#jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? | Best of HR - B E R U F E B I L D E R #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E
EnglishGerman

#jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler?


Über Uns: Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt & Bildungssystem, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Der aktuelle Recruiting-Hype nach der Massenentlassung bei Jimdo, der unter #jimdoquit zum Trending-Topic auf Twitter wurde, zeigt: Es herrscht großer Bedarf an IT-Spezialisten. Ein Stack Overflow Bericht aus diesem Jahr zeigt, dass in Deutschland knapp 710.000 Menschen auf professionellem Niveau programmieren (Stand August 2016). Wo findet man sie? entwickler-standort-deutschland #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler?


Hier schreibt:

stefan-schwarzgruber-kopie Stefan SchwarzgruberStefan Schwarzgruber verantwortet seit 2015 die Geschäftsentwicklung von Stack Overflow im DACH-Markt.

Profil

Tech Recruiting ist Standortsache

Für Recruiter ist es hilfreich, die eigenen regionalen Standortvorteile zu kennen und zu wissen, welches Potential zur Verfügung steht. Was können unsere Deutschen Entwickler, welche Sprachen programmieren sie und wo kann man sie finden? Die meisten Programmierer sind Full-Stack Entwickler (59,6 Prozent), beherrschen also alle erforderlichen Technologien ausreichend, um eine voll funktionsfähige Web-Anwendung zu bauen.

Das entspricht auch dem globalen Trend vom fließenden Verlauf zwischen Front-End und Back-End-Spezialisten. Jedoch muss man sagen, dass es generell in Deutschland deutlich mehr Generalisten als Experten gibt und hier sich interessanterweise auch die Fachgebiete unterscheiden, je nachdem, in welcher Region man sich in Deutschland aufhält. So sind etwa in Berlin mehr Python-Entwickler anzutreffen als in Frankfurt. In Stuttgart wiederum gibt es mehr Grafikprogrammierer als anderswo.

Welche Programmiersprachen beherrschen die deutschen Entwickler?

Die genutzten Programmiersprachen in Deutschland sind vielfältig, unangefochten an der Spitze jedoch steht Java mit 96.068 Entwicklern, die diese Sprache beherrschen.

Das entspricht knapp 14 Prozent aller Entwickler in Deutschland. Python liegt auf Platz zwei und gehört zum Repertoire von 90.929 Entwicklern. Im mobilen Wettstreit schlägt die Zahl der Android-Entwickler mit 24.683 Entwicklern mengenmäßig klar die iOS-Entwickler mit 13.223. Der Anteil der Android-Entwickler an allen Entwicklern im Mobile-Bereich liegt somit bei 65,1 Prozent.

Deutschland, deine Entwickler – ein Blick auf wichtige Wirtschaftsregionen

Deutschland hat viele verschiedene Schwerpunkte in der IT Wirtschaft. Dabei gibt es sechs Schwerpunktregionen.

  • Die meisten Entwickler sind in der Rhein-/Ruhr-Region zu finden: Dort arbeiten etwa 94.000 Entwickler, von denen 59,5 Prozent als Full-Stack-Developer gelten. Von diesen wiederum beherrschen die Sprachen Java 13,9 Prozent der Entwickler, PHP 12,3 Prozent und Python 10,8 Prozent der Experten.
  • Ein wenig anders sieht es in der Gründer-Hauptstadt Berlin aus: Mit rund 82.000 Entwicklern ist sie auf Platz zwei der größten Entwickler-Regionen in Deutschland. Die am weitesten verbreiteten Sprachen sind Python, gefolgt von Ruby und NodeJS. Besonders die hohe Dichte an Mobile-Entwicklern ist in Berlin interessant: Ihr Anteil beträgt 6,1 Prozent im Gegensatz zu 5,3 Prozent im deutschen Durchschnitt.
  • Oft als „Isar Valley“ genannt, ist die bayerische Landeshauptstadt München mit knapp über 65.000 Entwickler vertreten. Davon sind die meisten Spezialisten Full-Stack-Entwickler. Die Übrigen verteilen sich auf die Sprachen wie Python, Java und NodeJS . München ist somit neben Berlin die einzige der sechs untersuchten Regionen, in der Java nicht die am weitesten verbreitete Sprache ist.
  • Frankfurt am Main ist der viertgrößte Entwicklerstandort und beherbergt etwa 48.000 Entwickler, von denen etwas über die Hälfte  Full-Stack-Entwickler sind. Die übrigen verteilen sich auf Java, .NET und andere Programmiersprachen.
  • Die Region Stuttgart/Karlsruhe zählt beinahe 40.000 Entwickler, davon rund 60 Prozent Full-Stack-Entwickler. Neben Spezialisten für Java, Python und NodeJS gibt es hier eine hohe Zahl an Grafikprogrammierern. Obwohl die Region nur der fünftgrößte Entwicklerstandort ist, ist sie als Gründerstandort nicht zu unterschätzen: Bei den Unternehmensgründungen aus dem ITK-Bereich liegt Karlsruhe deutschlandweit nach Hamburg auf dem zweiten Platz und auch die Nähe zu großen Firmen wie SAP birgt einige Vorteile.
  • Obwohl Hamburg in der Untersuchung die kleinste Entwickler-Region ist, gilt die Hansestadt als IT-Hochburg, denn die IT Branche ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren: 37.839 Entwickler haben hier ihren Wohnsitz. Neben den 63,3 Prozent Full-Stack-Entwicklern teilt sich das Sprachenspektrum auf Java, PHP und Ruby auf.

Wie finden Unternehmen geeignete Mitarbeiter?

Unabhängig davon, wie viele Entwickler oder Hochschulen an einem Standort sind, so steht jedes Unternehmen je nach Branche und gesuchten Entwicklern vor ganz eigenen Herausforderungen. Manchmal wirkt Konkurrenz positiv, weil mehr Unternehmen auch mehr Entwickler in eine  Region locken. Andererseits könnte es dann schwieriger sein,  ein Alleinstellungsmerkmal als Arbeitgeber herauszuarbeiten und sich klar zu positionieren.

Das ist vor allem bei der Mitarbeitergewinnung und Ansprache wichtig. Wer ist unser Unternehmen und wofür stehen wir? Was bieten wir über einen Tischkicker und einen Playroom hinaus noch an?  Fakt ist, dass die Situation in den nächsten Jahren nicht einfacher wird, da die Spezialisten sich aussuchen können wo sie arbeiten oder auch selbständig sind. Hier sollte man vor allem Netzwerke und Tech-Recruiting-Unternehmen nutzen, die ihre Zielgruppe kennt.

Was bringt die Zukunft?

In Zukunft wird der Bedarf an IT-Fachkräften nach wie vor hoch sein – und sogar noch steigen. Laut einer Studie des Digitalverbandes bitkom arbeiten 1,03 Millionen Menschen in ITK-Unternehmen und die Beschäftigungszahl ist 2015 sogar stärker gestiegen als erwartet. Die Branche verspricht also beste Voraussetzungen für ambitionierte Programmierer – vor allem durch neuartige Technologien wie etwa Machine Learning, selbstfahrenden Autos oder Virtual Reality. Diese werden nämlich komplett neue Wirtschaftszweige möglich machen.

Gleichzeitig herrscht unter Recruitern ein großer Wettbewerb, da die größten Talente heiß begehrt sind. Künftig gilt es also dem Markt genau zu kennen und die richtigen Programmierer durch exakte Ansprache und gesteigertem Mehrwert für sich zu gewinnen. Wie man dabei am besten vorgeht, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein, lesen Sie in meinem vorherigen Artikel.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. HEROL Consulting
    HEROL Consulting

    RT @SiiWii_gmbh: #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? von Stefan Schwarz (Beitrag via Twitter)

  2. SiiWii

    #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? von Stefan Schwarz (Beitrag via Twitter) NgEXljdSE0

  3. Nico Müller
    Nico Müller

    „#jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? von Stefan Schwarzgruber“ (Beitrag via Twitter) FvlK93Gy4u

  4. Benjamin Geierhaas
    Benjamin Geierhaas

    #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? (Beitrag via Twitter) 8ZraRydr9w via @berufebilder

  5. René Paparusso
    René Paparusso

    RT @jobcollege: #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? von… (Beitrag via Twitter) RZ746CEwt9 #B…

  6. Namics sucht Talente
    Namics sucht Talente

    RT @jobcollege: #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? von… (Beitrag via Twitter) RZ746CEwt9 #B…

  7. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? von… (Beitrag via Twitter) RZ746CEwt9 #Beruf #Bildung

  8. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) hTZWYA9W85

  9. BEGIS GmbH

    #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) d54x88SgVj

  10. Berufebilder
    Berufebilder

    #jimdoquit & die Schwäche des IT-Standorts Deutschland: Wo finden Unternehmen Entwickler? – (Beitrag via Twitter) xtRQrmqt2g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.