EnglishGerman

Wie man sich mit nachhaltiger Damenhygiene selbst verwirklichen kann: Online Business mit Öko-Herz


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Britta Wein stellt mit der Marke Lunapads in ihrem Online-Shop eine bunt designte, ökologische Mehrweg-Variante der steril weißen Einweg-Damenbinde entgegen. Dabei verbindet die Brandbuilderin ihre 15-jährige Expertise im Layout-Druckbereich für einen Getränkeriesen mit ihrem Öko-Bewusstsein.

nachhaltige-damenhygiene Wie man sich mit nachhaltiger Damenhygiene selbst verwirklichen kann: Online Business mit Öko-Herz


Hier schreibt für Sie:

 

70 Marie-Luise MählerMarie-Luise Mähler arbeitete u.a. bei MTV oder im Pressereferat der Deutschen Botschaft in Brüssel.

Profil

Spezialisierung im Verpackungslayout

Nach ihrer Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau sattelte Britta Wein auf Graphik um und spezialisierte sich im Verpackungslayout. 1998 wechselte sie von der Agentur zu dem Getränkeriesen Coca Cola. „Endlich war ich beruflich in der Richtung unterwegs, die mir Spaß machte. Außerdem gab es dort viel Anerkennung. “

Ende 2000 wurde ihr Produktionsbereich jedoch outgesourced und die Layout-Fachfrau landete bei der neu beauftragten Agentur. „Als die Tür zugeknallt war, realisierte ich: Nichts ist für immer. Es gibt nicht „den Job für’s Leben“. Ich musste weitermachen, obwohl ich nicht zurück in die AgenturWelt wollte.“

Auszeit in New York

2006 brauchte Britta Wein eine Pause vom beruflichen Hamsterrad. Ihr Herz hatte sie schon im Jugendalter an die USA verloren. So zog es sie für drei Monate nach New York. „Ich wohnte zum ersten Mal in einer WG und lebte einfach so in den Tag hinein.

Nach dem Motto: „Ich handel nur nach meinem Bauch.“ Es ist toll, wenn man, auf sein Bauchgefühl hören kann. Ich erkannte, dass ich dieses ganze Materialistische gar nicht brauche.“

Geschäftsidee an der Haltestelle

Dieses Bauchgefühl bildete auch die Initialzündung zur Selbständigkeit. Zufällig trifft sie auf die Lunapads-Inhaberin nach einem Bolgger-Event in Portland.„Sie erzählte mir von ihrem Produkt und ihrer Initiative „Pads for Girls“, die Frauen in Afrika unterstützt. Das hatte mich sehr berührt“.

Zurück in Deutschland besuchte Britta Wein die Homepage, probierte selbst die Produktpalette und betrieb Marktforschung. Im Dezember 2011 überzeugte sie sich selbst in Vancouver von den Produktionsabläufen , -kosten und Distributionsformalitäten. „Danach war klar: Das mache ich.“

Gründungszeit, Wendezeit

Die Gründung von 2012 fiel mit einem signifikanten Einschnitt zusammen. Ein Rückenleiden stellte sich als Folge nitrosativen Stresses heraus. Die Unternehmerin war gezwungen, ihr altes Leben grundsätzlich zu ändern. „Ich hatte bis dato permanent gearbeitet, zu wenig geschlafen, mir kaum Zeit für Essen genommen und wenig Sport getrieben.“

Ein Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten zwang schließlich zum Neustart: „Dinge, die ich täglich gegessen hatte, musste ich plötzlich vom Einkaufszettel streichen. Ich ging in den Supermarkt, kaufte alles, was ich noch essen durfte und stellte fest: Daraus lässt sich doch was machen.“

Digitales Nomadentum in Grün

Inzwischen hat Britta Wein ihr Leben umgestellt, lebt wieder in einer WG, folgt ihrem inneren Kompass, trennt sich von “Altlasten“ aus ihrem „früheren Leben“. Bleiben darf alles, was nachhaltig ist: Sie kocht vegan und beginnt den Tag mit grünen Smoothies.

Yoga und Laufsport gehören zum regelmäßigen Wellness-Programm. Außerdem hat sie die Meditation für sich entdeckt und bleibt ihrer Reisefreude treu. Deshalb hat sie sich auch für das Online-Geschäft entschieden, denn das läuft überall, sofern ein Internetanschluss da ist. Lediglich ein Dienstleister müsse noch her, der Lagerung und Distribution übernimmt.

Mit sich im Einklang leben

Während die Marke Lunapads in Deutschland noch in den Gründerschuhen steckt, feilt die Entrepreneurin an einem grünen Gesamtkonzept. Sie erzählt begeistert von New York.

Das ehemalige Ziel einer inspirierenden Auszeit im Jahr 2006 ist jetzt Austragungsort eines hochkarätig besetzten Schreib-Workshops. Dort will sie die Basis für ihr Schreib- Projekt schaffen. Denn ihren Lebensstil, den will sie bald verschriftlichen. „Im Grunde genommen geht es doch darum, innerlich reich zu werden und im Einklang mit sich zu leben.“

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.