Selbstversuch Self-Assessments Teil 4: Vorteile von Self-Assessments – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E
EnglishGerman

Selbstversuch Self-Assessments Teil 4: Vorteile von Self-Assessments



Voriger Teil Nächster Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Im Rahmen des HEAP Hochschul-E-Assessment-Projekt wurden zwischen 2004 und 2006 in Hamburg verschiedene Self-Assessment- und Eignungs-Verfahren in vier Pilotprojekten ausführlich untersucht – mit durchweg positiven Ergebnissen für die Self-Assessments.

start-up-education Selbstversuch Self-Assessments Teil 4: Vorteile von Self-Assessments


Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Vorteile von Self-Assessments

Das war wohl einer der Gründe für die HAW Hamburg, das System hochschulweit für alle Fächer einzuführen und zum Pflichtbestandteil des Studienplatz-Bewerbungsverfahrens zu machen.

  • Denn diese virtuelle Studienberatung hat gleich mehrere Vorteile: Zunächst werden mit dem System Studieninteressierte in ganz Deutschland angespochen – weitaus mehr, als eine Handvoll Studienberater vor Ort abdecken könnte.
  • Studienanfänger werden außerdem dabei unterstützt, von Anfang an das passende Studienfach zu wählen. Dadurch haben Sie ein geringeres Risiko, Zeit durch einen Fachwechsel oder Studienabbruch zu verlieren.
  • Die Bewerber werden nicht einfach mit Informationen berieselt, sondern aufgefordert, aktiv teilzunehmen.
  • Und die Qualität des Studiums wird insgesamt besser, weil die Studenten besser auf die Anforderungen vorbereitet sind und zum Studienfach passen,

Das erläutert Professor Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, Vizepräsidentin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg:

„Wir haben einfach immer wieder gemerkt, dass Studienanfänger völlig falsche Vorstellungen von den Inhalten des Studiums hatten und es dann häufiger auch abgebrochen haben. Das ist um so ärgerlicher, wenn diese sich aufwändig einen Studienplatz erklagt haben und dann feststellen, dass es das Falsche ist. Ein Beispiel sind unser Medien-Studiengänge: Viele Bewerber übersehen völlig, dass hier auch sehr viele technische Inhalte vermittelt werden. Wer hingegen weiß, was auf ihn zukommt, wird von Anfang an erfolgreicher studieren“

Die HAW hat die Self-Assessments bislang für die folgende Studiengänge eingeführt:

Fakultät Technik und Informatik

  • Maschinenbau/Energie- und Anlagensysteme
  • Maschinenbau/Entwicklung und Konstruktion
  • Produktionstechnik und -management
  • Informations- und Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Angewandte Informatik
  • Technische Informatik
  • European Computer Science
  • Fahrzeugbau
  • Flugzeugbau

Fakultät Life Sciences

  • Gesundheitswissenschaften
  • Ökotrophologie
  • Medizintechnik
  • Gefahrenabwehr/Hazard Control
  • Rettungsingenieurwesen/Rescue Engineering
  • Biotechnologie
  • Verfahrenstechnik
  • Umwelttechnik

Fakultät Design, Medien und Information

  • Bekleidung – Technik und Management
  • Medientechnik
  • Media Systems
  • Bibliotheks- und Informationswissenschaften
  • Medien und Information

Fakultät Wirtschaft und Soziales

  • Pflegeentwicklung und Management
  • Soziale Arbeit
  • Bildung und Erziehung in der Kindheit
  • Außenwirtschaft/Internationales Management
  • Logistik/Technische Betriebswirtschaftlehre
  • Marketing/Technische Betriebswirtschaftlehre
  • Public Management

Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

  • Wirtschaftsingenieurwesen

Wohin geht die Reise?

Ob die Selbsteinschätzung vor Studienbeginn aber auch tatsächlich zu einem erfolgreicheren Studium führen, bleibt abzuwarten: Die ersten Studenten, die das Bewerbungsverfahren mit integierten Self-Assessments durchlaufen haben, haben gerade die ersten Semester hinter sich gebracht – noch zu früh, um Aussagen über den Studienerfolg zu treffen.

Immerhin bewerten die Mehrzahlt der Studieninteressierten, die sich virtuell beraten ließen, die HAW-Navigatoren am Ende des Verfahrens als gute bis sehr gute Studienvorbereitung.

Evaluationsergebnisse

An anderen Hochschulen ist man bereits einen Schritt weiter: Für das Projekt Megadigitale an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main liegen erste Evaluationsergebnisse zumindest für das Fach Informatik bereits vor.

Hier wurden die Ergebnisse von 76 Self-Assessments mittels Pseudonym mit den Ergebnissen der ersten Prüfungen abgeglichen. Die Auswertung konnte bestätigen, dass ein Zusammenhang zwischen guten Test- und Prüfungsergebnissen bestehen.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.