natürlich der Busverkehr, der Schulbetrieb und auch das Geschäftsleben in Davos z.B. während des Worldeconomicforums weiter. Allerdings werden die Zufahrtswege natürlich streng kontrolliert was aufgrund der speziellen Lage recht einfach ist:

Davos liegt auf über 1560 m ü. M. , es verfügt über eine Zufahrtsstraße sowie eine Zugstrecke, über die man in ca. zwei Stunden Zürich erreicht. Die Bevölkerung ist daher für das Kongressgeschäft sensibilisiert und lebt zum Teil auch davon: Etwa 650 Vollzeit-Arbeitsplätze der Stadt hängen direkt oder indirekt vom Kongressstandort Davos ab.

world-economic-forum-davos-0002 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

In der Suite von John Kerry & Bill Clinton

Allein das Steigenberger Grandhotel Belvedere beschäftigt drei Mitarbeiter für das Weltwirtschaftsforum. Hier wohnt auch jährlich die US-Delegation, etwa Ex-Außenminister John Kerry, der regelmäßig in der Präsidentensuite übernachtete, oder Bill Clinton bei seinem einzigen WEF-Besuch 2001. Auch das ist ein Unterschied zum G7-Gipfel – dazu ein Interview mit dessen Gastgeber: Animositäten bei der Zimmervergabe kann sich hier keiner leisten, der Platz ist einfach beschränkt. Wie das wohl Donald Trump gefiele?

Das Grandhotel Belvedere verfügt immerhin über 96 Zimmer, 30 Suiten und 8 Veranstaltungsräume, die sich zum Teil auch noch zusammenlegen lassen, so dass der größte bis 250 Personen fasst. Während des Weltwirtschaftsforums wird auch das Wasser im Pool abgelassen und dieser für Veranstaltungen genutzt. Zudem besitzt das Hotel ein eigenes Chalet, die Dischmahütte, die für bis zu 40 Personen z.B. für schweizer Abende gebucht werden kann. Sehr empfehlenswert ist auch das Gourmet-Essen im Restaurant Belvedere.

world-economic-forum-davos-0011 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

world-economic-forum-davos-0012 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Mit Schimon Peres ins 13. Jahrhundert

Im Gegensatz zum Belvedere wirkt das Hotel Seehof, obgleich auch ein Fünf-Sterne-Haus, ausgesprochen bodenständig. Es verfügt über 100 Zimmer und Suiten sowie zwei Tagungsräume für bis zu 80 Persone, daneben können auch die Arvenholz-Stuben oder das Panorama-Restaurant für Veranstaltungen bis 250 Personen genutzt werden. Während des Weltwirtschaftsforums war der ehemalige israelische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres hier oft zu Gast.

world-economic-forum-davos-0006 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

world-economic-forum-davos-0004 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Doch die Geschichte des Hauses reicht bis in 13. Jahrhundert zurück, was heute im Gewölbekeller und im urig-gemütlichen Restaurant Chesa noch gut sichtbar ist. Entsprechend bodenständig und auch sehr gut ist hier die Küche, die neben schweizer Spezialitäten auch Wiener Schnitzel oder Burger beinhaltet. Denn das Seehof möchte sich abseits vom Kongressgeschäft als Sporthotel für Privatkunden und besonders Familien fokussieren.

Wieder ganz anders ist das dritte Fünf-Sterne-Haus in Davos, das futuristische InterContinental, eine ideale James-Bond-Location in Form eins goldenen Ei’s. Mit seinen 216 Zimmern ist es ganz auf Tagungsgäste ausgelegt, weshalb es auch auf eine offizielle 5-Sterne-Klassifikation verzichtet. Der Der Helikopterlandeplatz befindet sich gleich unterhalb des Hotels.

world-economic-forum-davos-0005 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Promis auf der Skipiste?

Kann man denn die vielen Prominenten, die zum Weltwirtschaftsforum nach Davos anreisen, vielleicht auf der Skipiste antreffen? Die Antwort ist nein; zwar sind die Skipisten sind in dieser Woche geöffnet und auch kaum befahren. Viele der angereisten Persönlichkeiten haben aber auch schlicht keine Zeit für solche Aktivitäten, nur die eine oder andere Ehefrau nutzt vielleicht die Möglichkeit, auf der vergleichsweise einsamen Skipiste Privatstunden zu nehmen.

Das ist schade, denn die Umgebung von Davos hat ausgesprochen lädt regelrecht zu Entspannen und Verweilen von stressigen Konferenzen ein: Schon die Anreise mit der Rhätischen Bahn über Landquart hoch nach Davos ist ein Augenschmauss. Wer ab Davos Platz noch weiter mit der Rhätischen Bahn nach Filisur fährt, überquert Landwasserviadukt, eine 65 Meter hohe und 136 Meter lange Eisenbahnbrücke, die seit 2008 Weltkulturerbe der UNESCO ist und gleichzeitig das Wahrzeichen der Bahngesellschaft. Näher bei Davos liegt das Wiesnerviadukt, 89 m hoch und 210 m lang – unten im Foto.

davos-worldeconomicforum-1 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

world-economic-forum-davos-0003 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Wandern wie Prince Charles

Auf dem Weg von Zürich nach Davos kommt man auch durch das 12 KM entfernte Klosters, wo der englische Thronfolger Charles regelmäßig zu Gast im Familienhotel Walserhof war. Klosters ist im Gegensatz zum städtischen Davos ein ruhiges Dorf mit 3.800 Einwohnern, in dem man auch hervorragend wandern fernab vom Verkehr kann, während das 400 m. höher gelegene Davos eher für seine Skipisten bekannt ist.

world-economic-forum-davos-0008 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

world-economic-forum-davos-0009 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Tatsächlich sind jetzt Anfang April die Skipisten auf dem 2850 m.ü.M. hohen Parsenn mit 102 Pisten-Kilometern und dem 2590 m.ü.M. hohen Jakobshorn mit 12 Bahnen und Skiliften noch in Betrieb und die schneebeckten Berge bieten gemeinsam mit dem sonst frühlingshaften Wetter eine impossante Kulisse.

Doch auch andere Sportarten wie Mountain- und E-Biken, Klettern, Tennis, Golf, Rafting, StandUp-Paddling kann man in Davos hervorragend, ja es gibt auf dem See auch eine Wakeboard-Anlage. Und auch im Winter kann man auf extra ausgeschilderte Winterwanderwegen, sehr schöne Wanderungen unternehmen, etwa von der Ischalp, der Mittelstation des Jakobshorns hinunter nach Clavadel und weiter zurück nach Davos unternehmen – leider kreuzen sie an manchen Stellen die Skipiste, was das Wandern etwas ungemütlich machen kann.

davos-worldeconimicforum-2 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

Fast unberührte Natur

Hier bei Clavadel beginnt auch das pittoreske Sertigtal, ein Seitental des Landwassertals, durch das eine schmale verkehrsarme Straße führt, die man wahlweise auch mit dem Postbus (ganzjährig) oder Pferdeschlitten (im Winter) befahren kann. Auch eine Langlaufloipe führt durch das Tal.

In Sertig Dörfli gibt es eine denkmalgeschützte reformierte Kirche, zwei Restaurants, und das Walserhuus, ein modernes Mittelklassehotel, das sich ebenfalls gut für etwas abgeschiedenere Events eignet. Von dort aus kann man in nördlicher Richtung zu einem Wasserfall am Fusse des Sertigpasses wandern oder auch anspruchsvoller Bergtouren unternehmen, etwa über den 2739 m.ü.M. hohen Pass ins Engadin.

world-economic-forum-davos-0010 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

davos-worldeconomicforum-3 Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum - 2/2: Prince Charles, UNESCO & Hollywoodstars

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum – 2/2: Prince… via @berufebilder (Beitrag via Twitter) EQJmaNzafa

  2. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum – 2/2: Prince… via @berufebilder (Beitrag via Twitter) szPW1TWGN6

  3. Jobcollege
    Jobcollege

    Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum – 2/2: Prince Charles, UNESCO &…… (Beitrag via Twitter) fk8xZSFElh

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Tagen wie Bill Clinton, John Kerry & Mark Zuckerberg beim World Economic Forum – 2/2: Prince Charles, UNESCO … – (Beitrag via Twitter) E6RD0JEERr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.