EnglishGerman

Die Finanzkrise als Tsunami – Teil 3: Die Welle breitet sich aus



Voriger Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
 Bild-Location: Financial District, New York City, New York, Vereinigte Staaten.

Ganz besonders faszinierend für mich war zu sehen, wie sich die Welle in Raum und Zeit ausbreitete und wie sich Ereignisse, die scheinbar losgelöst voneinander stehen, sich plötzlich zu einem Gesamtbild zusammenfügen.


Geschrieben von:

 

74 Martin TheyerMartin Theyer ist Manager beim größten Leiterplattenhersteller Europas, Finanzexperte, Buchautor & Vortragsredner.

Profil

Die Welle nimmt Fahrt auf

Es begann mit den Geschehnissen rund um Bankers Trust und Andy Krieger im Jänner 1988. Eine interne Bankprüfung ergab, dass der Optionshändler Andy Krieger auf kreative Weise sein Handelsergebnis verschönerte. Um einen öffentlichen Skandal zu vermeiden, wurden mit Hilfe der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young das Ereignis verschwiegen und die Bücher manipuliert.

Obwohl nur wenige betroffen waren und niemand zu Schaden kam, sollte es sich als großer Fehler erweisen, dass die Welle hier nicht gestoppt wurde. Da der Fall zu komplex für die Staatsanwaltschaft war, kam es zu keiner Anklage. Damit wurde ein klares Signal in den Kapitalmarkt geben –das Manipulieren von Büchern zahlt sich aus! Und die Welle konnte volle Fahrt aufnehmen.

Die Welle fordert ihre ersten Opfer

Keine fünf Jahre später erfasste die Welle ihre ersten unschuldige Opfer – Im Dezember 1994 musste infolge von komplexen Zinsspekulationen Orange County, ein Bezirk im US-Bundesstaat Kalifornien, Bankrott anmelden. Der damalige Treasurer Robert L. Citron spekulierte durch innovative Anleiheprodukte, die von Salomon Brothers und Credit Suisse First Boston entwickelt wurden, auf gleichbleibende Zinsen.

Dabei übersah er komplett das Risiko, dass die Zinslandschaft sich von heute auf morgen verändern kann. In Folge musste Orange County Konkurs anmelden und die Bürger von Orange County mussten erheblich Kürzungen der Staatsleistungen als auch höhere Steuern hinnehmen. Erstmals hatte die Welle Wähler erfasst, die, obwohl sie nicht an den Spekulationen beteiligt waren, zur Kasse gebeten wurden

Die Welle bedroht die USA

Nun sollte es nicht einmal mehr vier Jahre dauern, bis die Welle das gesamte Finanzwesen der Vereinigten Staaten zu kippen drohte. Was war passiert? – Long-Term Capital Management“ (LTCM) war ein 1994 von John Meriwether (früherer Vize-Chef und Leiter des Rentenhandels bei Salomon Brothers) gegründeter Hedgefonds. 1998 setzte die russische Regierung die Zahlung auf Anleihen aus und wertete den Rubel massiv ab.

LTCM verlor über Nacht ein Vermögen und konnte nur aufgrund des Eingreifens der amerikanischen Notenbank – unter der Leitung von Alan Greenspan – gerettet werden. Im April 1999 musste Präsident Bill Clinton einen Bericht über die Finanzkrise veröffentlichen.

Das Bankensystem der USA vor dem Kollaps?

Zum ersten Mal stand das gesamte Bankensystem in den Vereinigten Staaten von Amerika vor dem Kollaps und damit wären Millionen von Bürgern um ihre Ersparnisse gebracht worden.

Nur Dank des raschen Eingreifens der Notenbank und des Präsidenten der USA konnte das Schlimmste noch einmal verhindert werden. Aber abermals wurde die Welle nicht gestoppt, sondern breitete sich ungestört weiter aus.

Die Welle entfaltet ihre volle zerstörerische Kraft

Nachdem die Welle in den USA nicht eingedämmt wurde, konnte sie sich nun ungestört und mit voller Kraft auf Europa ausdehnen. Was wir heute im nachhinein als den Anfang der Finanz-Krise bezeichnen, ist in Wirklichkeit ihre Fortsetzung! Richard Fuld, der CEO von einer der größten Investmentbanken Amerikas, machte mit dem Weiterverkauf von Immobilien Darlehen an europäische Banken das große Geschäft.

Doch was sich zu Anfang als sicheres Investment darbot, löste sich bald in Rauch und Schall auf. Auf Grund der hohen Verluste und Abwertungen des Creditportfolios musste Lehman Brothers am 15. September 2008 Konkurs anmelden und leitete damit die schwerste Weltwirtschaftskrise seit den 20er Jahren ein.

Verzweifelte Politiker

Eine Verstaatlichungswelle beginnt, als verzweifelter Versuch der Politiker, das Finanzsystem und damit die Realwirtschaft zu retten. Jedoch vergeblich. Immer mehr Banken müssen zwangsverstaatlicht und immer mehr Steuergeld n das marode Finanzsystem gepumpt werden.

Nun sind wirklich alle Bürger der alten und neuen Welt betroffen. Staatshaushalte werden gekürzt, Millionen von Arbeitsplätzen vernichtet und soziale Unruhen heraufbeschworen. Die Welle hat ihren Höhepunkt erreicht und ein Ende ist noch nicht in Sicht

Die Welle zieht immer größere Kreise

Was wir aus diesen Beispielen lernen: sie alle sind miteinander verbunden und zeigen, dass die Welle immer größere Kreise zieht und Weltweit immer mehr Menschen mit ihrer zerstörerischen Kraft erfasst. Waren am Anfang der 90er Jahre nur wenige mittelbar von der Welle betroffen, so sind mittlerweile wir alle direkt oder indirekt den zerstörerischen Kräften der Welle ausgesetzt!

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Heinrich Kürzeder

    Die #Finanzkrise als #Tsunami- schon Teil 3 der spannenden Serie von Autor Martin #Theyer @mtconsult

  2. 5 Sterne Experten

    Die #Finanzkrise als #Tsunami- schon Teil 3 der spannenden Serie von Autor Martin #Theyer @mtconsult

  3. Martin Theyer

    Dritter Teil meiner Serie "Die #Finanzkrise als #Tsunami – Die #Welle breitet sich weiter aus.

  4. Lars Weber

    Die Finanzkrise als Tsunami – Teil 3: Die Welle breitet sich aus | Berufebilder by Simone Janson via @sharethis

  5. Martin Theyer

    Dreiter Teil meiner Serie "Die #Finanzkrise als #Tsunami – Die #Welle breitet sich weiter aus.

  6. Holger Froese

    Die Finanzkrise als Tsunami – Teil 3: Die Welle breitet sich aus #Business

  7. Liane Wolffgang

    Die Finanzkrise als Tsunami – Teil 3: Die Welle breitet sich aus: Ganz besonders faszinierend für mich war zu se…

  8. Simone Janson

    Die Finanzkrise als Tsunami – Teil 3: Die Welle breitet sich aus #g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.