EnglishGerman

Literarisch verpackte Erkenntnisse der Hirnforschung: Warum wir denken wie Fred Feuerstein


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Ein schönes „Lesebuch“ ist jetzt bei Hanser erschienen. Rolf Dobelli hat darin auf literarisch hohem Niveau die interessantesten Ergebnisse der Hirn und Verhaltensforschung der letzten Jahre zusammengetragen.

Skurrile Denkfehler

52 der prägnantesten und skurrilsten „Denkfehler“ hat jetzt der Schriftsteller und Unternehmer Rolf Dobelli hier zusammengestellt. In „Die Kunst des klaren Denkens“ bietet er sehr gute Unterhaltung, die spielend erkenntnistheoretischen Mehrwert liefert.

Unterhaltsam, erkenntnis- und demutfördernd. Wird doch deutlich, dass wir nicht so vernünftig sind, wie wir uns einschätzen. Eine guter Begleiter auf allen Karriere- und Lebenswegen.

Rauchzeichen aus dem Irrgarten der Vernunft

Der Fuchs springt mit aller Kraft hoch, versucht die süßesten Trauben des Weinstocks zu erwischen. Aber er springt zu kurz, schafft es einfach nicht. „Pah, die sind eh sauer, sollen sie doch hängen bleiben“, sagt er und schreitet hoch erhobenen Hauptes in den Wald zurück.

Vor über zweieinhalbtausend Jahren schon zeigte der griechische Fabeldichter Äsop, wie vernünftig unvernünftig wir uns oft verhalten. Heute liefern die Verhaltensökonomie und die Hirnforschung fast täglich neue Beweise dieser Selbsttäuschungsstrategien.

Denken wie Fred Feuerstein

Wenn ein paar Leute in den Himmel schauen, recken auch wir unseren Kopf. Wenn am Spieltisch die Kugel ein paar Mal hintereinander auf „Schwarz“ fällt, wetten wir auf „Rot“. Wenn die Katastrophe da ist, haben sie plötzlich alle kommen sehen (vorher aber nicht).

Warum unterlaufen uns solche Denkfehler am laufenden Band? Rolf Dobelli erklärt das mit der „kalten“ Theorie der Irrationalität. Demnach ist das Denken eine biologische Veranstaltung, die sich evolutionär entwickelt hat. Allerdings nicht so schnell, wie unsere äußere Umgebung.

Herdentrieb und Orakelei

Und so fallen wir heute noch auf den Herdentrieb herein (wenn plötzlich einige aus der Gruppe anfangen zu rennen, haben sie möglicherweise ein Wollnashorn gesehen und es ist sinnvoll, auch zu rennen.)

Und anstatt Risiken und Chancen eines Projekts (oder einer Aktie) anhand sinnvoller Kriterien richtig einzuschätzen, schauen wir lieber, wie sich das Projekt in der Vergangenheit entwickelt hat. Als stecke in der Vergangenheit immer das Wissen um die Zukunft („Mir geht’s doch gut!“, sagte die Weihnachtsgans am 23. Dezember).

Wann es besser ist, nicht nachzudenken

Seit sechs Jahren sammelt Rolf Dobelli Studien und Artikel über die allzu menschlichen Denkschwächen – um bei wichtigen Entscheidungen nicht in die nächstbeste Falle zu tappen. Aber er hat auch gelernt, bei weniger wichtigen Fragen einfach aus dem Bauch heraus zu entscheiden.

Denn „klar zu denken ist aufwendig. Darum: Wenn der mögliche Schaden klein ist – zerbrechen Sie sich nicht den Kopf.“  Fazit: Jede der 52 kurzen Denkfehler-Geschichten ist von der ersten bis zur letzten Zeile ausgefeilt und sehr schön komponiert. Literarischer sind die neuen Erkenntnisse der Hirnforschung und der Verhaltensökonomie nicht zu haben.

Hier schreibt für Sie:

38 Wolfgang HanfsteinWolfgang Hanfstein ist u.a. Mitbegründer und Chefredakteur von Managementbuch.de, der führenden Buchhandlung für Führungskräfte, Unternehmer und Selbständige.

Profil



berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Patrick Jentsch

    Literarisch verpackte Erkenntnisse der Hirnforschung: Warum wir denken wie Fred Feuerstein: Verg…

  2. Liane Wolffgang

    Literarisch verpackte Erkenntnisse der Hirnforschung: Warum wir denken wie Fred Feuerstein: Vergrößern Sie das B…

  3. KompetenzPartner

    Literarisch verpackte Erkenntnisse der Hirnforschung: Warum wir denken wie Fred Feuerstein: Verg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.