EnglishGerman

Neues aus dem Süden zum Thema Fachkräftemangel: Nur eine billige Fachkraft ist eine gute Fachkraft?



Voriger Teil Nächster Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Zugegeben, die Überschrift ist etwas plakativ gewählt: Sie zeigt aber sehr schön, was viele Unternehmen über ihre Fachkräfte zu denken scheinen – zumindest wenn man Karl Brenke vom DIW folgt. Denn der hat sich in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung wieder zu Wort gemeldet mit der steilen These: „Nur billige Fachkräfte sind rar“.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

In dem Interview sagt Brenke:

Sie [Firmen] klagen über einen Mangel an Leuten zu einem bestimmten Preis. Zudem sagt kaum ein Personalverantwortlicher gern von sich, einen einfachen Job zu haben – das würde er aber, wenn er problemlos Fachkräfte finden würde.

Derweil springt, nach diversen anderen Medien, nun auch die Süddeutsche Zeitung auf den Zug auf, das Thema Fachkräftemangel etwas kritischer und differenziert zu betrachten.

In Ihrem Artikel „Erfolglose Jobsuche Wie der Fachkräftemangel Bewerber frustriert“ berichtet Nicola Holzapfel über verschiedene Beispiele von Leuten, die trotz angeblichem Fachkräftemangel keinen Job finden. Und am Ende bemerken: Mit dem Arbeitsmarkt stimmt etwas nicht.

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.