EnglishGerman

Viel Inhalt, wenig Struktur: Wenn Perfektionismus zur Qual wird


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Bei Recherchen für mein eigenes Perfektionismus-Buch bin ich auf diesen Titel gestoßen. Mir hat das Buch nur mittelmäßig gut gefallen: Einerseits viel Inhal. Aber eben im typisch amerikanische Stil mit vielen Beispielen – noch dazu schlecht strukturiert.

Zwar bietet die Autorin einige sehr gute Übungen, die helfen, perfektionistische Denkweisen abzulegen. Und Sie wartet mit vielen Beispielen auf, die ihr bei Ihrer Arbeit als Psychologin untergekommen sind. Das ist aber für mich der Nachteil des Buches: Eine Beispielgeschichte nach der anderen. In diesen Geschichten kann man sich dann wiederfinden – oder eben auch nicht. Dass in dem Buch so viel drinsteht, empfinde ich als Nachteil: Weniger, dafür komprimierter und strukturierter wäre für mich mehr gewesen. Zudem beschränkt sich die Autorin manchmal auch nur aufs erzählen der Beispiele und bietet dann keine Lösung an. Das kann frustrierend sein. Dazu kommt noch der trockene Schreibstil. Das Buch ist dadurch nicht nur langatmig, sondern auch wenig ermutigend. Es gibt kurzweiligere Bücher, die auch fundiert sind, aber mehr dank ihrer optimistischen Sichtweise mehr Lust machen, einmal umzudenken.

Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil



berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.