EnglishGerman

6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt!



Voriger Teil Nächster Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt & Best of HR (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa). Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Andy Holzer aus Osttirol hat sechs der Seven Summits, der höchsten Gipfel aller Kontinente, überwunden. Er ist Bergsteiger. Und er ist von Geburt an blind. Doch er ist auch Bergführer und die Menschen vertrauen sich ihm an. Nicht blind, sondern weil er anderen Menschen Mut macht. Wie ein guter Essential Leader!


Hier schreibt für Sie:

71 Karin LohnerKarin Lohner ist Executive Coach, DCV zertifizierter Senior- und Lehrcoach, Speakerin, Dozentin und Autorin.

Profil

In einem Interview wurde der blinde Bergsteiger Andy Holzer gefragt, wozu er das denn mache, er könne ja die wundervolle Aussicht auf dem Gipfel gar nicht genießen.

Auf die Zufriedenheit und Freude kommt es an

Seine Antwort: das spielt auch keine Rolle. Die Zufriedenheit und Freude entsteht aus dem Überwinden der großen Herausforderung, daraus die richtigen Entscheidungen zu treffen, die richtigen Schritte zu tun.

Dazu muss man nicht sehen, das geschieht im Geist. Andy Holzer ist Guide und Bergführer. Menschen vertrauen einem Blinden, um selbst Gipfelstürmer zu werden. Hier liegt die Allegorie für den Essential Leader. Auch er ist ein Guide und führt dahin, die richtigen Entscheidungen für die richtigen Schritte zu treffen.

Zu viel Kontrolle erzeugt Unsicherheit

Auch das geschieht mit dem richtigen Geist für das Ganze, durch die Einstellung und innere Haltung. Der Essential Leader hat einen unerschütterlichen Glauben ans Gelingen. Auch wenn der Weg schwierig ist. Wege werden unterschiedlich gegangen. Viele Führungskräfte kontrollieren den Weg und schreiten ein, wenn er nicht so gegangen wird, wie sie sich das vorstellen.

Sie vertrauen nicht in die Fähigkeiten und Kräfte der Mitarbeiter, auf ihre Weise zum Ziel zu kommen. Dieses mangelnde Vertrauen erzeugt eben dieses bei den Mitarbeitern. Sie werden unsicher. Sie sichern sich ab bei der Führungskraft und die bekommt den Eindruck „alles selbst machen“ zu müssen.

Impulse setzen und zum Handeln ermutigen

Dabei ist das lediglich der Kreislauf des Vertrauens. Das läuft ganz ähnlich wie bei einer Bergbesteigung. Der Guide gibt Impulse, wie wir am sichersten und besten zum Gipfel kommen, die Besteigung übernimmt er nicht. Seine Aufgabe ist die der Ermutigung es selbst schaffen zu können.

Genau das macht auch der Essential Leader in seiner Aufgabe als Guide. Die richtigen Impulse setzen und zum Handeln ermutigen. Das braucht eine ganze Menge Vertrauen in sich selbst und in die anderen. Genauso wie ein blinder Bergsteiger und Guide.

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - gratis in den ersten 20 Minuten!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KarinLohner

    Der Führungskraft vertrauen können, davon hätten Mitarbeiter gerne etwas mehr!

  2. Heike Friedrich

    Führungskompetenz der Zukunft – Vertrauen zählt!

  3. Volker Schneider

    Welcher Führungskraft kann man blind vertrauen?

  4. Baloise Jobs

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt! via @SimoneJanson #Karriere #Beruf

  5. KarinLohner

    Welcher Führungskraft kann man blind vertrauen?

  6. KarinLohner

    Was hat ein blinder Tiroler Bergführer mit Leadership und Führungs-Kraft zu tun?

  7. Volker Schneider

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt! #g

  8. Monika Paitl

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt! #g

  9. 6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt! #g

  10. Holger Froese

    6 Schritte zur F ührungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen z ählt! #Business

  11. Christoph Kotzott

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt! #g

  12. Liane Wolffgang

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt!: Andy Holzer aus Osttirol hat sechs der …

  13. Simone Janson

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 4/7: 3. Vertrauen zählt! #g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.