EnglishGerman

Unternehmen fitmachen für eine neue BusinessWelt – Teil 6: 3 Tipps für lebendige Organisationen



Voriger Teil Nächster Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Wenn Unternehmen gut funktionieren sollen, müssen die Mitarbeiter an einem Strang ziehen. Dazu müssen Leitbilder neu gedacht und Organisationsstrukturen umgebaut werden. Wie geht das?

living-organization Unternehmen fitmachen für eine neue BusinessWelt – Teil 6: 3 Tipps für lebendige Organisationen


Hier schreibt für Sie:

anne-m-schueller_portrait-mit-hut Anne M. SchüllerAnne M. Schüller ist Managementdenker & mehrfache Bestsellerautorin.

Profil

Kundenorientierung optisch sichtbar machen

Das Gestrüpp aus Standards und Normen muss ausgedünnt, der verfilzte Zuständigkeitsrasen vertikutiert und das innenpolitische Machtgefälle eingedämmt werden.

Zum Beispiel hat bis heute kaum ein Unternehmen, das sich Kundenorientierung in großen Lettern auf die Fahnen schreibt, den Kunden überhaupt im Organigramm.

Wer aber von Customer Centricity spricht, den Kunden also in den Mittelpunkt stellt, der muss dies auch optisch sichtbar machen. Und zwar in Form eines kundenzentrierten Beziehungsnetzwerks.

Selbstverherrlichungsprogramme der Führungsspitze

Pyramidale Topdown-Organigramme hingegen sind ein reines Selbstverherrlichungsprogramm der Führungsspitze. Sie konzentrieren sich auf Macht und nicht auf den Markt.

Sie zementieren Hierarchiedenke, Starrheit und Konformität. Formal in Reih und Glied aufgestellte Organisationsmitglieder sind wie die Monokulturen in unseren Wäldern: ungesund, und auf Dauer nicht überlebensfähig.

3 Tipps für lebendige Organisationen

Solche mehr oder weniger toten Ordnungssysteme haben im digitalen Sturm nicht den Hauch einer Chance. Beherzigen Sie daher folgende Tipps:

  • Bringen Sie Lebendigkeit in die Bude und Schwarmintelligenz in Ihr Organigramm!
  • Lassen Sie Ihre Leute aus den Kästchen frei, machen Sie aus eckig und kantig rund und bunt!
  • Scharen Sie Ihre Leute um Kundengruppen und Kundenprojekte. So bilden Sie moderne Netzwerke nach.

Und wissen Sie was: Netzwerkstrukturen gibt es in jedem Unternehmen bereits. Es sind die höchst lebendigen inoffiziellen Beziehungsnetze. Sie sind die wahren Machtstrukturen jeder Organisation.

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Pingback: Lachende Unternehmen | buckmannbloggt.

  2. Dussmann Office

    Kundenorientierung optisch sichtbar machen – 3 Tipps für lebendige Organisationen

  3. KompetenzPartner

    Unternehmen fitmachen für eine neue Businesswelt – Teil 6: 3 Tipps für lebendige Organisatione… #Beruf #Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.