EnglishGerman

Crosspro-Research Dauer-Umfrage zu den besten Jobbörsen – Teil 2: Jobsuchmaschinen & Spezialisten vorne



Voriger Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Gestern haben wir Teil 1 mit den Ergebnissen der Crosspro-Research-Nutzer-Umfrage veröffentlicht. Bei der seit Oktober 2008 laufenden Studie beurteilen Stellensuchende Jobbörsen und Jobsuchmaschinen nach unterschiedlichen Kriterien. 16.511 Bewertungen wurden bislang abgegeben. Das interessante Ergebnis: Jobsuchmaschinen liegen ganz vorne, gefolgt von Spezial-Jobbörsen. Generalistische Portale erzielen insgesamt schlechtere Bewertungen.

generalisten1 Crosspro-Research Dauer-Umfrage zu den besten Jobbörsen – Teil 2: Jobsuchmaschinen & Spezialisten vorne


Hier schreibt für Sie:

kenk Gerhard KenkGerhard Kenk ist Herausgeber von Crosswater Systems und gilt als Grandfather der Jobblogging-Szene.

Profil

Keine Überraschung: Jobsuchmaschinen vor Jobbörsen

Die Umfrageergebnisse machen deutlich, dass ein Gattungswettbewerb zwischen Generalisten, Spezialisten und Jobsuchmaschinen stattfindet. In der Gunst der Stellensuchenden liegen die Jobsuchmaschinen hinsichtlich Zufriedenheit und Suchqualität ganz vorne, gefolgt von Spezial-Jobbörsen. Die Generalisten erzielen insgesamt schlechtere Bewertungen.

Für mich keine Überraschung: Jobsuchmaschinen bieten einen viel breiteren Überblick, da Sie nicht nur auf einen eingeschränkten Stellenpool verweisen, sondern das gesamte Angebot durchkämmen. Darüber habe ich bereits geschreiben.

Generalistische Jobbörsen: Viel Marketing, wenig dahinter?

Allerdings entwickelte sich die Anzahl der Bewertungen eher gegenläufig: Generalisten haben mit 11.499 Bewertungen fast zehnmal so viel Beurteilungen erhalten wie Spezialjobbörsen (1.254) oder Jobsuchmaschinen (1.541).

Die Ursache hierfür dürfte in dem wesentlich höheren Bekanntheitsgrad der allgemeinen Karriereportale – gefördert durch intensive Marketing-Kampagnen – liegen. Wie der Zufriedenheitsgrad allerdings zeigt, sind die Ergebnisse allerdings bei den Spezialisten deutlich besser.

Trends in der Nutzer-Zufriedenheit

Die Konzeption der Nutzer-Umfrage als Dauerumfrage ermöglicht es, Trends im dynamischen Markt der Recruiting-Portale aufzuspüren und Entwicklungen sichtbar zu machen, ob sich beispielsweise Verbesserungen einzelner Jobportale hinsichtlich Funktionalität oder Suchtechnologie auch in den Urteilen der Nutzer widerspiegeln.

Im Vergleich der letzten 12 Monate zeigen sich einige ausgeprägte Verschiebungen in der Gunst der Stellensuchenden.

Xing & Experteer vorne

So haben sich die Jobportale XING Jobs und Experteer verbessert, Monster und Stellenanzeigen.de haben sich wenig verändert. Die folgende Abbildung zeigt die Veränderungen des Zufriedenheitsgrads im Zeitverlauf bei einer Auswahl von allgemeinen Jobbörsen.

entwicklung-zufriedenheit Crosspro-Research Dauer-Umfrage zu den besten Jobbörsen – Teil 2: Jobsuchmaschinen & Spezialisten vorne

Im gesamten Umfrageverlauf seit 2008 konnte sich die Arbeitsagentur in den Beurteilungen der Nutzer kontinuierlich verbessern – nicht zuletzt eine Auswirkung des Relaunchs dieser Jobbörse. Die folgende Abbildung zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Zufriedenheit im Zeitverlauf für die Jobbörse der Arbeitsagentur.

entwicklung-zufriedenheit-2 Crosspro-Research Dauer-Umfrage zu den besten Jobbörsen – Teil 2: Jobsuchmaschinen & Spezialisten vorne

Zielgruppenauswahl bei Spezialisten einfacher

Der erste Wurf bei der Auswahl der Jobbörse muss sitzen. Deshalb hängt der Recruiting-Erfolg neben generellen Qualitätsmerkmalen ganz besonders auch von der Wahl der richtigen Zielgruppe ab. Wenn Recruiter die richtige Zielgruppe erreichen wollen, müssen Stellenanzeigen in solchen Jobportalen geschaltet werden, die auch von den gesuchten Bewerbern frequentiert werden.

Insbesondere die allgemeinen Jobbörsen, die ja für alle Berufsgruppen, Branchen und Regionen tätig sind, weisen zuweilen erhebliche Unterschiede in der Zusammensetzung ihrer Zielgruppen bzw. der Bewerberprofile auf. Die über 16.000 vorliegenden Nutzerbewertungen können anhand bestimmter karrierebezogener Kriterien selektiert werden, um die Zielgruppenauswahl weiter zu differenzieren.

Beispiele Zielgruppenauswahl

KriteriumSelektions-MerkmalJobbörse mit den meisten Nutzern
PostleitzahlPostleitzahl-Gebiet 5MeineStadt
MobilitätLandesweit mobilStepstone
Würde auch im Ausland arbeitenMonster
BildungsstatusAbschluss an wissenschaftlicher HochschuleStepstone
StudiengebietWirtschaftsingenieurswesenMonster
Medizin / GesundheitswesenMeineStadt
JahresgehaltÜber 80.000 EuroExperteer
BrancheKaufmännische DienstleistungenArbeitsagentur
BerufsstatusGeschäftsführung / VorstandFAZjob.net
BerufsfeldConsultingAbsolventa

Weitere Informationen

Für die Jobbörsen-Auswahl stehen Recruiter und Medienplanern mit dem Online-Tool „Jobportal Profiler“ eine Analysemöglichkeit zur Verfügung, um anhand karrierebezogener Kriterien zu ermitteln, welche Jobportale von der gewünschte Kandidatenzielgruppe genutzt werden und wie zufriedenstellend diese bewertet wurden. Sie finden diese Informationen unter http://www.crosspro-research.com/recruiter.html

 

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Pingback: Bewerbung & Jobsuche für Absolventen – Teil 3: Online-Reputation – ohne Empfehlung geht es nicht | B E R U F E B I L D E R

  2. Pingback: Wenn Jobbörsen einen kleinen Mitwerber mundtot machen wollen: Abgemahnt wegen zu viel Erfolg | Berufebilder by Simone Janson

  3. Pingback: Wenn Jobbörsen einen kleinen Mitwerber mundtot machen wollen: Abgemahnt wegen zu viel Erfolg | Berufebilder by Simone Janson

  4. Holger Froese

    Crosspro-Research Dauer-Umfrage zu den besten Jobb örsen – Teil 2: Jobsuchmaschinen & Spezialisten vorne #Business

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.