EnglishGerman

Der Karriere-Führerschein: In 9 Schritten einen Artikel schreiben (Teil 3)



Voriger Teil Nächster Teil



Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt von Simone Janson | Best of HR - Berufebilder.de

Ob Bücher, Fachzeitschriften, Magazine oder Blogs – im Berufsalltag kann es immer mal wieder passieren, dass Sie einen Artikel zu einem bestimmten Thema irgendwo veröffentlichen müssen. Hier ein paar weitere Tipps dazu. artikel-schreiben Der Karriere-Führerschein: In 9 Schritten einen Artikel schreiben (Teil 3)


Hier schreibt für Sie:

 

mn-daefler-2014-03-17-farbig Professor Dr. Martin-Niels DäflerProf. Dr. Martin-Niels Däfler lehrt an der Hochschule für Oekonomie & Management (FOM) in Frankfurt am Main.

Profil

Schritt 6: Formulieren Sie den Schluss

Aus der Schulzeit ist Ihnen sicherlich noch bekannt: Ein Aufsatz endet nicht abrupt, sondern hat ein Ende, und sei es noch so kurz. Welche Möglichkeiten haben Sie, einen Artikel zu beenden? Ziehen Sie ein (kurzes) Fazit und fassen Sie Ihre Kernbotschaften zusammen.

  • Erläutern Sie, welche Konsequenzen der Leser aus Ihrem Beitrag ziehen sollte.
  • Stellen Sie einen Bezug zur Einleitung her.
  • Geben Sie Tipps und Hinweise, wie der Leser von Ihren Ausführungen profitieren kann.

Fordern Sie Ihre Leser auf, eine bestimmte Aktion zu ergreifen, einen Vergleich anzustellen, einen Fragebogen im Internetauszufüllen oder weiteres Infomaterial anzufordern. Auch hier gilt, was bereits gesagt wurde: Je kürzer der Artikel, desto knapper sollte auch der Schluss ausfallen.

Schritt 7: Stellen Sie dem eigentlichen Text eine Zusammenfassung voran

Sie werden das aus Zeitungsartikeln kennen: Dort heißt die Zusammenfassung am Anfang des Textes „Lead“ und hat die Aufgabe, den Leser neugierig zu machen und ihn über die wichtigsten Inhalte zu informieren.

Ähnlich ist es bei den meisten Fachartikeln und manchmal auch bei Buchbeiträgen. Beantworten Sie in zwei bis drei Sätzen die sechs wichtigsten „W-Fragen“, nämlich: „Wer macht Was Wann Wo Wie und Warum?“

Schritt 8: Ergänzen Sie die Autorenangaben

Bei den meisten (Fach-)Magazinen ist es üblich, dass zum Schluss einige Informationen zum Verfasser beziehungsweise zu den Verfassern gegeben werden. Nennen Sie hier stets Ihren vollen Namen mit akademischen Titeln, den Arbeitgeber und die Position.

Gelegentlich steht auch mehr Platz zur Verfügung – dann können Sie wichtige Stationen des Lebenslaufs sowie vorherige Veröffentlichungen nennen.

Schritt 9: Korrigieren Sie Ihren Beitrag

Überprüfen Sie zum Schluss Ihren Text im Hinblick auf inhaltliche Richtigkeit, die Einhaltung der Formatvorschriften, korrekte Angabe der benutzten Quellen und Literatur, Rechtschreibung, Zeichensetzung und Stil. Ergänzen Sie dann noch die Zeichenzahl – das geht in Word und anderen Textverarbeitungsprogrammen recht einfach mit der Funktion „Extras – Wörter zählen“.

Abschließend noch einige zusätzliche Hinweise, die Ihnen beim Verfassen von Artikeln und Buchbeiträgen helfen können:

  • Verwenden Sie Fachbegriffe möglichst sparsam, außer Sie schreiben ausschließlich für Fachleute.
  • Verwenden Sie keine Abkürzungen. Ausnahme: Wenn Sie längere Begriffe häufiger verwenden (wie etwa „Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie“), dann schreiben Sie den Begriff zunächst einmal aus und nennen Sie dann die Abkürzung (BMWi).
  • Vermeiden Sie eine werbliche Ausdrucksweise, also keine Superlative, Übertreibungen und ausschmückenden Beschreibungen.
  • Verwenden Sie bei längeren Texten Zwischenüberschriften, um Ihren Beitrag auch optisch zu gliedern.
  • Verzichten Sie möglichst auf Hervorhebungen (Fettungen im Text, Kursivstellungen, rechtsbündige oder zentrierte Textzeilen).
  • Schicken Sie keine vorläufigen oder unabgestimmten Versionen von Texten an die Redaktion – immer nur die endgültige.
berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Tanja Handl

    Gute Tipps für gute Texte – diesem Artikel ist wirklich nichts hinzuzufügen. Danke!
    Mit herzlichen Grüßen,
    Tanja von Beyond-9to5.de
    die Ihre Anregungen für ihr Blog beherzigen wird

  2. Holger Froese

    Der Karriere-F ührerschein: In 9 Schritten einen Artikel schreiben (Teil 3) #Business
    Kommentiert auf Twitter

  3. KompetenzPartner

    Der Karriere-Führerschein: In 9 Schritten einen Artikel schreiben (Teil 3): Ob Bücher, Fachzeits…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.