EnglishGerman

Internet-Router & Zubehör mit Smart-Home-Funktion: Fritzbox & Co von AVM im Test


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung: Die AVM Computersysteme Vertriebs GmbH hat uns mit kostenlosen Testgeräten unterstützt, die wir nach Ablauf des Testzeitraums behalten durften.  

Die FritzBox ist einer der am häufigsten verwendeten WLAN-Router, auch weil er von vielen DSL-Anbietern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Was viele nicht wissen: Er eignet sich auch hervorragend für diverse Smart Home Lösungen.

Internet für die ganze Wohnung

Als ich beim letzten Umzug meinen DSL-Vertrag wechselte, wurde mir damit auch eine neue FritzBox 7490! zur Verfügung gestellt. Infolgedessen habe ich mich ein wenig mit den zahlreichen, direkt aufeinander abgestimmten Produkten der Hersteller-Firma AVM beschäftigt – und war begeistert.

Denn die Architektur meiner neuen Wohnung stellte mich vor die bisher ungeahnte Herausforderung, dass sich einerseits die Telefonbuchse in einem anderen Zimmer befand als mein PC, dieser aber seinerseits keine WLAN-Karte hatte. Außerdem wollte ich mir endlich auch mobiles TV und Musikhören in verschiedenen Räumen ermöglichen. Was sollte ich also tun, ohne ein Loch durch die Wand schlagen zu müssen, um das Kabel durchzuziehen?

Wie kommt das Internet auf den PC?

AVM stellt für diese Probleme gleich mehrere Lösungen zur Verfügung:

  1. WLAN-Stick per USB II: Der FRITZ!WLAN Stick AC 860 ist für den Einsatz mit WLAN-AC-Routern wie der FRITZ!Box 7490 oder 3490 konzipiert. Er ermöglicht den Datenaustausch über den neuen WLAN-Standard mit bis zu 866 MBit/s. In der Realität liegt die Geschwindigkeit aber je nach Distanz zum Router und Qualität des eigenen Anschlusses teilweise deutlich darunter. Immerhin liefert AVM gleich ein Verlängerungskabel mit Ständer mit. Um die optimale Geschwindigkeit zu erreichen, sollte es sich allerdings um eine USB II-Buchse handeln. Unter Windows funktioniert der Stick dann gut, Die Installation unter Linux MINT habe ich, trotz diverser Tutorien im Netz, nicht richtig hinbekommen.
  2. FRITZ!WLAN Repeater DVB & Smart-TV: Mit dem DVB-Reciver kann man den PC mit der LAN-Karte an einen WLAN-Repeater anschließen. Diese Lösung funktioniert bei mir ganz hervorragend, die Übertragung von einem Zimmer ins nächste funktioniert tadellos. Ausgestattet ist der Reciver mit dem WLAN-Standard AC, so dass es zu einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 1.300 MBit/s kommen kann.Normalerweise ist der Reciver allerdings dafür gedacht, die Reichweite WLANs zu vergrößern. Außerdem lassen sich mit ihm auch alle digitalen Free-TV-Programme vom Kabelanschluss direkt auf PC, Smartphone oder Tablet empfangen.
  3. Mit FRITZ!Powerline 1240E: Mit dem Powerline-Set lässt sich der PC mit dem Router über die Stromleitung verbinden: Dazu wird der Powerline-Adapter mit LAN-Kabel an den Router angeschlossen und in eine Steckdose gesteckt, auch auch an den PC wird ein Powerline-Adapter per LAN-Kabel angeschlossen. Das funktioniert auch bei meinen alten Stromleitungen ohne großen Geschwindigkeitsverlust, mitunter scheint es allerdings zu Aussetzern zu kommen. Ich habe mich dennoch letztendlich zunächst für diese Lösung entschieden.

Handy, Telefon, Musik & Steckdose: Weitere Geräte anschließen

Nun würde AVM keine Smart-Home-Lösung bieten, wenn man nicht noch weitere „smarte“ Geräte anschließen könnte.

  1. Handy: Ich hätte gerne das Handy, auf dem ohnehin alle meine Daten sind, mit der Fritz-Phone-App genutzt, um auch übers Internet zu telefonieren. Leider hat das nicht geklappt: Immer wieder kam es zu Gesprächsabbrüchen oder dazu, dass meine Gesprächspartner mich nur rauschend gehört haben.
  2. FRITZ!Fon C5: Mit dem DECT-Telefon klappt das telefonieren jedoch ganz hervorragend. Das schicke, schnurlose Telefon verfügt neben üblichen Telefonfunktionen über verschlüsselte Sprachübertragung und unterstützt HD-Telefonie. Man kann über das Telefon z.B. auch den Anrufbeantworter der Fritzbox steuern, ein Headset anschließen sowie eMails & RSS-Nachrichten lesen. Außerdem kann es als zum Abspielen von Musik (siehe Punkt 3), als Babyfon oder zum Ein- und Ausschalten von Smart-Home-Geräten nutzen sowie das WLAN der Fritz-Box ein- und ausschalten. Der Akku hat eine hervorragende Laufzeit.
  3. Musik hören mit externer Festplatte: Die FRITZ!Box hat zwei USB-Anschlüsse, an denen man verschiedene USB-Geräte anschließen kann – etwa einen Drucker oder eine externe Festplatte, um darüber Musik zu hören. Ale Netzwerkgeräte im FRITZ!Box-Heimnetz können diese USB-Geräte gemeinsam und gleichzeitig verwenden. Außerdem kann man einen USB-Hub an die FRITZ!Box anschließen und an diesem Hub bis zu vier USB-Geräte verwenden. Die externe Festplatte kann auf diese Weise zum Mediaserver werden. Mit geeigneten Abspielgeräte wie zum Beispiel TV-Geräte, Internetradios, Smartphones oder der Windows Media Player können die Mediendaten dann per Streaming vom Mediaserver abgerufen werden.
  4. FRITZ!DECT 200: Schließlich lassen sich weitere Geräte noch steuern mit Hilfe der Steckdose FRITZ!DECT 200. Mit PC, Smartphone oder Telefon lässt sich dabei die Stromzufuhr angeschlossener Geräte steuern und der Energieverbrauch messen, aufzeichnen und auswerten. Die intelligente Steckdose wird sicher verschlüsselt per DECT-Funk ins Heimnetz eingebunden.

Fazit

Die gut aufeinander abgestimmten Produkte von AVM lassen sich, von kleineren Schwächen aufgrund veralteter externer Ausrüstung, sehr gut miteinander kombinieren und verwenden. Und sie machen tatsächlich das Leben leichter, helfen Zeit zu sparen und Kabelsalat zu vermeiden.

Zu erwähnen ist an dieser Stelle noch der hervorragende Service von AVM: Bereits auf der Website sind alle Informationen und Handbücher übersichtlich gegliedert, wen dem das nicht reicht, der kann sich auch direkt mit dem Service in Verbindung setzen.

Prädikat empfehlenswert!

Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil



berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Internet-Router & Zubehör mit Smart-Home-Funktion: Fritzbox & Co von AVM im Test von Simone J… (Beitrag via Twitter) KHHND8RcPj #Beruf #Bildung

  2. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Internet-Router & Zubehör mit Smart-Home-Funktion: Fritzbox & Co von AVM im … -… via berufebilder.de (Beitrag via Twitter) 66aSGMMKW0

  3. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Internet-Router & Zubehör mit Smart-Home-Funktion: Fritzbox & Co von AVM im … -… via berufebilder.de (Beitrag via Twitter) 51oz0aTQdB

  4. Berufebilder
    Berufebilder

    Internet-Router & Zubehör mit Smart-Home-Funktion: Fritzbox & Co von AVM im Test – (Beitrag via Twitter) IYidhn6gfk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.