EnglishGerman

Zufriedenheit im Beruf: Freiheit trotz Abhängigkeit


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Oft fühlen wir uns gehetzt, getrieben, eingespannt in der Tretmühle. „So habe ich mir das nicht vorgestellt.” Hören wir uns selbst sagen. „Und das, obwohl ich meinen Job doch eigentlich gerne tue und ihn freiwillig gewählt habe.”

freedom Zufriedenheit im Beruf: Freiheit trotz Abhängigkeit


Hier schreibt für Sie:

 

joergromstoetter_berufebilder Jörg RomstötterJörg Romstötter ist Diplom-Ingenieur und macht die Wirkung  der Natur für Beruf & Leben nutzbar.

Profil

Genau so ist es. Doch Sie sind weit freier als Sie glauben. Glauben Sie nicht? Sehen Sie selbst:

Jeder Beruf beinhaltet ganz spezifische Gesetzmäßigkeiten. Völlig gleichgültig, welchen Sie auch nehmen mögen. Nehmen wir als Beispiel den Zahnarzt, der sich selbständig gemacht hat, um nach seinem Gusto Zahnmedizin anzubieten und sein eigener Herr zu sein. Wie er es auch dreht und wendet, er wird mit seinen Patienten Termine vereinbaren. Zu diesen Zeiten haben er und seine gesamte Praxis zu funktionieren. Punktum. Sonst wird er die längste Zeit Patienten gehabt haben. Stellen Sie sich vor, der Zahnarzt kommt und geht wann immer es ihm passt, weil ihn die festen Patiententermine in seinem Freiheitsdrang einschränken.

Es ist also völlig gleichgültig, in welcher Form der Zahnarzt seine Leistung anbietet. Ob als Angestellter oder als Selbständiger. Er wird sich an die Gesetzmäßigkeit Patiententermin halten müssen, sofern er damit sein Einkommen erwirtschaften muss. Allerdings ist er während dem Behandlungstermin in seiner Arbeitsweise, seinem Service, seinem Umgang mit Patienten und Mitarbeitern, seiner Praxis- und Ablaufgestaltung sehr frei. Für den Zahnarzt macht es also überhaupt keinen Sinn die vereinbarten Behandlungstermine als seine Freiheit beraubend zu empfinden. Denn egal wie er Zahnmedizin auch anbieten wird, er wird in irgendeiner Weise Termine vereinbaren.

Abhängigkeiten können befreiend wirken

Doch unser Zahnarzt kann sich gerade durch die durchaus als einengend empfundenen Behandlungstermine auch sehr frei fühlen. Denn ein auf weithin voller Terminkalender ist der beste Beweis für sein gutes Renommee und damit sein sicherlich gutes Einkommen.

Erst durch den vollen Terminkalender und seine persönliche Bindung an Zeit und Ort kann er sich Freiheiten gestalten, die nicht allen möglich sind. Er kann die Öffnungszeiten seiner Praxis weitgehend nach seinem Belieben gestalten, genauso die Zeiten in welchen er die Praxis für Urlaub und Weiterbildung schließt.

Genau das können Sie auch

Egal, welchen Beruf Sie auch immer ausüben. Fragen Sie sich dies:

  1. Haben Sie sich selbst auf die Stelle beworben, die Sie nun ausüben?
  2. Erscheinen Sie jeden Tag aus freien Stücken an Ihrem Arbeitsplatz?
  3. Wussten Sie vorher, dass die Stelle auch gewisse Pflichten beinhaltet?
  4. Würden Sie Ihre Tätigkeit bei einem anderen Arbeitgeber ausüben, wären dann sehr viele Arbeitsinhalte, Routinen und Vorgaben identisch?

Wenn Sie alle vier Fragen mit „Ja” beantwortet haben, können Sie nun getrost das Tretmühlengefühl ad acta legen. Sie werden gewisse Dinge in Ihrem Beruf niemals ändern, einfach weil sie feste Bestanteile Ihres Berufes sind. So wie jeder Beruf unabänderliche Bestandteile hat, die Menschen einschränken.

Das können Sie jetzt tun

Werden Sie sich bewusst, wo Sie innerhalb der vorgegebenen Grenzen, Routinen, Abläufen usw. Gestaltungsfreiheiten haben. Nehmen Sie diese Freiheiten bewusst als Freiheit wahr. Versuchen Sie herauszufinden, wie Sie in Ihrem Einflussbereich Änderungen herbeiführen können, um sich freier zu fühlen und damit mehr Freude an Ihrer Arbeit haben.

Denn wer sich frei fühlt und gerne seiner Arbeit nachgeht, der ist unweigerlich gut darin. Und diese empfundene Freiheit und messbare hohe Arbeitsqualität wird sich auf Ihr Umfeld auswirken. Wer weiß, welche Freiheiten Sie in Zukunft bekommen, ohne dass Sie sie für möglich gehalten hätten.

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Berufebilder
    Berufebilder

    Zufriedenheit im Beruf: Freiheit trotz Abhängigkeit – (Beitrag via Twitter) awEUfaP9tS

  2. Simone Janson
    Simone Janson

    Zufriedenheit im Beruf: Freiheit trotz Abhängigkeit – (Beitrag via Twitter) bsXfgFHXDS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.