Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können | Best of HR - B E R U F E B I L D E R
EnglishGerman

Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können



Voriger Teil Nächster Teil



Über Uns: Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt & Bildungssystem, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Allzu häufig werden im Arbeitskontext Veränderungen gefordert oder gewünscht, die fragwürdig sind. Denn: Eine Persönlichkeit kann man nicht ändern. feedback03 Feedback & Führung - 3/5: Was Chefs ändern können


Hier schreibt für Sie:

chris-wolf Chris WolfChris Wolf Diplom-Psychologin und Buchautorin.

Profil

Hier schreibt für Sie:

heinz-jiranek Heinz JiranekHeinz Jiranek, Diplom-Psychologe & Coach.

Profil

Der Kern der Persönlichkeit

Grundsätzlich geht man davon aus, dass der Mensch über einen weitgehend unveränderlichen Kern verfügt, den man als Persönlichkeit bezeichnet und der das Individuum ausmacht. Dazu verfügt der Mensch über einen Satz an Fähigkeiten. Darunter versteht man auf Anlagen basierende Voraussetzungen für das Erbringen von Leistungen.

Unter Fertigkeiten versteht man die erlernten oder zu erwerbenden Anteile der Leistung. Hier gibt es eine Reihe weiterer Begriffe, vorzugsweise auch in englischer Sprache. Die Essenz bleibt jedoch jeweils gleich: Wir nehmen an, dass der Mensch einen unveränderlichen Kern habe, der ihn ausmacht und dem wir mit Respekt zu begegnen haben.

Was Menschen ändern können

Daneben gibt es Anteile, die man erlernen kann und die sich verändern, ohne dass der Kern der Person sich ändert oder ändern müsste. Aus Sicht der Entwicklungspsychologie ist dies sicher eine diskussionswürdige, weil sehr vereinfachte Sichtweise, indes erweist sie sich als ausgesprochen praktisch für Die Welt desFeedbacks.

Grundsätzlich und per definitionem sind Feedbacks möglich und sinnvoll für das, was jemand tut, und für das, was jemand auch tatsächlich verändern kann, aber nicht dafür, wie jemand ist. Natürlich ist dies nur scheinbar trennscharf, reicht aber für eine pragmatische Betrachtung völlig aus.

Respekt Bitte!

Grundlegend ist der Respekt vor der Persönlichkeit des Mitarbeiters, die man nicht mit Feedbacks zu kommentieren, zu bewerten und beurteilen und schon gar nicht zu verändern hat.

Solche Änderungsversuche, die leider wirklich nicht selten sind und zu den dramatischen Führungsfehlern gehören, belegen wir gerne mit dem bewusst geringschätzigen Begriff ›Therapie light‹.

Therapie light?

Er will brandmarken, dass der Bereich der Arbeit an der Persönlichkeit nichts mit Führung zu tun hat und dass es brutal und verantwortungslos ist, zu versuchen hier herumzupfuschen. Einmal abgesehen von der ethischen Dimension bringt man Menschen sofort und beinah zwangsläufig in den Widerstand, wenn man versucht, sie im Sinne der vermeintlich notwendigen Persönlichkeitsoptimierung nachzuerziehen.

Die klaren Schritte des Resonanz-Feedbacks bieten hier einfache Hilfe. Wer sich daran hält, bearbeitet genau das, was im Sinne der Führung bearbeitet werden sollte und kann.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Fabian Auler
    Fabian Auler

    RT @communications9: RT @SimoneJanson: Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können –

  2. Monika B. Paitl
    Monika B. Paitl

    RT @SimoneJanson: Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können –

  3. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können: Allzu häufig werden im Arbeitskontext Verän… #Beruf #Bildung

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können –

  5. Berufebilder
    Berufebilder

    Feedback & Führung – 3/5: Was Chefs ändern können –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.