EnglishGerman

Gründungsförderung: Wettbewerb für Soziale Unternehmer


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Rund 100 Studierende von neun europäischen Universitäten nehmen seit dem 2August 2009 an der Summer School der Jacobs University zum Thema „Social Entrepreneurship“ teil.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Zum Wettbewerb

In Workshops und Vorlesungen bereiten sich 20 studentische Teams darauf vor, reale sozialunternehmerische Projekte zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen. Die einwöchige Summer School ist der Auftakt für den von der Vodafone Stiftung geförderten Studentenwettbewerb impACT3, bei dem die Teilnehmer sechs Wochen Zeit haben, mit Ideenreichtum und Geschäftssinn ein Maximum an Gewinn für das Gemeinwohl zu erzielen. Das Besondere an impACT3: Die Öffentlichkeit entscheidet, welche zehn Projekte das Finale erreichen. Schirmherr von impACT3 ist der Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus.

Mit impACT3 – einer Initiative der Jacobs University in Kooperation mit der Vodafone Stiftung Deutschland – starten die Bachelor-Studierenden unterschiedlichster fachlicher Ausrichtung aus Deutschland, Dänemark, Großbritannien und Ungarn einen bisher einmaligen Wettbewerb: In Teams von maximal vier Personen mit nur 4 Euro Startkapital pro Person sollen die Nachwuchs-Social Entrepreneurs ein gesellschaftliches oder ökologisches Problem identifizieren und eine innovative, unternehmerisch möglichst erfolgreiche Antwort darauf verwirklichen.

Den Gewinnern winken insgesamt 9.000 EUR Preisgeld, die jedoch zweckgebunden sind: Die Preise können nur für die neu gegründeten sozialunternehmerischen Projekte oder zu Bildungszwecken der Gewinner eingesetzt werden.

So können Sie mitmachen

Die Öffentlichkeit kann die Projektaktivitäten, für deren Dokumentation die Teams selbst verantwortlich sind, ab dem 7. September fortlaufend auf der Wettbewerbsplattform http://www.act-for-impact.net verfolgen. Vom 19. Oktober bis 1November einschließlich entscheidet ein öffentliches Online-Voting, welche Teams in die Endausscheidung der besten 10 kommen.

Die Online-Plattform ist für die Teilnehmer, neben dem direkten Engagement in ihrem Projekt, ein zentrales Werkzeug, ideelle und finanzielle Unterstützung einerseits sowie die Stimmen von Projektbegünstigten, Sponsoren und Förderern für den Wettbewerbsvorentscheid zu mobilisieren. Eine achtköpfige Jury aus namhaften Experten im Bereich Social Entrepreneurship und Non Profit Organisation ermittelt aus den 10 Finalisten die drei besten Teams. Siegerehrung ist am 8. Dezember.

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Holger Moller

    Wettbewerb f. Soziale Unternehmer: 20 studentische Teams entw. Projekte und setzen sie in die Praxis um. #socialbusiness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.