EnglishGerman

Wirtschaftskrise: Auch Fach- und Führungskräfte schnallen den Gürtel enger


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Die meisten Fach- und Führungskräfte sind angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise bereit, bei ihren Jobs Abstriche zu machen. Das hat eine Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de ergeben: Eine Mehrheit stimmt demnach aktuell der These zu, man müsse vor dem Hintergrund der Krise flexibel sein – und ist bereit, „vorübergehende Einschränkungen“ in Kauf zu nehmen.

Längst hat die Krise Teile des Arbeitsmarkts erreicht. Von Mitte 1. Januar bis Anfang Februar fragte stellenanzeigen.de die Nutzer deshalb in einer Online-Kurzumfrage: „Was würden Sie für Ihren Job tun?“ Dabei ergab sich ein differenziertes Bild: Eine Minderheit von 13,1 Prozent ist trotz Konjunkturkrise zu keinerlei Kompromissen bereit und betrachtet Schwierigkeiten des Arbeitgebers nicht als eigenes Problem. 17,3 Prozent der Fach- und Führungskräfte erklären sich „zu gewissen Abstrichen – zum Beispiel bei den Boni“ bereit, zu mehr aber nicht. Eine Mehrheit von 55,9 Prozent ist dagegen durchaus zu mehr Kompromissen aufgelegt, insofern diese von vorübergehender Dauer sind. 13,7 Prozent identifizierten sich mit der Haltung „für den Job fast alles tun“ zu wollen und dafür zum Beispiel auch umzuziehen. An der aktuellen Online-Umfrage nahmen rund 900 Fach- und Führungskräfte teil.



Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.