Wie Irland mit dem Gathering-Jahr seine Wirtschaft ankurbelte: Party gegen die Krise | Best of HR - B E R U F E B I L D E R
EnglishGerman

Wie Irland mit dem Gathering-Jahr seine Wirtschaft ankurbelte: Party gegen die Krise


Über Uns: Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt & Bildungssystem, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Offenlegung: Aer Lingus hat bei diversen Recherche-Reisen die Flugreise gesponsert. Fáilte Ireland hat unsere Reise nach Irland durch Übernahme der Reisekosten unterstützt.   Bild-Location: Samuel Beckett Bridge, South-East Inner City, Dublin, Irland.

Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit – und in Deutschland ist das Gejammere groß. In Irland begegnet man dem Thema ganz anders: Frei nach dem Moto „Wirtschaft ist zu 50 Prozent Psychologie“ wird einfach eine Riesen-Party veranstaltet, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Und es wirkt!


Hier schreibt für Sie:

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Verrückte Idee?

Kürzlich wohnte ich in Dublin dem Weltrekord der längsten Riverdance-Linie bei. So absurd das klingt, ist es auch: 1650 Menschen tanzen auf einer Hängebrücke 5 Minuten lang Irish Step-Tanz, um ins Guiness-Buch der Rekorde zu kommen. Ich muss zugeben, dass ich vorher mit typisch deutscher Skepsis dachte: „Was für eine bekloppte Idee.“

Rational betrachtet ist es das auch. Braucht die Welt einen solchen Rekord? Aber emotional hat mich die Veranstaltung total mitgerissen: Diese Begeisterung bei den teilnehmenden Tänzern, bei den Zuschauern und den Veranstaltern. Die fetzigen Rhythmen. Die bedenklich schwankende Brücke. Was ich vorher nie geglaubt hätte: Es war ein Erlebnis.

Wirtschaftlicher Erfolg

Und ein wirtschaftlicher Erfolg. Denn Irish Step ist aufgrund der Popularität der Show Riverdance ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Exportschlager. Zudem war das Weltrekord-Event war nur eine von ungezählten Veranstaltung, die im Rahmen des Gathering Irlands 2013 stattfanden.

Das Gathering wurde Fáilte Ireland ins Leben gerufen, um die Tourismus-Wirtschaft in Irland anzukurbeln. Wer wollte, konnte ein Gathering anmelden. Und die Begeisterung der Iren war groß, alleine 422 Veranstaltungen wurden im County Cork angemeldet und 858 in Dublin.

„Wirtschaft ist zu 50% Psychologie“

Neben vielen Veranstaltungen, die auch sonst jedes Jahr stattfinden – etwa das Galway Arts Festival – gab es auch allerlei absurde Veranstaltungen wie die „Redhead Convention“ oder „Calling all Claires!“

Wirtschaft sei zu 50 Prozent Psychologie, sagte der ehemalige Bundeskanzler Ludwig Erhard. Nie hat sich mit dieser Spruch so eindrücklich bezeichnet wie bei dieser Veranstaltung: Tatsächlich verzeichnet Irland im Gathering-Jahr bis September alleine aus den USA 222.000 Touristen mehr als in den Jahren zuvor.

Hollywood hilft mit

Der Aktion kommt zugute, dass Irland bis heute in enger Verbindung zu den irischen Emmigranten vor allen in den USA steht. Die USA ist daher auch der wichtigste Markt für den irischen Tourismus. Das Gathering wurde in diesem Zusammenhang für viele Irisch-Stämmige Amerikaner auch ein Besuch im Land ihrer Vorfahren.

Zudem gibt es eine handvoll irische Hollywood-Größen, die für das Gathering denn auch die Werbetrommel rührten: Vom Ex-James Bond Pierce Brosnan über Liam Neeson bis zum dreifachen Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis.

Würde das in Deutschland auch funktionieren?

Wahrscheinlich ist aus all diesen Gründen so eine Veranstaltung eben auch nur in Irland möglich: In Deutschland fehlt, historische bedingt, die positive Identifikation mit der Heimat. Schuhplattler ist einfach bedeutend weniger mitreisend als Irish Step.

Und auf Hollywood-Stars als Botschafter müssen wir ebenfalls verzichten, sieht man von Christoph Walz ab, der eigentlich Österreicher ist und von diversen Akteuren hinter der Kamera (Zimmer, Emmerich, Ballhaus), die aber einfach nicht so sexy sind.

Was aber in Deutschland m.E. auch fehlt, ist die Kreativität und der Humor dem Thema Krise auf dies Weise zu begegnen. Da bleibt nur das Jammern.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. ROCKIT_INTERNET

    Wie Irland mit dem Gathering-Jahr seine Wirtschaft ankurbelte: Party gegen die Krise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.