EnglishGerman

Frauen und Selbständigkeit: Volles Risiko statt Backup


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung & Bildrechte: BLS Business Location Südtirol – Alto Adige hat uns finanziell und durch die Übernahme von Reisekosten unterstüzt.  Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus.

Existenzgründungen von Frauen und Müttern haftet oft etwas Idealistisches an: Sie verwirklicht sich selbst, während ihr Ehemanen mit einem festen Job das Familieneinkommen sichert. Nicht so bei Elisabeth Tocca.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Ängste & Krisen gehören dazu

Tocca wirkt erstaunlich ruhig und ausgelichen für eine zweifache Mutter, die sich gerade est Anfang 2014 selbständig geacht hat. Nach eigenem Bekunden täuscht dieser Eindruck: Sie habe, sagt Tocca, durchaus ihre Ängste und Krisen durchstehen müssen.

Dann aber habe ihr Coach zu ihr gesagt „Du musst auch einfach mal darauf vertrauen, dass es schon gut gehen wird“ und das habe sie sich zu Herzen genommen.

Inspiration

Inspirierte wurde Tocca dabei von ihrem jüngeren Bruder Daniel, der sich vor einigen Jahren mit seinem Öko-Modellabel Rebello selbständig machte. Tocca stellte fest, dass auf dem italienischen Markt bislang ein für Öko-Kindermode fehlte. Die Idee zu CORA happywear war geboren.

Cora steht dabei für Coraggio, den Mut, eigene Ideen zu verwirklichen – ein Idealismus, denn ich bei der Existenzgründung von Frauen für typisch halte, denn das steht meist ganz oben auf der Motivationsliste.

Existenzgründung aus Spaß an der Freude?

Genau so typisch ist es allerdings meiner Meinung nach, dass selbständige Frauen eine Art Backup-Lösung im Hintergrund haben – etwa Form eines Ehemanns, der ein sicheres, regelmäßiges Einkommen hat, während sie selbständig ein paar Euro hinzuverdient – bei freier Zeiteinteilung und mehr aus Spaß an der Freude.

Dementsprechend wählen sie ihr Geschäftsmodell denn auch oft weniger aus Markttauglichkeit und mehr aus persönlicher Neigung aus.

Kalkuliertes Risiko

Bei Tocca ist das anders: Ihr Mann ist auch Selbständig und hat sie nach Leibeskräften unterstützt, als sie ihren sicheren Job im Marketing eines großen Unternehmens in die Selbständigkeit wagte.

In CORA happywear hat sie ihre gesamten Ersparnisse investiert, die eigentlich für den Kauf eines Hauses gedacht waren und ist dabei volles unternehmerisches Risiko eingegangen. Dieser Mut macht sich auch in ihrer Ausstrahlung bemerkbar. Und sie ist diesen Schritt nicht blindlings gegangen, sondern hat sich bewusst in einer Martknische platziert.

Nur so kann es meiner nach Meinung gehen. Wie ist Eure Meinung dazu?

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Harriet Lemcke

    Vielen Dank für diesen Artikel. Aus eigener Beobachtung kann ich bestätigen, dass vielen Frauen beim Schritt in die Selbstständigkeit etwas Idealistisches und Sinnsuchendes anhaftet. Schön, wenn ein angestellter Ehemann in leitender Position dann für die finanzielle Sicherheit sorgen kann. Umso mehr gehört mein Respekt den Frauen, die in das Risiko gehen, weil sie an sich und ihre Idee glauben und sich mit Herzblut, Mut und Arbeit am Markt behaupten.

  2. KompetenzPartner

    Frauen und Selbständigkeit: Volles Risiko statt Backup: Existenzgründungen von Frauen und Mütt… #Beruf #Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.